Publiziert am: 04.04.2014

Das Highlight der KMU-Wirtschaft

GEWERBEKONGRESS 2014 – Am 15. Mai im Kursaal Bern: Nationalratspräsident Ruedi Lusten-
berger hält das Gastreferat zum «Jahr der Berufsbildung», und die KMU Frauen Schweiz feiern.

Alle zwei Jahre findet er statt: Der ordentliche Schweizerische Gewerbekongress. Dabei legen die Delegierten aus allen Landesteilen die strategischen Leitlinien der KMU-Politik fest. Darauf gründet der Schweizerische Gewerbeverband seine Politik im Interesse der von ihm vertretenen rund 300 000 KMU, dem «Rückgrat der Schweizer Volkswirtschaft».

Der Gewerbekongress ist u.a. zuständig für die Wahl des sgv-Präsidiums und der Mitglieder der Gewerbekammer sowie für die Änderung der Statuten. Stimmberechtigt sind die Mitglieder der Schweizerischen Gewerbekammer, der Vorstand und die Delegierten der kantonalen Gewerbe- und der schweizerischen Berufsverbände.

Richtungsweisende Entscheide

2010 verabschiedete der Gewerbekongress in Lugano eine Resolution «Für eine Wachstumspolitik durch nachhaltige KMU-Entlastung». Darin forderten die Delegierten, dass die wiederkehrenden Regulierungskosten von jährlich 50 Milliarden Franken bis ins Jahr 2018 um netto 20 Prozent bzw. um 10 Milliarden Franken reduziert werden. Die Forderung fand breite Unterstützung, und die Reduktion der überbordenden Regulierungskosten ist – zumindest in Wahljahren – zum allgemein anerkannten Ziel einer sinnvollen KMU-Politik ­geworden.

Der letzte Gewerbekongress fand am 23. Mai 2012 in der BEA-Halle in Bern statt. Dabei wurde der heute amtierende sgv-Präsident, Nationalrat Jean-François Rime, ins Amt gewählt.

Teilnahme ist kostenlos

Und nun findet am Donnerstag, ­
15. Mai 2014 bereits der nächste Gewerbekongress statt (Anmeldung siehe Link unten): Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr und dauert bis ca. 15 Uhr; die Teilnahme ist – inklusive Apéro und Mittagessen – dank der Sponsoren Valiant und Cablecom sowie ASGA, SIU und Swiss Label kostenlos.

sgv-Präsident Rime stellt sich im Kursaal Bern zur Wiederwahl. Ebenso gewählt werden die Mitglieder der Schweizerischen Gewerbekammer sowie der Präsident und die Verwaltungsratsmitglieder des Schutzfonds. Zudem werden die sgv-Strategie 2014 und die politischen Zielsetzungen 2014–2018 präsentiert.

Berufsbildung und KMU Frauen

Im offiziellen Jahr der Berufsbildung feiert der Gewerbekongress auch das 20-jährige Bestehen der KMU Frauen Schweiz. Dabei soll aufgezeigt werden, wie die Positionierung von Frauen in Schweizer KMU und die Berufsbildungspolitik zusammenhängen.

Das «Jahr der Berufsbildung» ist auch das Thema des diesjährigen Gast-
referats, gehalten vom höchsten Schweizer, dem Nationalratspräsidenten und sgv-Vorstandsmitglied Ruedi Lustenberger.

Zudem kommen die Kongress-Besucher in den Genuss eines Films, in dem die Highlights der letzten 20 Jahre Berufsbildung gezeigt werden.