Publiziert am: Freitag, 25. April 2014

Ein sehr kraftvoller Auftritt des Volvo XC60

AUTOTEST – Ein Kombi muss nicht zwingend Allradantrieb haben. Dies zeigt der Volvo XC60 Kinetic mit dem neuen D4-Vierzylinder der Drive-E-Baureihe. Platzverhältnisse, Übersicht, Infotainmentsystem sowie Ladekapazität sind ausgezeichnet.

Der Volvo XC60 hat eine Verjüngungskur hinter sich, die ihm auch neue Vierzylindermotoren brachte. Die feinen Retuschen, welche Volvo dem beliebten XC60 angedeihen liess, bringen die Konturen des Crossovers noch besser zur Geltung. Gewonnen hat vor allem der Innenraum, der nochmals wohnlicher wurde. Platz ist seit jeher genug vorhanden. Neu sind die digitalen Anzeigen, welche durch den Fahrer in drei unterschiedlichen Modi Eco, Elegance und Performance variiert werden können. Dem allgemeinen Trend folgend, hat Volvo das Infotainmentsystem erweitert. Damit kommt das Internet ins Auto. Durch die Sprachsteuerung ist der Ablenkungsfaktor nicht gravierend. Die zahlreichen Sicherheitsfeatures – unter anderem BLIS, Spurhaltung und Signalisationserkennung – sorgen andererseits recht oft für Irritation. Dies, weil sie auf unseren schmalen Strassen praktisch immer im Einsatz sind und durch Blinken und Rattern auch Leitplanken, Zäune und Mittelinseln als Gefahr anzeigen.

Neue Motorengeneration

Volvo wird in Zukunft nur noch einen Motor herstellen: 4-Zylinder mit 1969 Kubikzentimetern Hubraum für Benzin und Diesel. Die unterschiedliche Aufladung mit Turbo, Twinturbo und Kompressor sorgt allerdings für Leistung nach Mass. Sie liegt im Vergleich sogar leicht über jener der bisherigen 5- und 6-Zylindermotoren. Im D4 Drive-E kommt das neuartige i-Art-Einspritzsystem mit 2500 bar Einspritzdruck zum Einsatz, das – neben dem serienmässigen Stopp-Start-System – für beträchtliche Treibstoffeinsparungen verantwortlich ist. Der ebenfalls neue 8-Stufen-Automat gefällt durch feine Schaltmanöver – er lässt sich über Schaltwippen am Lenkrad auch manuell bedienen.

Eines der sichersten 
Fahrzeuge überhaupt

Unterwegs gefällt der XC60 durch einen kraftvollen Antritt, höchsten Fahrkomfort und die Gewissheit, in einem der sichersten Fahrzeuge überhaupt unterwegs zu sein. Trotz der erhöhten Sitzposition und Bodenfreiheit vermittelt der Volvo XC60 die Leichtfüssigkeit und Agilität einer Limousine. Dazu trägt ebenfalls die serienmässige Corner Traction Control bei. Mit Hilfe einer elektronischen Steuerung des Antriebdrehmoments verringert das System die Tendenz zum Untersteuern und ermöglicht sehr harmonische Kurvenfahrten. Dazu wird im Bedarfsfall das kur­veninnere Antriebsrad abgebremst, während das kurvenäussere mehr Antriebskraft erhält. Die Lenkung ist zielgenau, die Bremsen überaus zupackend. Zudem war der Testwagen mit dem preisgekrönten City Safety System ausgestattet, das bis 50 Stundenkilometer aktiv ist und hilft, Unfälle vollständig zu vermeiden oder zumindest deren Schwere abzumildern. Die neue Volvo-Generation ist durch und durch schwedisch geprägt.Roland Hofer