Publiziert am: Freitag, 6. Juli 2018

Alles sauber unter der Haube

AKTUELLER TEST 2 – Der Peugeot 308 erhielt ein Facelifting und einen neuen Antriebsstrang. Der Kombi mit dem neuen Sauberdiesel sorgt bei Nutzer und Kunden für einen astreinen Eindruck. Wir fuhren das Modell mit vorbildlicher Dieseltechnik.

Äusserlich zeigt sich die Modellpflege des Peugeot 308 an der markanteren Front mit den nun serienmässig verbauten LED-Leuchten. Die hinten abfallende Dachlinie mit dem kleinen Dachspoiler sowie die auffallend in die Seiten hineingezogenen Heckleuchten runden das schnittige Design ab. Das in Schwarz gehaltene, edle Interieur wird vom riesigen Panoramaglasdach mit Licht geflutet. Bequeme Ledersitze mit roten Ziernähten, Chromelemente und das kleine, griffige Lederlenkrad – es liegt unter den Instrumenten, was eine präzise Ablesung ohne Head-up-Display möglich macht – verleihen dem GT-Kompaktkombi eine sportliche Note.

Mit seiner Länge von 4,58 und dem Radstand von 2,74 Metern gehört das Platzangebot des Franzosen zu den grosszügigsten seiner Art. Damit reisen fünf Passagiere bequem auch über weite Distanzen, der Komfort ist hoch. Bei Bedarf lässt sich der Laderaum von 610 auf 1660 Liter erweitern und bietet damit genügend Platz für Kollektionen und Werkzeug im Berufsalltag sowie bei privaten Aktivitäten.

Diesel der neusten Generation

Peugeot hat nicht nur die Assistenten auf den neusten Stand gebracht, sondern auch unter der Haube mit einem neuen Dieselaggregat einen grossen Schritt nach vorne gemacht. Der Vierzylinder erfüllt bereits die EURO-Norm 6D-Temp, die erst ab September 2019 gilt. Dieser Triebsatz wird nicht von möglichen Fahrverboten in Innenstädten betroffen sein. Besagte Motorisierung treibt den Kombi auch vollbeladen mit grossen Kraftreserven an und verleiht ihm eine Dynamik, die den schwächer bestückten Versionen natürlich abgeht.

Der bestens abgestimmte Antriebsstrang, in dessen Zentrum die ebenfalls neue Achtgangautomatik sitzt, legt auch in heiklen Situationen (Regen, Schnee) eine Traktionsfreudigkeit an den Tag, die sonst nur bei Allradfahrzeugen erreicht wird.

Der Peugeot 308 überzeugt als GT mit grosszügigem Platzangebot, schickem Design sowie sportlichen Fahrwerten. Zusammen mit dem tiefen Verbrauch von unter fünf Litern und einem Einstiegspreis ab 42 700 Franken wird der Kompaktkombi zur Empfehlung für Geschäftsleute, die dem französischen Charme huldigen und gute Verarbeitungsqualität schätzen.

Roland Hofer

www.peugeot.ch

wissenswertes