Publiziert am: Freitag, 20. Juni 2014

Feuer und Flamme für frische Farben

SAX-FARBEN AG – Der Urdorfer Farbenspezialist produziert seit 125 Jahren erfolgreich Farben für Bau und Kunst. Dabei ist die farbenreiche Unternehmensgeschichte über vier Generationen geprägt von Qualität, Innovation und Kreativität.

Die Sax-Farben AG kann auf eine 125-jährige Erfolgsgeschichte zurückschauen. Das gesunde Familienunternehmen wurde über vier Generationen mit viel Weitsicht, Fingerspitzengespür und Know-how geführt. Dabei prägt eine langjährige Tradition, verbunden mit Kreativität, Innovationskraft und Durchstehver-mögen die Firmenphilosophie und -kultur des versierten Farbenherstel-lers. Den Grundstein legte 1889 Jakob Sax in Basel. Der heutige Geschäftsführer André Louis Sax sieht das Geheimnis des Erfolgs auch im immer gleich bleibenden Credo der steten Qualität, mit welchen das Unternehmen schon zwei Weltkriege und diverse Krisen in der Baubranche gemeistert hat. «All die Jahre sind wir unseren Produkten treu geblieben und haben die visionären Entwicklungen der Gründungsväter weiter ausgebaut», erklärt Sax. Im Verlauf der Jahre hat sich das KMU in den beiden Geschäftsbereichen Bau- und Kunstfarben grosse Kompetenzen angeeignet. Immer wieder überrascht die Lack- und Farbenfabrik mit revolutionären Neuentwicklungen (siehe Kasten). Dabei werden bewährte Produkte in den Bereichen Bau- und Restaurationsmalerei im betriebseigenen Labor neu interpretiert, verfeinert und nach dem neusten ökologischen Wissen hergestellt. Dem Unternehmen gelingt immer wieder der Brückenschlag in eine umwelt- und gesundheitsbewusste Zukunft. «Wir legen grossen Wert darauf, dass unsere Produkte mit der Schweizer Umweltetikette Klasse A ausgezeichnet sind und dem aktuellen Minergie-Eco-Standard entsprechen, wie dies zum Beispiel bei unserem neusten Produkt KaliPhil der Fall ist», betont Sax. Er führte 1996 das nach ISO 14001 zertifizierte Umwelt-Managementsystem sowie 1990 das Qualitäts- und Managementsystem ein.

«Wir sind unseren alten Farbsystemen treu geblieben.»

Die Sax-Farben AG hat sich mit ih-ren Künstler-Ölfarben national wie international einen Namen gemacht. «Wir sind der einzige Hersteller in der Schweiz und haben in diesem Bereich grosse Konkurrenz aus dem Ausland», so Sax. Die qualitativ hochwertigen Farben, die in sorgfäl-tiger Handarbeit produziert werden und für ihre starke Farbkraft bekannt sind, werden seit Jahren in viele Länder exportiert. «Wir verwenden Pigmente und Bindemittel, was unsere Farben klar von billigen, mit Streckmittel hergestellten Künstlerprodukten unterscheidet.»

Das KMU arbeitet eng mit verschie-denen Denkmalschutzbehörden zusammen. «Hier sind wir im Vorteil, da wir bis in die heutige Zeit unseren alten Farbsystemen treu geblieben sind», freut sich Sax. «Denkmalschützer sind besonders genau und kritisch und setzen nur Farbprodukte ein, die die Objekte besonders langfristig schützen. Wir sind hier für den Denkmalschutz ein guter Partner.» Sax-Farben werden bei zahlreichen Projekten des Denkmalschutzes verwendet, beispielsweise auch bei der Restaurierung des Berner Münsterportals oder eines Wohnhauses im bernischen Hühnibach, welches mit dem Denkmalpflegerpreis 2011 ausgezeichnet wurde.

«Früh erkennen, wo die Bedürfnisse des Marktes sind.»

Nebst der Qualität spielt für das KMU auch die Flexibilität eine grosse Rolle. «Unsere Betriebsgrösse mit 30 Mitarbeitenden erlaubt es uns, äusserst kundenfreundlich und flexibel agie-ren zu können. Wir können sofort auf die Bedürfnisse unserer Kunden reagieren und schnell liefern», erklärt André Sax. Eine gewisse Agilität brauche es auch auf dem Markt. Um den Mitbewerbern eine Nasenlänge voraus zu sein, müsse man die Augen offen haben und früh erkennen, wo die Bedürfnisse des Marktes lägen, sagt Sax. Es sei zudem wichtig, sich mit Spezialprodukten abzuheben und sich in einer Marktnische optimal zu positionieren. Bis jetzt ist dies dem engagierten KMU bestens gelungen, ist die Sax-Farben AG doch die einzige Farbenfabrik, die alle Mineralfarbensysteme anbietet.

Mit einem Facebookauftritt, einer App für die Farbgestaltung sowie einem regelmässig geführten Blog zeigt sich der Farbenspezialist auch im Marke-ting äusserst fortschrittlich. Zu den Dienstleistungen des KMU gehören zudem Tagungen, an welchen die Kunden ausführlich über die Farbsysteme und deren Möglichkeiten informiert werden. Für die nächsten 125 Jahre hat sich das Familienunternehmen nicht die Expansion als primäres Ziel gesetzt. Die wichtigste Aufgabe sieht André Sax vielmehr darin, mit ökologischen, in Herstellung, Verarbeitung und Nutzung hochverträglicher Farbsysteme Wesentliches zum Erhalt und Schutz sowie zur ästhetischen Gestaltung von Bauwerken beizutragen.Corinne Remund

Die wichtigsten Produkte auf Einen Blick

Revolutionäre Entwicklungen

Charakteristisch für den Zürcher Farbenhersteller ist, dass die visionären Entwicklungen der Gründungsväter in den Bereichen Bau- und Restaurationsmalerei bis in die Neuzeit Auswirkungen hat: Die jüngste Errungenschaft des Urdorfer Farbenspezialisten ist KaliPhil. Mit dieser ökologischen Neuentwicklung revolutioniert der Schweizer Farbenproduzent die Schimmelbekämpfung. Dabei bringt Sax ein Produkt von hohem Nutzen auf den Markt. Frei von Lösungsmitteln, Weichmachern, Konservierungsstoffen und Bioziden wird dabei die gesundheitsgefährdende Schimmelbildung unterbunden. Ein ebenso revolutionärer Wurf aus dem Hause Sax ist die im eigenen Forschungslabor entwickelte, international patentierte Siliconharzfarbe Hydrosil. Dieses ökologisch einwandfreie mineralähnliche Farbsystem ergibt nebst der ästhetischen Wirkung einen optimalen, aber trotzdem dampfoffenen Schutz vor Feuchtigkeit, was zur Werterhaltung der Bausubstanz führt und die Renovationszyklen nachweislich um ein Mehrfaches verlängert.

Einzigartig ist auch das Öl-Farbsystem Saxotol. Es entspricht den seit Jahrhunderten bewährten Öl-Anstrichsystemen, ist jedoch frei von blei- und schwermetallhaltigen Pigmenten 
sowie anderen stark belastenden Inhaltstoffen. CR

Lesen Sie dazu auch

Weiterführende Artikel

Weiterführende Artikel