Wirtschaftspolitik

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Der Schweizer Tisch ist reich gedeckt: Familie macht Ferien auf einem Bauernhof.</p>  | Wirtschaftspolitik
04.03.2016

Schon wieder eine Reform ist wenig sinnvoll Überflüssig und 
gefährlich!

ERNÄHRUNGSSICHERHEIT – Der Schweizerische Gewerbeverband sgv erkennt, wie auch der Bundesrat, die Wichtigkeit der Ernährungssicherheit an, lehnt jedoch die Initiative des Schweizer Bauernverbandes ab.

  | Wirtschaftspolitik
04.03.2016

Auswirkungen werden erkannt

DIGITALE TRANSFORMATION – Gemäss einer Studie der Hochschule für Wirtschaft Zürich (HWZ) mangelt es über 50 Prozent der Unternehmen an digitalem Know-how.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">FDP-Nationalrat und sgv-Direktor Hans-Ulrich Bigler stellt am Workshop klar: «Tabakprodukte sind nur der Anfang. Die Regulierungswut schwappt auf weitere Genussmittel wie Alkohol, Fett, Zucker und Salz über. Deshalb wehret den Anfängen.» </p>  | Wirtschaftspolitik
19.02.2016

Direkt zurück an den Absender

TABAKPRODUKTEGESETZ – Tabakprodukte werden in der Schweiz bereits heute stark reguliert. Noch mehr Einschränkungen und Verbote sind daher nicht notwendig und unverhältnismässig. Der sgv setzt sich gegen eine überbordende Prävention ein.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Bernhard Tschumi, Tschumi + Partner Treuhand AG in Zollikofen/BE.</p>  | Wirtschaftspolitik
19.02.2016

Neue Regeln ab 100 000 Franken

Geldwäschereigesetz – Neu können Händler bei Barkäufen über 100 000 Franken mit dem Geldwäschereigesetz in Berührung kommen, mahnt Treuhand-Experte Bernhard Tschumi.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Einnahmen und Ausgaben stimmen bei der Revision des internationalen Konkursrechts nicht überein.BILD: FOTOLIA</p>  | Wirtschaftspolitik
19.02.2016

Rechtsunsicherheit statt Mehrwert

INTERNATIONALES KONKURSRECHT – Der Gewerbeverband sagt Nein zu ungleichlangen ­Spiessen im Konkurs- und Nachlassverfahren und lehnt deshalb die IPRG-Revision ab.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">In Ostasien – hier der Blick auf Yokohama und den Fuji – entscheidet sich bald, ob mit der Transpazifischen Partnerschaft TPP ein neues Gravitationszentrum des geopolitischen Handels entsteht.</p>  | Wirtschaftspolitik
19.02.2016

Die Zukunft des Pazifik-Handels

TRANSPAZIFISCHE PARTNERSCHAFT – In den kommenden Jahren entscheidet sich, ob im pazifischen Raum ein riesiger, US-geführter Wirtschaftsblock entsteht – oder ein verworrenes Netz aus komplexen multilateralen Handelsabkommen.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Auch dank der neuen Führung in Argentinien hat Lateinamerika Grund für ­Optimismus: Skyline von Buenos Aires.</p>  | Wirtschaftspolitik
19.02.2016

Trotz allem Grund zu Optimismus

LATEINAMERIKA – Brasilien und Mexiko stecken in der Flaute. Grund zur Zuversicht geben die neue argentinische Führung unter Präsident Macri und der Handelsblock Pazifik-Allianz.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Arbeiten die bürgerlichen Parteien im neuen Parlament besser zusammen, sollten Mehrheiten öfter zu erreichen sein als in der vergangenen Legislatur. </p>  | Wirtschaftspolitik
19.02.2016

«Mehrheiten nutzen – jetzt!»

PARTEIPRÄSIDIEN – Gerhard Pfister (CVP), Petra Gössi (FDP) und Albert Rösti (SVP) wollen neu ihre Parteien steuern – gegen überbordende Regulierung und für einen liberalen Arbeitsmarkt.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Bürokratie-Wahnsinn stoppen: Der sgv will mit einer Regulierungskostenbremse, basierend auf drei Säulen, den Weg für die Unternehmen frei machen für ein Wachstum aus eigner Kraft.</p>  | Wirtschaftspolitik
19.02.2016

«Wir brauchen eine Regulierungsbremse»

REGULIERUNGSKOSTENBREMSE – Die Regulierungskosten sind zu einem bedrohlichen Kostenblock für die Unternehmen herangewachsen. Dem will der sgv den Riegel schieben und mit konkreten Massnahmen unnötige bürokratische Ausgaben stoppen.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Der sgv fordert vom Bundesrat mehr Klarsicht – und dass er bei der Regulierung endlich auf die Bremse tritt. BILD: FOTOLIA</p>  | Wirtschaftspolitik
19.02.2016

Bremsen auf drei Ebenen

REGULIERUNGEN – Der sgv fordert Massnahmen, um den Regulierungs-Wahnsinn zu stoppen. Kernpunkt ist die Einführung einer systematischen Regulierungskostenbremse im Parlament.