Publiziert am: Freitag, 8. August 2014

Bühne frei für High-Tech-KMU

SYNERGY – Beim Anlass der Schweizer KMU-Wirtschaft am 5. November im Kursaal Bern stehen High-Tech-KMU wie die Waterjet AG im Mittelpunkt.

An der diesjährigen synergy richten die Gastgeber – die Stiftung KMU Schweiz, der Schweizerische Gewerbeverband sgv und die KMU Frauen Schweiz – den Fokus auf High-Tech-KMU. «Wenn technologisch komplexe Projekte umgesetzt werden, sind fast immer KMU an vorderster Front mit dabei. KMU sind in ihren Kernkompetenzen führend und deshalb Zulieferer der qualitativ besten Komponenten eines Ganzen, besonders im High-Tech-Bereich», begründet sgv-Direktor Hans-Ulrich Bigler diesen Themenschwerpunkt.

High-Tech ist Programm

Keynote-Referentin der synergy 2014 ist Professorin Kathrin Altwegg von der Universität Bern. Sie ist verantwortlich für das Weltraumprojekt Rosetta, das mit massgeblicher Mitarbeit der Berner Forscher einen Kometen untersucht. Am 11. November 2014, wenige Tage nach dem synergy-Anlass, wird die Sonde nach zehn Jahren Reise auf dem Kometen landen. Um solche High-Tech-Projekte zu realisieren, ist die Forschung auf die Zusammenarbeit insbesondere mit stark spezialisierten KMU angewiesen. Drei solche hochqualifizierte Unternehmen werden an der synergy vorgestellt: Die c-mill ag technologie aus Port bei Biel entwickelte Komponenten für die Rosetta-Weltraumsonde, die Tofwerk AG aus Thun, deren Exportanteil bei über ­
90 Prozent liegt und die Massenspektrometer produziert sowie die NBE-Therapeutics aus Basel. Sie beweist im Bereich der Krebsforschung, dass Innovationen häufig im Umfeld von flexiblen und dynamischen KMU entstehen.

Der Anlass der KMU-Wirtschaft findet dieses Jahr bereits zum 16. Mal statt. Dabei werden über 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Wirtschaft und Politik erwartet. Die Teilnahme kostet 180 Franken. Anmelden können Sie sich online. Unterstützt wird die synergy von Abacus, Swisslife, SIU sowie dem Verein Artisana, der an der synergy den Gesundheitsförderungspreis übergibt.

 

synergy 2014

Der Anlass für KMU

n Ab 17 Uhr: Apéro im Kursaal Bern.

n 17.45 bis 19.30 Uhr: KMU als innovative Quelle für High-Tech. Keynote-Referentin Professorin Kathrin Altwegg äussert sich zu KMU-Technik in der Weltraumforschung. Porträts und spannende Interviews zu drei High-Tech-KMU folgen.

n 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr: Essen.

n Anmeldung bis 22. Oktober: www.synergy-schweiz.ch (Einzeleintritt CHF 180.–/10er-Tisch CHF 1600.–) .

Lesen Sie dazu auch

Weiterführende Artikel

Weiterführende Artikel