Publiziert am: Freitag, 16. September 2016

Für noch mehr Freude am Fahren

AUTO-GRAF AG – Das Traditionsunternehmen zementiert seine Führungsposition am rechten Zürichseeufer. In Meilen/ZH hat das Familien-KMU ein topmodernes BMW-Haus aufgestellt und gleich daneben steht neu der weltweit erste MINI-Pavillon.

Wenn die Familie Graf ruft, dann kommen sie alle. So geschehen auch am ersten September-Wochenende, als das brandneue BMW-Haus in Meilen Eröffnung feierte. «Wir waren schon immer fest mit dem Gewerbe verbunden», sagt Rosemarie Graf, deren Vater sich stets in Gewerbekreisen engagiert hatte. Zur Eröffnung fanden sich denn auch zahlreiche Gewerbler ein und folgten dem Wunsch von Wilfried Graf, den Abend nutzen, um sich rege auszutauschen und nicht nur «stur rumsitzen». Passend zur Marke BMW, wurde ein Waschechter Bayer eingeladen: «Sat.1»-Moderator Ralf Exel führte gekonnt durch den Abend der Eröffnungsfeier.

Neu und alt stehen für 
Innovation und Tradition

Nach rund 18 Monaten Bauzeit steht der brandneue und topmoderne BMW-Showroom nun am rechten Zürichseeufer. Wilfried Graf nennt ihn liebevoll seinen «Stern». Er besticht durch seine einladende Glasfassade. Auch im Inneren fühlt man sich rundum wohl. Modernste Technik setzt die Fahrzeuge perfekt in Szene und gibt einen Einblick in die Welt von BMW. Für alle weiteren Kundenfragen setzt man weiterhin auf das Menschliche. Das 50-köpfige Auto-Graf-Team bildet sich kontinuierlich weiter, um den hohen Ansprüchen der Kundschaft gerecht zu werden.

Der bisherige Showroom wurde zum MINI-Pavillon umgebaut. Eine Weltpremiere: Er ist der weltweit erste MINI-Showroom, welcher nach den neuesten Konzepten der globalen BMW Group eingerichtet wurde. Als führendes Garagenunternehmen ist die Auto-Graf AG nun an idealer Lage positioniert und bekennt sich auch ausdrücklich zum Standort Meilen.

Lob vom Gemeindepräsidenten

«Es war sehr schwierig, aber wir haben Gas gegeben», liess Wilfried Graf seine Gäste an der Eröffnungsfeier wissen. Der umtriebige Unternehmer hat mit seinem Betrieb schon so manches durchgemacht. Im Rückblick bewies er aber viel Humor und wusste seine Gäste bestens zu unterhalten. «Ein Familienbetrieb ist nicht so einfach», hob Graf den Mahnfinger, «da macht jeder, was er will.» Und weiter: «Wir können in den nächsten Jahren halt keine Steuern mehr bezahlen», sprach er augenzwinkernd Christoph Hiller, den Gemeindepräsidenten von Meilen, an. Dieser lobte seinerseits das KMU für seinen Mut und das eingegangene Risiko.

Nach einem Blick in die Historie der Auto-Graf AG überbrachten auch die zuständige Baufirma und der CEO von BMW Schweiz ihre Glückwünsche. Unter dem Motto «Freude am Fahren und Freude am Feiern» klang der stilvolle Abend an der Goldküste langsam aus. Hell beleuchtet mit dem neuen «Stern» – dem BMW-Haus der Auto-Graf AG.Adrian Uhlmann

Über Auto-Graf AG

Führend am rechten 
Zürichseeufer

Das Familienunternehmen existiert bereits seit rund 70 Jahren in Meilen. In den Nachkriegsjahren war es spezialisiert auf den Bau von Carrosserien. In den 1970er-Jahren übernahm Auto-Graf die Ford-Vertretung und richtete das erste Verkaufsgebäude als 
Pavillon am rechten Zürichseeufer ein. Seit 2002 ist Auto-Graf BMW- und MINI-Vertragspartner.