Publiziert am: 01.05.2020

Der alte Hase gehört immer noch zu den Besten

OPEL AMPERA-E – Der Opel Ampera-e war das erste reine Elektromobil aus dem Hause Opel/General Motors. Der Elektropionier beeindruckt mit guten Fahrleistungen, und seine Reichweite von über 400 Kilometer lässt die Konkurrenz erblassen.

Während dreier Jahre war der Opel Ampera-e praktisch der einzige Stromer, der über 400 Kilometer zurücklegen konnte, ohne nachladen zu müssen. Nun drängen langsam weitere Modelle auf den Markt, die dies auch zu schaffen versprechen. Allen voran wird der nur wenig kleinere Opel Corsa-e mit ähnlicher Reichweite aufwarten. Der grosse Unterschied ist, dass der noch von General Motors entwickelte Ampera-e und der aus der neuen PSA-Ära hervorgegangene Corsa-e zwei völlig unterschiedliche Infrastrukturen als Basis haben. Aber die Entwicklungen gehen in diesen Tagen ohnehin so rasch vonstatten, dass beinahe alles schon wieder veraltet ist, wenn es über den Ladentisch geht.

Der Ampera-e allerdings sticht mit seiner eigenständigen Karosserie aus der Masse heraus. Sein Innenleben ist einzigartig und zeugt vom Mut, den Opel schon seit mehreren Jahren an den Tag legt. Der Ampera-e ist nicht mehr das neuste Modell, aber mit seinem riesigen Erfahrungsschatz einzigartig und in einem völlig neuen Licht zu sehen. Es ist kaum vorstellbar, dass der Ampera-e hierzulande früher oder später aus dem Angebot genommen wird. Nicht zuletzt, weil er mit einem Preis von 52 700 Franken deutlich teurer ist als der Corsa-e in der teuersten Ausstattungsversion. Dafür gibt es beim Ampera-e keine Optionen oder Aufpreise, denn es ist einfach alles drin, was Sicherheit und Komfort zu bieten haben.

Mit einem Finger Bremsen

Für das elektrisierende Temperament des Ampera-e ist das maximale Drehmoment von 360 Newtonmeter verantwortlich. Die Leistung des Elektromotors entspricht 150 kW/ 204 PS. So gehören souveräne Ampelstarts oder Autobahnauffahrten zu den Paradedisziplinen des Reichweitenchampions. Von 0 auf Tempo 50 beschleunigt der Kompaktwagen in 3,2 Sekunden, der Zwischensprint beim Überholen von 80 auf 120 km/h gelingt in gerade einmal 4,5 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist zu Gunsten der Reichweite elektronisch auf 150 km/h begrenzt.

Im Schiebebetrieb rekuperiert der Ampera-e automatisch, gewinnt dabei über den Elektromotor – der zum Generator wird – Energie zurück. Wechselt der Fahrer vom Drive- in den Low-Modus, steigt die Bremswirkung. In einer dritten Stufe kann zusätzlich mit einer Wippe am Lenkrad manuell auf volle Energierückgewinnung geschaltet werden, sodass nicht einmal mehr auf das Bremspedal getippt werden muss, um die Geschwindigkeit bis zum Stillstand abzubauen. Mit etwas Übung steigt der Fahrspass und die Überzeugung, die richtige Wahl getroffen zu haben.RHo

www.opel.ch

WISSENSWERTES

Opel Ampera-e, Excellence

Karosserie: Sedan, 5 Türen, 5 Plätze

Masse (L×B×H): 4164 × 1854 × 1594 mm

Motor: Elektromotor

Leistung (kW/PS): 150 kW/204 PS ab 1/min

Drehmoment: 360 Nm ab 1/min

Reichweite: 423 km (WLPT)

Kraftübertragung: 1-Gang by Wire/Allrad

Fahrleistungen: 148 km/h, 0–100 7,3 Sek.

Verbrauch (EU-Norm): 16,5 kWh/100 km, CO2 0 g/km

Batterie: 60 kWh, Lithium-Ionen, 288 Zellen

Laderaum/Dachlast: 381 bis1274 Kubikdezimeter/50 kg

Nutz-/Anhängelast: 365 kg/0 kg

Garantie: 2 Jahre/Batterie 8 Jahre

Preis: ab 52700 Fr.; Testwagen 52700 Fr.

Meist Gelesen