Publiziert am: Freitag, 21. Februar 2014

Allrounder für jede Lage

AUTOTEST – Mit dem Scenic Xmode hat Renault einen Minivan im Crossover-Look geschaffen. Auch ohne Allradantrieb kann er mehr als ein normaler Fronttriebler. Fahrspass garantiert!

Das Crossover-Kit verleiht dem Re­nault Scenic Xmode einen robusten Auftritt. Dazu gehören Schürzen an Front und Heck, wuchtige Seitenplanken, eine Dachreling, ein angedeuteter Unterfahrschutz sowie drei Zentimeter mehr Bodenfreiheit. Sie machen aus dem kleinen Van bereits einen halben Offroader.

Der Innenraum überzeugt mit be-quemem Gestühl für vier bis fünf Arbeitskollegen. Die grosszügigen Platzverhältnisse hinten werden durch drei Einzelsitze ermöglicht, die auch weggeklappt oder zu einem Tisch umfunktioniert und in der Länge verschoben werden können. Auf der Suche nach neuen Lösungen hat sich Renault für zentral angeordnete Anzeigen entschieden. Dabei stellten wir fest, dass die gefahrene Geschwindigkeit und der Tankinhalt häufig durch die am Lenkrad liegende rechte Hand abgedeckt werden. Dies ist insbesondere innerorts mit häufig wechselnden Limiten ein Nachteil, der rasch viel Geld kosten kann. Die beiden Dachfenster fluten dafür den Innenraum mit viel Licht. Zahlreiche clever positionierte Ablageflächen mit total 71 Litern Stauraum ergänzen den Kofferraum mit einer Kapazität von 437 bis 1837 Litern optimal. Alles strahlt französische Lässigkeit aus und ist trotzdem gut verarbeitet. Zur Ausstattung gehören ein schlüsselloser Zugang, Zweizonen-Klimaanlage, das R-Link als multifunktionales Mediasystem, Navigation sowie weitere Annehmlichkeiten, die im Alltag gerne genutzt werden.

ESP als Geländejoker

Der Scenic kompensiert seinen feh-lenden Allradantrieb mit einer neuen Traktionskontrolle. Das «Extended Grip System» bietet die drei Modi. In der Stellung «Normal» funktioniert das ESP als bekannte Schlupfkon-trolle. Bei «Expert» sorgt das ESP bei Schlupf an einem Rad automatisch für Bremseingriffe. Wird «Gelände» vorgewählt, werden Drehmoment und Bremswirkung an die Traktion angepasst. Dieses System macht den Scenic zwar nicht zum vollwertigen Offroader, verbessert aber sein Vorankommen auf matschigem oder schlammigem Untergrund deutlich.

Der laufruhige Dieselmotor arbeitet kraftvoll. Er ist mit einem mechani-schen Sechsganggetriebe verbun-den, das immer eine passende Un-tersetzung zur Verfügung stellt. Her-vorzuheben ist die gelungene Ab-stimmung von Fahrwerk und Federung, die einer agilen Fahrweise nicht im Weg steht. Die hohe Modularität des Scenic bleibt jederzeit erhalten. Schade nur, dass der Xmode bloss in der kurzen Version erhältlich ist, denn sonst könnten bis zu sieben Personen befördert werden.

Roland Hofer

WISSENSWERTES

Modell:

Renault Scenic Xmode dCi 130

Ausführung:

Minivan im Crossover-Look

Motor:

4-Zyl., 1598 ccm, Turbodiesel

Leistung (kW/PS):

96∕130 bei 4000∕min

Drehmoment (Nm):

320 Nm ab 1750∕min

Kraftübertragung:

6-Gang manuell ∕ Vorderrad

Fahrleistungen:

Spitze 195 km ∕ h, 
0–100 km ∕ h 10,3 Sek.

Verbrauch (EU-Norm):

4,4 l ∕ 100 km, CO2 117 g ∕ km, Energie: A

Masse (L × B × H):

4372 × 1845 × 1656 mm

Kofferraum:

437∕555 bis 1837 Liter

Nutzlast:

595 Kilogramm

Preise (ab Fr.):

Fr. 35 200.–, Testwagen Fr. 39 200.–