Publiziert am: Freitag, 9. März 2018

Das Autofest zum Frühlingsanfang

AUTOSALON GENF – Total 108 Welt- und Europapremieren locken Besucher von nah und fern in die Calvinstadt zum Schaulaufen der internationalen Motorfahrzeughersteller. Es empfiehlt sich, die Eintrittskarten im Voraus per Internet zu kaufen.

Der Autosalon ist jeden Tag während 10 Stunden offen. Da lohnt sich eine Fahrt an den Genfersee, um sich vor Ort über viel Neues zu informieren. Vergnügen gehört auch dazu.

Ab 16 Uhr wird’s günstiger

Wer nicht von einem vergünstigten Eintritt durch die Kombination Zug/Eintritt profitieren will, bezahlt für den Einlass 16 Franken. An den 
Wochentagen öffnet der Salon um 
10 Uhr, an den Wochenenden jeweils von 9 bis 19 Uhr. Für Kurzbesucher lohnt sich der Gang ab 16 Uhr, wenn die Tickets um 50 Prozent gesenkt werden. Es lohnt sich, die Eintrittskarten bereits im Internet (siehe Link unten) zu lösen, insbesondere wenn in einer Gruppe (ab 20 Personen 
11 Franken pro Person) gereist wird. Wer mit Kollegen oder der ganzen Familie anreist, findet im Salon gute Unterhaltung und zahlreiche Restaurants sowie andere Verpflegungsmöglichkeiten.

Fortsetzung auf Seite 17

Fortsetzung von Seite 16

Beste Tage: Montag und Dienstag

Gemäss Angaben des Salons sind 
jeweils Anfang Woche etwas weniger Besucher zu erwarten, was den Spass noch erhöht. Wer sein Auto in einem der 5600 zugewiesenen Parkplätze abstellt, bezahlt 25 Franken, darin eingeschlossen ist der Shuttlebus zum Saloneingang. Zugänglich sind natürlich auch die Sonderausstel­lungen von TAG-Heuer sowie der 
separate Stand mit den Erdgas-Fahr­zeugen.

Lesen Sie dazu auch