Publiziert am: 08.09.2017

Praktischer Kombi zum Günstigtarif

AKTUELLER TEST – Der Name Fiat Tipo ist wieder Programm. Neben dem Vier- und Fünftürer begeistert hierzulande vor allem der Kombi. Er ist wie geschaffen für Gewerbler, die ihr Einsatzfahrzeug sowohl für den Beruf als auch für die Familie benutzen.

Wer denkt, durch den recht günstigen Preis genüge die Qualität des Fiat Tipo keinen hohen Ansprüchen, der täuscht sich. Selbst kritischen Prüfungen hielt der Kombi in jeder Beziehung locker stand. Dieser Eindruck beginnt bei der gut proportionierten, detailreichen Optik, geht über die reichhaltige Bestückung sowie die gute Verarbeitung des Innenraumes und endet bei der verbauten Technik. Das bedienungsfreundliche Interieur bietet für den Berufseinsatz alles, was wichtig ist: Platz, Konnektivität und Flexibilität. Der Kontakt mit der Aussenwelt ist problemlos möglich, denn telefoniert wird über die integrierte Freisprecheinrichtung. Die Navigation ist auf einem hohen Stand und einfach zu aktivieren. Der Laderaum bietet stolze 550 Kubikdezimeter Volumen und lässt sich durch stufenweises Umklappen der Rücksitzbank fast verdreifachen. Einiges hat der Tipo als Arbeitstier zu bieten. Etwa den automatisch oben einrastenden Ladeboden, unter dem sich ein zweites Gepäckfach verbirgt, auch die nach Umklappen der Rücksitzlehnen bis zu 1,8 Meter lange Ladefläche ist in dieser Fahrzeugklasse ansehnlich. Die Seitenabtrennungen hinter den Radhäusern können herausgenommen werden, Zurrhaken, Tütenhalter und Steckdose komplettieren das Ladeabteil.

Sparsam, leise und agil

Leise schnurrt der Multijet-Diesel und stellt schon ab rund 1500/min eine gute Elastizität bereit. Der Vierzylinder harmoniert ausgezeichnet mit dem Doppelkupplungsgetriebe DCT, in das wenn nötig manuell eingegriffen werden kann. Der ganze Antriebsstrang hinterlässt einen guten Eindruck und die Vorderräder haben in der Regel keine Mühe, die Kraft auf den Boden zu bringen. Ohne Fehl und Tadel zeigen sich die Lenkung, die Scheibenbremsen und das komfortabel abgestimmte Fahrwerk. So kurvt der Tipo sicher durchs Land und enttäuscht auch an der Tankstelle nicht: nur rund 4,2 Liter Dieselöl verbrauchte er real auf 100 Kilometer. Als kompakter Kombi erfüllt der Fiat Tipo die Ansprüche an ein praktisches und alltagstaugliches Fahrzeug auch dann, wenn häufig Werkzeug oder andere Materialen mitgeführt werden. Die durchwegs positive Einschätzung gilt auch für den Preis, der im Vergleich mit andern Angeboten unschlagbar scheint. Roland Hofer

WISSENSWERTES

Fiat Tipo 
Station Wagon

n Motor: 
4-Zyl., 1598 ccm, Turbodiesel

n Leistung (kW/PS): 
88/120 bei 3750/min

n Drehmoment (Nm): 
320 von 1750 bis 2700/min

n Kraftübertragung: 
6-Gang aut./Front

n Fahrleistungen: 
Spitze 200 km/h, 
0–100 km/h 10,1 Sek.

n Verbrauch (EU-Norm): 
3,8 l/100 km, CO2 98 g/km

n Masse (LxBxH): 
4570×1790×1511 mm

n Laderaum: 
550 bis 1650 Kubikdezimeter

n Nutz-/Anhängelast: 
475 Kilo/1200 Kilo gebremst

n Preis: ab 22 790 Fr.; 
Testwagen 29 020 Fr.