Publiziert am: 24.11.2017

Die Zeit läuft bald ab

ZAHLUNGSVERKEHR – Neuerungen ab 2018.

Die grösste Umstellung im Schweizer Finanzwesen steht vor der Tür: PostFinance und Banken vereinheitlichen ihren Zahlungsverkehr. Was bedeutet die Umstellung für KMU? Und was ist konkret zu tun?

«Der Fahrplan ist sehr eng»

Insider wie Raphael Bättig, Projektleiter ISO 20022 beim Business-Software-Anbieter Sage, raten Unternehmern, die sich bisher kaum mit den Neuerungen im Zahlungsverkehr beschäftigt haben, dies rasch nachzuholen. «Falls die Software bis zur Umstellung der Finanzinstitute nicht auf die neuen Formate umgestellt wurde, werden Zahlungen von Bankenseite schlicht nicht mehr akzeptiert. Löhne und Rechnungen können nicht mehr bezahlt werden.» Der Fahrplan ist also eng. Die Umstellung kostet, hat aber auch Vorteile: So sind Überweisungen dank neuem QR-Code per Smartphone (Bild) möglich. En

SEITE 16