Publiziert am: 05.09.2014

Effiziente Logistiklösung für die ganze Schweiz

Pistor –die unabhängige Partnerin für die Bäckerei und Gastronomie.

Seit der Gründung im Jahre 1916 hat sich Pistor von der Einkaufsgenossenschaft der Bäcker zur führenden Vollanbieterin entwickelt. Nebst den Bäckern schätzen immer mehr Kunden aus der Hotellerie und Gastronomie die effiziente Pistor Gesamtlösung. Als einzige unabhängige Grossistin bietet Pistor einen über 12 000 Artikel umfassenden Sortimentsmix mit allen Top-Marken. Unzählige Dienstleistungen runden das Angebot ab.

Gegen 100 Pistor Fahrer liefern die Kundenbestellungen aus.

Als Pistor vor bald 100 Jahren gegründet wurde, standen für die Bäcker die Vorteile des gemeinsamen Einkaufs im Vordergrund. Heute bietet das Unternehmen Unterstützung in praktisch allen Bereichen der Bäckerei- und Gastronomiebranche. Schwerpunkte sind dabei ein umfassendes Sortiment, garantierter und einwandfreier Lieferservice und viele nützliche Dienstleistungen. Seit mehreren Jahren sind auch immer mehr Gastronomen von der breiten Dienstleistungspalette überzeugt. Es erstaunt nicht, dass Pistor Jahr für Jahr in der Gastronomie ein deutliches Umsatzwachstum ausweisen konnte und weiter wächst. Dazu Markus Lötscher, CEO der Pistor AG: «Pistor verfolgt eine Wachstumsstrategie. Da freut es uns selbstverständlich, dass wir vor allem in der Gastronomie immer mehr neue Kunden von unseren Dienstleistungen überzeugen können. Dass diese mit unseren Leistungen zufrieden sind, motiviert uns täglich aufs Neue.»

Effiziente Logistiklösung

In lebensmittelverarbeitenden Betrieben, sei es die Gastronomie, Hotellerie oder in Bäckereien, werden die Prozesse der Warenbeschaffung sowie die Sortimente selber und damit verbunden die grosse Lieferantenvielfalt immer komplexer. Da macht es Sinn, realistische Verbesserungspotenziale zu analysieren. Wer kennt nicht die Situation, wo sich am frühen Morgen vor der Warenannahme Staus bilden, da verschiedenste Lieferanten Bestellungen anliefern wollen? Pistor als Vollanbieterin verhindert u. a. solche Zustände an der Abladerampe.

Vom Einkauf bis zur Lieferung

Ein dynamisches Einkaufsmanagement ist heute ein wichtiger Erfolgsfaktor. Wer wettbewerbsfähig bleiben will, muss alle kostensparenden Möglichkeiten ausschöpfen. Das heisst für den Einkauf: so einfach wie möglich, also möglichst wenige Lieferanten, wenige Vertreterbesuche, wenige Lieferungen, wenige Rechnungen und damit wenig Zeitaufwand über den ganzen Einkaufsprozess. Der Pistor Kunde kann bequem, schnell und zeitunabhängig über das Online-Portal „PistorONE“ seine Bestellungen erfassen. Über 40 Prozent des gesamten Volumens wird über „PistorOne“ disponiert. „PistorOne“ ist eine zeitgemässe, einfache Bestellmöglichkeit. Neben aktuellen Produktinformationen wird dem Kunden sein individueller Einstandspreis angezeigt. Daneben finden sich eine Fülle von Informationen wie aktuelle Aktionen, Flyer, Produktspezifikationen und eine umfangreiche Suchfunktion. Weiter hat der Kunde dank dem Bestellarchiv jederzeit den Überblick über seine Bestellungen. Auch bei der Lagerverwaltung und der Inventur wird er unterstützt. Ein wahrer Zeitgewinn für den, der gerne mit elektronischen Medien arbeitet. Selbstverständlich können Kunden den Verkaufsinnendienst auch telefonisch kontaktieren und die Bestellung mündlich übermitteln. Pluspunkte sind dabei eine kompetente Bestellerfassung, Auskunft über laufende oder kommende Aktionen, Sortimentsberatung, Problemlösungen, Empfehlung von Alternativ­artikeln und vieles mehr.

