Publiziert am: 05.06.2020

Der Liebling unter den Elektrischen

Renault ZOE 50 – Er ist klein, wendig und leise. Eigenschaften, die eindeutig für den Renault ZOE sprechen. Die dritte Generation macht nochmals einen grossen Sprung nach vorn. Mit der 52-kWh-Batterie ist die Reichweite stark angestiegen.

Renault hat – zusammen mit Nissan – einen der grössten Erfahrungsschätze bei vollelektrisch angetriebenen Fahrzeugen. Bereits vor über zehn Jahren wurde das ZOE-Concept einer staunenden Weltöffentlichkeit vorgestellt. Die Serienproduktion begann 2013, und ständige Verbesserungen sorgten bis 2016 dafür, dass die zweite Generation mit doppelt so hoher Reichweite nahtlos anknüpfen konnte. Seit Januar wird die nochmals stark verbesserte dritte Generation verkauft. Ausser der leistungsfähigeren Batterie und dem stärkeren Motor (135 kWh) sind es die Digitalisierung auf der einen und die Vernetzung auf der anderen Seite, die den ZOE aufwerten. ­Einfaches Bedienkonzept, Ausstrahlung, Verarbeitung und Temperament machen ihn attraktiv. Geblieben ist die tief unten liegende ­Ladekante zum Kofferraum, die das Ein- und Ausladen von schwereren Gegenständen erleichtert. In der höchsten Ausstattungsstufe Intens ist alles verbaut, was Sicherheit und Komfort erhöht. Für den Einsatz als Dienstfahrzeug sind jedoch auch die beiden tieferen Ausrüstungen (Life und Zen) in die nähere Auswahl einzubeziehen, da die Kosten tiefer liegen. Für den lokalen Pizzakurier reicht sogar die 40-kWh-Maschine, die den Preis auf unter 26 000 Franken (plus Batteriemiete) drückt.

Grosse Touren sind nicht tabu

Mit Einführung der 52-kWh-Batterie erhöhte sich die Reichweite um rund 25 Prozent. Das heisst: Bei guten ­Bedingungen kommt der ZOE fast 400 Kilometer weit, bevor er wieder an die Zapfsäule muss. Unschlagbar ist seine Ladeinfrastruktur, denn er kann an jeder Möglichkeit von der Haushaltsteckdose über 22 kW Wechselstrom (AC) bis zu 50 kW Gleichstrom (DC) angeschlossen werden. Durch den Einbau der aus 12 Modulen mit 192 Zellen bestehenden und 326 Kilo wiegenden Traktionsbatterie unter dem Wagenboden liegt der Schwerpunkt sehr tief. Das begünstigt ein Go-Kart-ähnliches Fahrverhalten: agil und extrem wendig. Die gewachsene Reichweite sorgt dafür, dass mit dem ZOE auch fernere Ziele angesteuert werden können, ohne dass die Reichweitenangst steigt. Die grössten Vorteile werden ihm jedoch in urbanem Umfeld zuteil, da er sich dort besonders wohlfühlt und mit flotten Ampelstarts brilliert. Und, typisch für Elektrofahrzeuge: Er ist kaum zu hören. Weil das Fahren mit dem ZOE grossen Spass macht, wird man nicht müde, ihn häufig einzusetzen. Dies kann sich jedoch auf den kilometerabhängigen Batterie-Mietpreis (94 bis 144 Franken pro Monat) auswirken. In diesen Tagen offeriert Renault den ZOE Z.E. zu Spezialkonditionen, bei denen ein halbes Jahr auf die monatlichen Leasingkosten verzichtet wird.RHo

www.renault.ch

WISSENSWERTES

Renault ZOE Z.E. 50, Intens

Karosserie: Kleinwagen, 5 Türen, 5 Plätze

Masse (L × B × H): 4087 × 1787 × 1562 mm

E-Motor: Synchronmotor fremderregt

Leistung (kW/PS): 100 kW 4200 bis 11163/min

Drehmoment: 245 Nm ab 1500/min

Reichweite: 324 bis 395 km (WLPT)

Kraftübertragung: 1-Gang aut./Front

Fahrleistungen: 140 km/h, 0–100 9,5 Sek.

Verbrauch (WLTP): 20,0 kWh/100 km, CO2 28 g/km

Traktionsbatterie: 52 kWh, Lithium-Ionen

Ladezeiten 0 bis voll: 1h10/3 h/6 h/16h10 oder 34h30

Nutz-/Anhängelast: 486 kg/keine Angaben

Garantie: 3 Jahre/100 000 km, Batterie 160 000 km

Preis (Batteriemiete): ab 29 700 Fr.; Testwagen 31 200 Fr.

Batteriemiete: km-abhängig 94 bis 144 Fr. mtl.

Kauf mit Batterie: 39 700 Fr. bis 41 200 Fr.

Meist Gelesen