Publiziert am: 21.02.2020

Annehmliche Aussergewöhnlichkeit

PORSCHE PANAMERA – Der Panamera mit der Zusatzbezeichnung 4 E-Hybrid ist einerseits ein echter Porsche, andererseits eine umweltfreundliche Limousine. Ist die Batterie vollgeladen, können rund 50 Kilometer elektrisch zurückgelegt werden.

Jetzt kann das Umweltgewissen auch mit dem Porsche Panamera ­beruhigt werden. Die optisch dem 911er nachempfundene Limousine bietet alles für ein dem Ruf der Sportwagenschmiede entsprechendes Vorwärtskommen unter allen Umständen.

Der edle Innenraum ist mit Leder ausgeschlagen, entsprechend angenehm ist das Ambiente. Die hervorragenden Vordersitze sind vielfältig verstellbar. Hinten sind ausgeprägte Sitzmulden für zwei Personen installiert. Auf der breiten Mittelkonsole spiegelt sich alles, was sich über dem grossen Panorama-Dachsystem befindet. Das ausgezeichnet ablesbare Instrumentenbrett ist modernsten Zuschnitts. Rechts vom Lenkrad schliesst sich ein grosser Monitor an, der entweder der Wegfindung dient oder für zahlreiche Fahrzeugeinstellungen genutzt werden kann. Links der Lenksäule befindet sich, wie bei Porsche immer, der Startknopf. Sicherheitsmässig ist vorgesorgt, viele andere Dinge lassen sich über den Optionenkatalog regeln. Materialwahl und Finish halten auch strenger Prüfung stand. Im Kofferraum reicht der Platz je nach Stellung der Rücksitze für 405 bis 1215 Liter Volumen. Wer mehr Platz benötigt, findet diesen in der Langversion (+15 cm) namens Executive.

Bis 50 Kilometer rein elektrisch

Das Hybridsystem des Panamera ist ähnlich jenem des SUV Cayenne. Der 100 kW (136 PS) starke, permanenterregte Synchron-Elektromotor mit Aussenläufer unterstützt den V6-Biturbo, der allein 330 PS an alle vier Räder liefert. Maximal 51 Kilometer kann der Panamera unter besten Voraussetzungen rein elektrisch zurücklegen. Das reicht für eine Stadtdurchfahrt. Aber die kleine Traktionsbatterie ist ziemlich schnell leer, weshalb es von Vorteil ist, wenn der Betrieb über eine eigene Stromzapfstelle verfügt, bei der immer wieder nachgeladen werden kann.

Natürlich reicht die Leistung des V6 ohnehin aus, um in Zusammenarbeit mit dem achtstufigen Doppelkupplungsgetriebe mit guten Fahrleistungen zu brillieren. Allerdings ist dann der Verbrauch nicht mehr im grünen Bereich. Allradantrieb und -lenkung steuern ihrerseits viel dazu bei, dass der leer rund 1800 Kilo wiegende Panamera fast wie ein Gokart um Kurven prescht und auch auf Schnee nie den Halt verliert. Die Scheibenbremsen mit ­gelben Sätteln bauen hohe Verzögerungskräfte auf.

Der Porsche bietet Aussergewöhnliches, ohne auf die Annehmlichkeiten einer Limousine verzichten zu müssen. Wer sich den Porsche gönnt, trifft eine gute Wahl hinsichtlich Prestige und Technik. Nur gross anschreiben würden wir ihn nicht.

RHo

WISSENSWERTES

Porsche Panamera 4 E-Hybrid

Karosserie: 5 Türen, 4+1 Plätze, Sedan

Motor: 6-Zyl., 2894 cm3, Bi-Turbo-B

Leistung (kW/PS): 243 kW/330 PS ab 5400/min

E-Motor: 100 kW/400 Nm

Systemleistung: 340 kW/462 PS bei 6000/min

Max. Drehmoment: 700 Nm ab 1100/min

Kraftübertragung: 8-Gang aut./Allrad

Fahrleistungen: Spitze: 278 km/h, 0–100 4,6 Sek.

Verbrauch (EU-Norm): 2,5 l/100 km, CO2 56 g/km

Masse (H×B×H): 5049 × 1937 × 1423 mm

Laderaum/Dachlast: 405 bis 1215 Kubikdezimeter/0 kg

Nutz-/Anhängelast: 490 kg/keine Angaben

Garantie: 2 Jahre für Neufahrzeuge

Preis: ab 149 300 Fr.; Testwagen 189 120 Fr.

Meist Gelesen