Publiziert am: 24.02.2017

Mobiles Farbkonzept für überall

INNOVATION – Das flexible Raumgestaltungssystem Ambience mobile™ eignet sich für die eigenen vier Wände wie auch für Gewerberäume.

Rund 60 Prozent der Schweizer sind Mieter. «Die meisten Wände einer Mietwohnung sind standardmässig weiss. Und müssen auch so wieder abgegeben werden», stellt der Farbexperte Martin Tanner fest. Die meisten Mieter scheuten die Kosten für farbige Wände respektive das Zurückstreichen in Weiss. Tanner hat sich intensiv mit diesem Problem auseinandergesetzt und mit der Entwicklung des flexiblen Raumgestaltungssystems Ambience mobile™ eine Antwort darauf gefunden. «Dabei werden Farben nicht auf bestehende Untergründe aufgetragen, sondern auf spezifische Trägermaterialien wie Gewebebahnen, Leichtbauplatten oder Leinwände. Diese werden vor die Innenwände gehängt und bemalt, um ein gewünschtes oder geplantes Raumambiente zu erzeugen», erklärt Tanner. Der Vorteil und Nutzen dieses Gestaltungssystems liegt in seiner hohen Flexibilität und Mobilität. Dazu Tanner: «Bei einem Umzug oder einer Neu- oder Umgestaltung von Räumen können die Trägermaterialien leicht und ohne Mühe entfernt und an einem neuen Standort ebenso einfach wieder installiert werden – 
ohne fremde Hilfe.» Daher ist dieses Gestaltungssystem kurz-, mittel- und langfristig wesentlich kostengünstiger, als wenn Wände erst gestrichen und dann wieder zurückgestrichen werden müssen.

Positives Feedback

Tanner setzte seine Erfindung im Rahmen eines Pilotprojektes in einem Dreifamilienhaus in die Praxis um. Hier wurde den grau gespachtelten Anhydritböden, den Sichtbetondecken sowie den weiss verputzten und grauen Betonwänden mit dem Ambience mobile™ mehr Wärme und Behaglichkeit verliehen. «Gemeinsam erarbeiteten wir ein stimmiges Material- und Farbkonzept für Küche, Ess- und Wohnbereich sowie zwei Schlafzimmer», sagt die Kundin, eine Kunst- und Gestaltungstherapeutin. Mit dem Ergebnis ist sie denn sehr zufrieden: «Das fertige Farbensem­ble strahlt für uns täglich viel Wärme und Geborgenheit aus. Mit dieser optischen Aufwertung schaffen wir ein Raumambiente, in dem wir uns als Familie sehr wohl und behaglich fühlen.»

Auch für Geschäftsräume

Das Raumgestaltungssystem ist nicht nur in gemieteten Wohnungen einsetzbar, sondern eignet sich auch bestens für öffentliche Gebäude wie Schulen, Spitäler oder Altersheime. Ebenso trägt es in Büros, Gewerbe- und Industrieräumen zu einem besseren Arbeitsklima bei. Wie das Pilotprojekt zeigt, funktioniert es in der Praxis bestens. «Auch der Markt wäre eigentlich da», sagt Tanner. «Aber jetzt will ich das Ambience mobile™ in der Öffentlichkeit bekannt machen. Das ist noch ein hartes Stück Arbeit.» Dazu will der engagierte Farbberater auch an ausgesuchten Designmessen in der Region Luzern/Zürich präsent sein. CR