Publiziert am: 23.04.2021

Nicht nur gut, sondern auch günstig

DACIA SANDERO – Rationale Kriterien sind seit je der Massstab von Dacia, und die Renault-Tochter wendet sie konsequent an. Die elegante neue Generation gibt es wiederum in zwei Ausführungen: normal und als Crossover Stepway. Massiv gewonnenhaben die Sicherheit sowie die Flexibilität im hinteren Teil des Aufbaus, so dass betriebliche Einsätze durchaus denkbar sind.

Preisbewusste Leute haben sich längst bei Dacia umgesehen. Nun kriegen sie dort einen modernen, kleinen Kompaktwagen. Vorn und hinten ist er nun an den Leuchteinheiten in Form eines liegenden Y sofort erkennbar. Auf dem Dach ist die Radioantenne in den hinteren Bereich gewandert, womit ein Kundenwunsch erfüllt wurde. Denn der Neue hat nicht nur für das Auge etwas zu bieten, er wurde auch innen, bei der Konnektivität sowie der Sicherheit, zünftig aufgerüstet. Auch ist bald ein Glasschiebedach orderbar. Parkhilfen und Rückfahrkamera sind mit an Bord; der 328-Liter-Kofferraum ist ohne Berührung entriegelbar. Neben der massiv verbesserten Haptik und der höherwertigen Verarbeitung gefallen die drei wählbaren Lösungen für Multimedia. Einzug halten auch zeitgemässe Assistenzsysteme. Mit Media Control mutiert das vor dem Fahrer in der Halterung positionierte Smartphone zum Multimediasystem. Möglich machen es die neue Gratis-App Dacia Media Control und die Anbindung via Bluetooth oder USB-Anschluss. Das System bietet den unkomplizierten Zugang zu Radio, Musik, Telefonie, Nachrichten, GPS-Applikationen (Navigation) und anderen Funktionen, Steuerung über Spracherkennung inklusive. Die Bedienung des Radios über die Tasten am Lenkrad und den Satelliten hinter dem Lenkrad erhöht die Sicherheit unterwegs.

Den selben Karosseriekörper besitzt auch der etwas höher auf den Rädern stehende Sandero Stepway. Die kunststoffbeplankten Radläufe und Flanken machen ihn etwas weniger empfindlich gegen «Feindberührungen». Und er hat eine Besonderheit: Die Dachreling lässt sich abschrauben und quer montieren, so dass die zwei Elemente als Basis für Dachlasten dienen können.

Saubere Benzinmotoren

Zwei 3-Zylinder-Motoren mit einem Liter Inhalt stehen für den Sandero zur Wahl. Der 67-PS-Version steht ein 5-Gang-Getriebe zur Seite, der 91-PS-Variante eine 6-Gang-Box oder CVT-Automatik, die ganz ordentlich arbeitet. Dieser Antrieb ist ebenfalls dem Stepway vorbehalten. Unterwegs mit dem stärkeren Motor und Schaltgetriebe staunten wir über die niedrige Geräuschkulisse, die guten Anschlüsse der Gänge und die passenden, daraus resultierenden Fahrwerte.

Der Sandero fährt, wie ein moderner Kleinwagen fahren muss: sicher und präzise von A nach B. Zudem konnte der Verbrauch um über 10 Prozent verringert werden. Dass die neue Generation ein paar Franken mehr kostet als der bisherige Sandero, ist wohl klar, aber mit einem Einstiegspreis von 9490 Franken ist er nach wie vor bei weitem der Günstigste.

Roland Hofer

www.dacia.ch

WISSENSWERTES

Dacia Sandero TCe 90

Karosserie: 5 Türen, 5 Plätze, Kleinwagen

Masse (L × B × H): 4088 × 1848 × 1499 mm

Motor: 3-Zyl. 999 cm3, Turbo-Benzin

Leistung: 67 kW/91 PS bei 5000/min

Drehmoment: 160 Nm ab 2100/min

Kraftübertragung: stufenlos aut./Front

Fahrleistungen: 178 km/h, 0–100 11,7 Sek.

Verbrauch (WLTP): 5,1 l/100 km, CO2 116 g/km

Laderaum (VDA): 401 bis 1161 Liter

Nutz-, Anhänge-, Dachlast: 367/1100/80 Kilo

Garantie: 3 Jahre/100000 km/Assistance

Preis: ab 12690 Franken; Testwagen 14190 Franken

Meist Gelesen