Wirtschaftspolitik

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">In Ostasien – hier der Blick auf Yokohama und den Fuji – entscheidet sich bald, ob mit der Transpazifischen Partnerschaft TPP ein neues Gravitationszentrum des geopolitischen Handels entsteht.</p>  | Wirtschaftspolitik
19.02.2016

Die Zukunft des Pazifik-Handels

TRANSPAZIFISCHE PARTNERSCHAFT – In den kommenden Jahren entscheidet sich, ob im pazifischen Raum ein riesiger, US-geführter Wirtschaftsblock entsteht – oder ein verworrenes Netz aus komplexen multilateralen Handelsabkommen.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Auch dank der neuen Führung in Argentinien hat Lateinamerika Grund für ­Optimismus: Skyline von Buenos Aires.</p>  | Wirtschaftspolitik
19.02.2016

Trotz allem Grund zu Optimismus

LATEINAMERIKA – Brasilien und Mexiko stecken in der Flaute. Grund zur Zuversicht geben die neue argentinische Führung unter Präsident Macri und der Handelsblock Pazifik-Allianz.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Arbeiten die bürgerlichen Parteien im neuen Parlament besser zusammen, sollten Mehrheiten öfter zu erreichen sein als in der vergangenen Legislatur. </p>  | Wirtschaftspolitik
19.02.2016

«Mehrheiten nutzen – jetzt!»

PARTEIPRÄSIDIEN – Gerhard Pfister (CVP), Petra Gössi (FDP) und Albert Rösti (SVP) wollen neu ihre Parteien steuern – gegen überbordende Regulierung und für einen liberalen Arbeitsmarkt.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Bürokratie-Wahnsinn stoppen: Der sgv will mit einer Regulierungskostenbremse, basierend auf drei Säulen, den Weg für die Unternehmen frei machen für ein Wachstum aus eigner Kraft.</p>  | Wirtschaftspolitik
19.02.2016

«Wir brauchen eine Regulierungsbremse»

REGULIERUNGSKOSTENBREMSE – Die Regulierungskosten sind zu einem bedrohlichen Kostenblock für die Unternehmen herangewachsen. Dem will der sgv den Riegel schieben und mit konkreten Massnahmen unnötige bürokratische Ausgaben stoppen.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Der sgv fordert vom Bundesrat mehr Klarsicht – und dass er bei der Regulierung endlich auf die Bremse tritt. BILD: FOTOLIA</p>  | Wirtschaftspolitik
19.02.2016

Bremsen auf drei Ebenen

REGULIERUNGEN – Der sgv fordert Massnahmen, um den Regulierungs-Wahnsinn zu stoppen. Kernpunkt ist die Einführung einer systematischen Regulierungskostenbremse im Parlament.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Klares Bekenntnis zur Schweizer Rüstungsindustrie: Nicht nur die RUAG bietet für die Schweiz wichtige Arbeitsplätze an.</p>  | Wirtschaftspolitik
19.02.2016

Gleich lange Spiesse
für Schweizer Industrie

Der Bundesrat soll hängige und mit dem Schweizer Recht völlig kompatible Exporte von Wehrtechnik-Produkten zügig bewilligen. Das verlangen diverse Organisationen der Wirtschaft – unter ihnen der Schweizerische Gewerbeverband sgv – in einem offenen Brief an den Bundesrat.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">sgv-Präsident Jean-François Rime (Nationalrat SVP/FR) leistet Überzeugungsarbeit für die zweite Röhre am Gotthard</p>  | Wirtschaftspolitik
09.02.2016

Salametti sichern Solidarität

GOTTHARD-SANIERUNGSTUNNEL – Mit einer Standaktion am Hauptbahnhof Bern warben heute Vormittag Tessiner Politiker für ein JA zur zweiten Röhre am Gotthard an der Abstimmung vom 28. Februar.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Das Vorhaben des Bundesrates in Sachen PK-Bezugsverbot ist ein weiterer Schritt in der insgesamt rasant zunehmenden staatlichen «Gängelung», Überwachung und Sanktionierung von Bürgerinnen und Bürgern, die sich – nach Überzeugung des Verwaltungsapparates – nicht «staatskonform» verhalten.</p>  | Wirtschaftspolitik
05.02.2016

Torpedierte Unternehmer?

Pensionskassen(Vor-)Bezug – Im Juni 2014 wollte der Bundesrat jeden Bezug von PK-Kapital verbieten. Nun soll er für Wohneigentum möglich bleiben. Weshalb nicht für Firmengründungen?

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Es wird sicher noch Zeit brauchen, bis die Digitalisierung die Branche der unabhängigen Vermögensverwalter voll erfasst – doch nahezu täglich schiessen neue Unternehmungen aus dem Boden, die Finanzdienstleistungen digitalisieren. </p>  | Wirtschaftspolitik
05.02.2016

Neue Technologien im Anmarsch

VERMÖGENSVERWALTUNG – Die Digitalisierung macht auch vor der Finanzindustrie nicht halt. Die unabhängigen Vermögens­verwalter müssen sich damit auseinandersetzen und Chancen und Risiken der neuen Technologien erkennen und verstehen.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">17 Kilometer Stress und Unsicherheit: Reisecars und Lastwagen fahren im Gegenverkehr durch den Gotthardtunnel, getrennt nur durch eine handbreit Luft. Ein zweiter Tunnel bringt massiv mehr Sicherheit.BILD: KEYSTONE / Urs Flüeler</p>  | Wirtschaftspolitik
05.02.2016

Sicherheit und Solidarität

GOTTHARD-SANIERUNGSTUNNEL – Am 28. Februar stimmen wir darüber ab, ob das Tessin über Jahre isoliert werden soll. Nur ein JA kann dies verhindern – und zudem Menschenleben retten.