Pistor ermöglicht dank einem Vollsortiment mit über 12 000 Artikeln einen konzentrierten Einkauf. Alle gängigen Markenprodukte und viele preiswerte Eigenmarken sind unter einem Dach zu finden. Das umfangreiche Sortiment reicht von Frisch-, Tiefkühl- und Küchenprodukten bis hin zu Reinigungs- und Hygieneartikeln.

Das Pistor Sortiment wird abgerundet durch rund 250 Lieferanten des Gastronomie- und Bäckereigewerbes, die dem PistorPlus-Verrechnungsverkehr angeschlossen sind. Das Angebot reicht von Software über Hotelbedarf bis hin zu Berufskleidung. Pistor Kunden bestellen dabei direkt bei den Vertragslieferanten und werden auch direkt beliefert. Anstelle der vielen Einzelrechnungen erhalten die Kunden letztendlich aber nur einen Monatsauszug der Pistor, auf dem sämtliche getätigten Bezüge aufgelistet sind. Der administrative Papierkram wird dadurch merklich reduziert.

Alles in einer Lieferung

Kundenzufriedenheit basiert aber nicht nur auf einem umfassenden Sortiment, sondern auch auf einer zuverlässigen Belieferung. Das ist heute nur mit einem modernen Lagerverwaltungssystem zu realisieren. Pistor erreicht damit eine Lieferbereitschaft von annähernd hundert Prozent. Praktisch jede Gemeinde der Schweiz wird mindestens einmal wöchentlich beliefert, wobei Tiefkühl-, Frisch- und ungekühlte Produkte in ­einer Lieferung zusammengefasst sind. Dies wird ermöglicht dank unseren ­modernen 3-Temperaturzonen-Fahrzeugen. Der Kunde merkt dies dahingehend, dass weniger Anlieferungen nötig sind und somit auch weniger Fahrzeuge zufahren.

Transporte haben bei Pistor den grössten Effekt auf die Umwelt. Dazu nochmals Markus Lötscher: «Genau aus diesem Grund versuchen wir kontinuierlich die Umweltbelastung zu minimieren. Eine Massnahme dabei ist der Einsatz moderner Fahrzeuge. Bei der Beschaffung von neuen Lkws wählen wir immer Fahrzeuge der höchsten Euro-Klasse.» Einen hohen Stellenwert bei der Reduktion der Umweltbelastungen nimmt auch die ­effiziente Tourenplanung ein. Pistor ist bemüht, bei der Auslieferung die Distanzen zwischen den einzelnen Abladeorten möglichst gering zu halten und auf dem Rückweg Waren bei den Lieferanten abzuholen.

Effizienter Bahntransfer 
in die Westschweiz

Ein weiteres Element für die Umwelt ist der Bahntransfer der Waren vom Hauptlager in Rothenburg (LU) zur Verteilzentrale in Chavornay (VD). Die Bestellungen für die Westschweiz werden täglich kundenspezifisch in Rothenburg kommissioniert, auf Bahnwagen verladen und von den SBB anschliessend über Nacht nach Chavornay transportiert. Am Folgetag liefern Pistor Fahrer die Bestellungen mit den Lkws aus.

Zusammenarbeit mit Pistor 
bringt Vorteile

Dank einer Zusammenarbeit mit Pistor sind Fortschritte und Vereinfachungen in den Prozessen und dadurch Kosteneinsparungen möglich. Weitere positive Punkte:

n Weniger Lieferanten und somit 
 weniger Ansprechpersonen

n Optimierung der Beschaffungskon-
 ditionen

n Optimierung der Sortimentskom­-
 plexität

n Einhaltung der Temperaturen kann 
 gewährleistet werden

n Durchgängige und effiziente Waren-
 flüsse von der Bestellung bis zur 
 Lieferung

n Grosse Reduktionen im Administra-
 tionsaufwand

n Umweltbelastung wird reduziert

n Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit

n Ein Ansprechpartner und somit 
 Reduktion der Komplexität generell

Eben: ein durch und durch durchdachtes, effizientes Konzept.

Die Pistor Mitarbeitenden ­nehmen 
und verarbeiten die Bestellungen der Kunden.

Ein Pistor Mitarbeiter beim Kommissionieren der Bestellungen im Warenumschlagszentrum in Rothenburg.