Publiziert am: Freitag, 23. Januar 2015

«Gemeinsam gegen diese neue Schikane kämpfen»

Billag-Mediensteuer: KMU wehren sich

«Für uns Garagisten ist diese zusätzliche und unnötige Billag-Mediensteuer eine Katastrophe. Wir erwirtschaften im Autogewerbe in der Regel hohe Umsätze mit minimalen Margen. Unsere Belegschaft zahlt privat im Jahr zusammen rund 13 000 Franken. Hinzu kämen noch die 2500 Franken für den Betrieb. Da kann ich nicht dahinterstehen, das ist schlicht und einfach ­eine Abzockerei der KMU. Es muss jedem Gewerbler bewusst sein, welche finanzielle Schikane mit dieser Billag-Abzocke auf ihn zukommt. Wir müssen alle gemeinsam am selben Strick ziehen und dagegen kämpfen. Diese neue Steuer darf keine Chance haben.»

Andreas Birrer, Inhaber Auto Birrer AG, Sursee LU

Weiterführende Artikel

Weiterführende Artikel

Weiterführende Artikel