Publiziert am: 22.09.2017

Eine starke Marke im Aufschwung

SWISS LABEL – Die Gesellschaft zur Promotion von Schweizer Produkten und Dienstleistungen feierte in Brunnen mit über 200 
Mitgliedern ihr 100-Jahr-Jubiläum. Die Armbrust startet mit dem fulminanten Fest mit viel Zuversicht ins zweite Jahrhundert.

SWISS LABEL feierte in Brunnen mit über 200 Mitgliedern und vielen prominenten Gästen ihren 100. Geburtstag. Dabei waren auch die Geschäftsfrauen und Unternehmerinnen gut vertreten. Die bestens organisierte Feier ging – wie könnte es anders sein – vor der prächtigen Kulisse der Wiege der Eidgenossenschaft erfolgreich über die Bühne. Nach der kurzen Jubiläums-GV (siehe Kasten) stand eine Schiffsrundfahrt auf den Spuren des Wilhelm Tell auf dem Programm. Ganz im Zentrum des Jubiläumanlasses stand die Armbrust, das Markenzeichen von SWISS LABEL. Dazu Präsident Ruedi Lustenberger: «Sie ist eine zeitgemässe, gefragte Marke, um Swissness auf originelle und bodenständige Art und Weise zu dokumentieren. Sie ist ein Symbol für jene Werte, welche die Schweiz auszeichnen und zum Erfolgsmodell gemacht haben: Hohe Qualität, Sicherheit, Zuverlässigkeit und Bodenhaftung.» Dementsprechend durften Sepp Steiner als treuer «SWISS-LABEL-Tell» sowie die Armbrustschützin Monika Hurschler aus Steinhausen, die von SWISS LABEL finanziell unterstützt wird, nicht fehlen.

Auf Erfolgskurs

In seiner Grussbotschaft betonte Andreas Barraud, Regierungsrat des Kantons Schwyz, die Armbrust sei ein gefragtes Gütesiegel, worauf SWISS LABEL stolz sein könne, und er wünschte dem Geburtstagskind für die Zukunft, «dass das Label mit der Armbrust noch bekannter wird und ein fester Bestandteil eines jeden Kaufentscheides ist.» sgv-Direktor Hans-Ulrich Bigler betonte, es sei kein Zufall, dass SWISS LABEL im Schweizerischen Gewerbeverband sgv integriert sei, habe das Label doch einen hohen Bezug zur KMU-Wirtschaft. «Es ist erfreulich, wie sich die Organisation in den letzten Jahren entwickelt hat. SWISS LABEL und Swissness sind bei bester Gesundheit und zeigen in der Praxis, dass man Qualität nicht durch zu viele Regulierungen erzeugen kann», so der Zürcher FDP-Nationalrat.

KMU-Wirtschaft 
hegen und pflegen

Der Schwyzer SVP-Ständerat Peter Föhn stellte in seinem Votum die Mitglieder von SWISS LABEL in den Mittelpunkt: «Das Unternehmertum in der Schweiz wie auch unser Wirtschaftsstandort sind sehr gut aufgestellt, dank Ihrem täglichen Einsatz und Ihrer Innovationskraft.» Ein Kränzchen wand er auch seinem verstorbenen Kollegen, Nationalrat Bruno Zuppiger, der SWISS LABEL wieder auf Vordermann gebracht hatte. Er habe damit Grosses für die Schweizer KMU-Wirtschaft geleistet. «Künftig müssen wir jedoch unser Unternehmertum noch mehr hegen und pflegen», schloss Föhn. Charmant durchs Programm führte Vorstandsmitglied und Tessiner FDP-Nationalrat Ignazio Cassis. Mit urchiger Musik von Sina wurde das Festbankett abgerundet.

Text: Corinne Remund

Bilder: André Albrecht

JUBILÄUMS-GV von SWISS LABEL in brunnen

80 Neumitglieder in diesem Jahr

Präsident Ruedi Lustenberger führte 
souverän durch die gut besuchte ­Jubiläumsgeneralversammlung im Seehotel Waldstätterhof Brunnen

und handelte die statutarischen

Geschäfte zügig ab. Er stellte erfreut fest, dass der Mitgliederbestand in den letzten 15 Jahren von 124 auf 900 Mitglieder um das Siebenfache angestiegen ist. «Allein in diesem Jahr haben wir über 80 Neumitglieder», so Lustenberger. Die Jahresrechnung 2016 mit einem 
budgetierten Jahresgewinn von 1100 Franken sowie einem Eigenkapital von rund 153 000 Franken wurde 
einstimmig genehmigt. Auch dem 
Budget 2018, das mit einem Reingewinn von 10 700 Franken rechnet, wurde zugestimmt. Die nächste GV von SWISS LABEL findet am Dienstag, 12. Juni 2018, in Bern statt.