Publiziert am: 08.09.2017

Präsenz in der Suisse 
Romande verstärkt

Schweizer Lunch-Check

Die Genossenschaft Schweizer Lunch-Check, die klare Nummer 1 im Schweizer Markt im Bereich der Verpflegungsbeiträge, hat per 1. Juni 2017 die Edenred Suisse SA in Crissier zu 100 Prozent übernommen. Diese Übernahme der schweizerischen Herausgeberin von Ticket Restaurant erfolge im Rahmen der geplanten verstärkten Präsenz in der Suisse Romande, wird gegenüber den Medien festgehalten. Nach der Übernahme verfüge Lunch-Check nun über eine lokale Vertretung in Crissier. Alle Mitarbeitenden von Edenred Suisse SA seien übernommen worden und würden zukünftig die Kunden und angeschlossenen Gastronomiebetriebe in der französischen Schweiz betreuen sowie aktiv bei der weiteren Marktentwicklung mitwirken.

Für die bestehenden Kunden in der Schweiz von Edenred Suisse SA bedeute die Übernahme durch Lunch-Check eine willkommene Möglichkeit zum Wechsel auf die moderne, gebührenfreie Kartenlösung. Diese ist bei über 7000 Gastronomiebetrieben akzeptiert und wird in rund 750 Unternehmen mit über 70 000 Arbeitnehmern genutzt. Die Kunden von Schweizer Lunch-Check profitierten neben der unmittelbaren Präsenz in diesem Marktgebiet von 1000 zusätzlichen Gastronomiebetrieben, welche zukünftig auch die Lunch-Check-Karte akzeptieren würden.

Bei Schweizer Lunch-Check ist man überzeugt, dass durch diese Übernahme vielversprechende Resultate erzielt werden, wertvolle Synergien genutzt und vor allem für neue und bestehende Kunden grosse Vorteile erbracht werden können.