Publiziert am: 07.10.2016

Herzlich, kompetent,
gütig und kämpferisch

ZUM TODE VON Bruno kamm

Der St. Galler Metzgermeister Bruno Kamm ist nach langer, schwerer Krankheit 73-jährig gestorben. Kamm war langjähriger Präsident des Schweizer Fleisch-Fachverbands SFF und bis 2008 Mitglied im Vorstand des Schweizerischen Gewerbeverbands sgv und in der Gewerbekammer, wo er sich immer wieder beherzt für die Anliegen der Fleischbranche einbrachte. 1989 wählten ihn die Delegierten des damaligen VSM zum Präsidenten.

Eigentlich hatte Bruno Kamm geplant, sein präsidiales Wirken auf das Jahr 2006 hin zu beenden. Weil sein Nachfolger Rolf Büttiker pünktlich auf diesen Zeitpunkt hin zum Ständeratspräsidenten gewählt wurde, fügte Kamm ein weiteres Präsidialjahr an. Schon bald nach seiner Verabschiedung im Jahr 2007 schlich sich eine heimtückische Krankheit bei ihm ein. Unaufhaltsam verschlechterte sich sein gesundheitlicher Zustand bis hin zum 6. September 2016, als Bruno Kamm seine Familie und die sehr zahlreichen Freunde aus der langen Zeit seines beispielhaften Wirkens verlassen musste.

Bruno Kamm bleibt als gütiger Mitmensch, handwerklich versierter Metzgermeister, kompetenter Verbandspräsident und kämpferischer Branchenvertreter in Erinnerung.