Publiziert am: Freitag, 20. Februar 2015

Firmenchefs wenden sich an RAV

VERTRAUEN – Immer mehr Arbeitgeber schenken den RAV ihr Vertrauen. Dies ergab eine 2014 vom Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) durchgeführte Unternehmensbefragung.

Gemäss einer im Jahr 2014 vom Staatssekretariat für Wirtschaft durchgeführten Unternehmensbefragung verlassen sich Unternehmerinnen und Unternehmer immer öfter auf die Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV). Drei Gründe lassen sich für dieses gestärkte Vertrauen ausmachen:

Der wichtigste von den Arbeitgebern angegebene Grund für die Zusammenarbeit mit den RAV ist der gute Kontakt mit den Beraterinnen und Beratern. Diese sind auf die Stellenvermittlung spezialisiert und haben meist einen entsprechenden Hintergrund. Sie kennen das Wirtschaftsgefüge ihres Kantons genau und verfolgen auch stets die Konjunkturentwicklung mit. Als HR-Fachmann oder -Fachfrau mit eidgenössischem Fachausweis sind sie darin geschult, die Personalbedürfnisse eines Unternehmens für dessen Geschäftsleitung und die Personalverantwortlichen zu ermitteln.

Arbeitgeber schätzen die Qualität

Ein weiterer Punkt, bei dem die Arbeitgeber sehr anspruchsvoll sind, ist die Qualität der vorgeschlagenen Bewerbungsdossiers. Mit einer Datenbank von 200 000 sofort verfügbaren Kandidatinnen und Kandidaten für Festanstellungen oder befristete Stellen bieten die RAV-Beratenden die grösste Auswahl der Schweiz. Sobald ihnen das Informatikprogramm mögliche Profile für die Besetzung einer Stelle vorgeschlagen hat, verfeinern sie die Auswahl persönlich. So erhält der Arbeitgeber Vorschläge für Kandidatinnen und Kandidaten, die den Anforderungen der Stelle entsprechen. In mehreren Kantonen haben sich die RAV-Beratenden auf Dienstleistungen für Unternehmen spezialisiert. So werden sie für den ganzen Stellenbesetzungsprozess zur bevorzugten Ansprechperson des Arbeitgebers. Es entsteht ein regelmässiger Kontakt, den die Unternehmen schätzen, und damit eine gute Beziehung zu den RAV.

Zunehmende Bekanntheit

Im Jahr 2013 lancierte das SECO eine landesweite Sensibilisierungskampagne mit dem Namen «Machen Sie den RAV-Check», um den Bekanntheitsgrad der RAV zu erhöhen. Die Kantone haben sich sehr engagiert an dieser Kampagne beteiligt, wodurch die Sichtbarkeit der RAV ebenfalls zugenommen hat.

Christophe Medevielle

Arbeitsamt des Kantons Waadt

DIE RAV

Kostenlose Dienstleistungen

Alle von den RAV erbrachten Dienstleistungen sind für die Arbeitgeber kostenlos. Benötigt eine Kandidatin oder ein Kandidat eine gewisse Anpassungszeit an die Anforderungen der neuen Stelle, kann das RAV Unterstützung für diese Einarbeitungszeit bieten (zum Beispiel Einarbeitungszuschüsse, bei denen das RAV während der ersten Zeit einen Teil des Lohns übernimmt). Arbeitgeber können eine Kandidatin oder einen Kandidaten auch kostenlos testen, bevor sie die betreffende Person einstellen. Im Kanton Waadt beispielsweise haben sich über zwanzig RAV-Beratenden auf Dienstleistungen für Unternehmen spezialisiert. Sie gewährleisten den Kontakt zwischen den RAV und den Arbeitgebern des Kantons. Dank dieser engen Zusammenarbeit haben die Arbeitgeber letztes Jahr 11 350 freie Stellen (sprich fast 1000 pro Monat) durch die RAV besetzen lassen; das sind 15 Prozent mehr als 2013.