Publiziert am: Freitag, 5. Mai 2017

Gelebte Ausbildungsqualität

TOP-AUSBILDUNGSBETRIEB Mit diesem Label gewinnt der VSCI 
den 1. Platz bei ENTERPRIZE 2017.

Das Projekt Top-Ausbildungsbetrieb (TAB) hat zum Ziel, den Fachkräftemangel im Handwerk an den Wurzeln anzupacken. Dazu will es möglichst viele Betriebe durch gelebte Ausbildungsqualität und hohe Sozialkompetenz für Jugendliche, die eine Alternative zu weiterführenden Schulen suchen, fit und attraktiv machen. Dazu der neue Geschäftsleiter Thomas Rentsch: «Dies ist für die Unternehmer ein gutes Instrument, ohne zeitlichen und finanziellen Mehraufwand die Lernenden in ihrer Ausbildung zu begleiten und auf einen qualitativ hohen Standard heranzuführen.» Und er ergänzt: «In diesem neuen System wird der Lehrmeister zum Lernbegleiter.» Das Projekt Top-Ausbildungsbetrieb startete 2011 und seit 2014 setzt carrosserie suisse, die Abteilung Berufsbildung des Schweizerischen Carrosserieverbandes, es konsequent um. «Immer mehr Betriebe schliessen sich dem Projekt an, das auch in der Romandie lanciert wird», freut sich Rentsch.

Beeindruckt hat das Fördersystem Top-Ausbildungsbetrieb des VSCI auch die Jury der SVC Stiftung für Unternehmertum. Sie vergibt den ENTERPRIZE in Zusammenarbeit mit dem Eidgenössischen Hochschulinstitut für Berufsbildung EHB bereits zum sechsten Mal. Dieses Jahr geht der erste Platz an den VSCI. CR

Lesen Sie dazu auch