Publiziert am: 18.09.2020

Perfektes Fahrverhalten für die raue Bergwelt

KIA XCEED – Seine elegante Schrägheckkarosserie verleiht dem Hybrid einen eigenständigen Look. Als Dienstwagen muss er wohl hinter dem Ceed Kombi anstehen, aber als Lifestylefahrzeug hat man mit dem XCeed seinen Spass.

Kia macht es gut. Mit jeweils genau auf das Einsatzspektrum ausgerichteten, eleganten Karosserien gibt es den normalen Ceed als Sedan und Kombi, den sportlichen ProCeed und den Crossover XCeed. Die jüngste Kreation überzeugt mit eindeutigen Crossover-Merkmalen. Dazu gehö­ren die schwarz eingefassten Radhäuser, der angedeutete Unter­bodenschutz sowie die Schutzbeplankung der Karosserie. Modernste LED-Scheinwerfertechnik sorgt nachts für beste Sichtverhältnisse. Innen geht es gesittet, elegant und generös weiter, denn der XCeed verwöhnt seine Insassen mit hohem Komfort und guten Platzverhältnissen. An Hilfsmitteln und Assistenten für eine sichere Fahrt fehlt es nicht. Erwähnenswert sind der Tempomat mit Abstandhalter, elektronische Stabilisierung und Traktionskontrolle, Stauassistent sowie die intelligente Tempolimitwarnung. Dazu gesellt sich eine gute Verarbeitung mit vielen cleveren Details. Der Kofferraum entspricht dem Segment, die Klappe öffnet elektrisch. Wer lieber mit Benzin unterwegs sein möchte, kann aus drei Varianten wählen.

Die Bergregionen im Griff

Wer den Startknopf des 1,6-Liters zum ersten Mal drückt, glaubt kaum, hinter einem Dieselmotor zu sitzen, da dieser so diskret arbeitet. Er liebt in Verbindung mit dem sanft schaltenden Doppelkupplungsgetriebe das Cruisen. Dass ihm ein Elektromotor beim Beschleunigen hilft, wird in den Serpentinen an Alpenpässen schnell klar. Da entwickelt er aus den Kurven heraus einen Biss, der es erlaubt, einen langsameren Verkehrsteilnehmer zu überholen, noch bevor dieser das Gaspedal drückt. Das ist gelebte Sicherheit.

Exzellent ist das Fahrverhalten, wie es allen neuen Ceed eigen ist; ausgewogen der Komfort. Unglaublich präzise können Kurven gefahren werden, weil das griffige Lenkrad gut in der Hand liegt und der Fahrer von einer klaren Rückmeldung profitiert.

Als Geschäftswagen hat möglicherweise der Ceed Station Wagon die besseren Chancen, aber als Lifestylefahrzeug modernster Prägung hat natürlich der XCeed die Nase vorn. Denn er ist ein Alleskönner mit besonderen Stärken. Wer sportlicher unterwegs sein möchte, nimmt den 1.6 T-GDI mit 204 PS. Wer jedoch die Wirtschaftlichkeit im Fokus hat, der punktet mit dem gefahrenen CRDi. Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und 7 Jahre Garantie machen aus dem XCeed ein Schmuckstück für jeden Einsatzzweck.

Roland Hofer

www.kia.ch

WISSENSWERTES

Kia XCeed CRDi Mild Hybrid

Karosserie: 5 Türen, 5 Plätze, Crossover

Motor: 4-Zyl., 1598 cm3, Turbo-Diesel

Leistung (kW/PS): 100 kW/136 PS bei 4000/min

Drehmoment: 320 Nm ab 1900/min

Kraftübertragung: 7-Gang aut./Front

Fahrleistungen: 198 km/h, 0–100 10,1 Sek.

Verbrauch (EU-Norm): 5,4 l/100 km CO2 ,142 g/km

Masse (L×B×H): 4395 × 1826 × 1490 mm

Laderaum/Dachlast: 380 bis1318 Kubikdezimeter/80 kg

Leer-/Gesamtgewicht: 1571/1920 Kilogramm

Nutz-/Anhängelast: 350/1500 Kilogramm

Garantie: 7 Jahre oder 100000 km/Mobilität

Preis: ab 35 750 Franken; Testwagen 44 300 Franken

Meist Gelesen