Publiziert am: 06.03.2015

«Für Praktiker von Praktikern»

WEITERBILDUNG FÜR KMU – Die Swiss Logistics Academy AG in Otelfingen ist mit rund 100 000 Kursteilnehmenden in elf
Jahren Marktleader für Erwachsenenbildung in Logistik und Transport sowie für firmenspezifische Weiterbildungen.

«Wir leben, was wir den Berufsleuten vermitteln wollen», betont Jürg Sulser, Inhaber und CEO der Sulser Group. Die Swiss Logistics Academy AG – eine Tochtergesellschaft der Sulser Group AG – ist seit über elf Jahren spezialisiert für praxisorientierte Weiterbildungen. Zum Angebot gehören Logistik-, Stapler- und Transportkurse, Weiterbildungen für die Bereiche «Arbeitssicherheit am Bau», «Krankurse», «Gefahrengut» sowie Kurse im Bereich «Personal und Organisation» oder firmenspezifische Kurse. «Wir haben viel Kursteilnehmer, die uns die RAV vermitteln. Aber nicht nur – mehrheitlich bieten wir Firmenkurse an. Das Verhältnis ist etwa 40 Prozent RAV-Kurse und 60 Prozent Firmenkurse», erklärt Jürg Sulser.

Betriebsnahe Inhalte

Ein wesentlicher Schwerpunkt des Angebotes sind die betriebsnahen Inhalte, die in allen Weiterbildungen fest verankert sind. «Unsere Instruktoren und Ausbildner kommen aus der Praxis – sie sind Praktiker, die ihre grösstmöglichen Praxiskenntnisse vermitteln», konkretisiert Sulser. Die Kurse sind immer auf dem aktuellsten Stand und technische oder wirtschaftliche Veränderungen im beruflichen Umfeld werden mit einbezogen. «Es ist wichtig, dass auch unsere Kompetenzen und langjährigen Erfahrungen rund um die Logistikbranche, wie Schnelligkeit und Zuverlässigkeit, gute Kundenpflege und das Gespür für Neues in unsere Weiterbildungen einflies­sen», betont Sulser.

«Unsere Kursmodule können individuell zusammengestellt werden.»

Die Swiss Logistics Acadamey AG ist mehrfach zertifiziert. «Dies zeichnet uns aus als qualitativ zuverlässigen und konstanten Geschäftspartner», erklärt der innovative Patron. Ein eigenes Team ist für die Entwicklung der Weiterbildungen zuständig und arbeitet die firmenspezifischen Kurse aus. Ein einzigartiger Vorteil des breitgefächerten Weiterbildungsangebotes mit über 60 verschiedenen Kursen ist die freie und kombinierbare Zusammenstellung der einzelnen Kursmodule. Dazu Sulser: «Wir grenzen uns so von unseren Mitbewerbern ab. Wie auf einer Menükarte kann der Kursteilnehmer auswählen, welche Inhalte er geschult haben möchten – denn es machen nur Inhalte Sinn, die unsere Teilnehmenden nicht schon kennen und die sie für ihr Geschäft auch wirklich brauchen.» Die Kurse werden im jeweiligen Betrieb oder in modernen Kurs- und Arbeitsräumen an fünf Standorten in der ganzen Schweiz in allen drei Landessprachen durchgeführt.

Corinne Remund

SWISS PROWORK AG

Integration in den ersten Arbeitsmarkt

Mit der 2009 gegründeten Swiss ProWork AG nimmt die Sulser Group ihre soziale Verantwortung überdurchschnittlich wahr. Sie bietet ein schweizweit einzigartiges Konzept für die Integration von Langzeitstellensuchenden, IV-Bezügern und Jugendlichen ohne Anschlusslösung. «In enger Begleitung mit unseren Teilnehmern verfolgen wir das Ziel der Integration in den ersten Arbeitsmarkt», erklärt Jürg Sulser. Die Idee sei es, solchen Leuten mit gezielten Integrationsprogrammen und mit praktischem Arbeiten in den Werkstätten oder in den Betrieben von den rund 300 Partnerfirmen der Sulser Group wieder in den ersten Arbeitsmarkt zu vermitteln. «Das Besondere ist hier die praxisnahe Ausbildung, die ‹mitten im Leben›, das heisst im Betrieb stattfindet – und nicht in einer geschützten Umgebung oder in einer geschützten Werkstatt, wie es viele andere Anbieter von Integrationsprogrammen machen.» Dies unterscheide das innovative Unternehmen klar von den anderen Anbietern, habe aber auch eine wesentlich höhere Erfolgsquote bei der Wiedereingliederung in den ersten Arbeitsmarkt zur Folge. CR