Publiziert am: 06.10.2017

Schneller am Ziel durch cleveres Fahren

Überlegt Autofahren – Mit legalen Tricks besser vorwärtskommen: So vermeiden Sie Ärger, halten Zeitverluste in Grenzen und finden sicherer und klug durch den Verkehr. Köpfchen, aber auch elektronische Hilfen können helfen.

Täglich und fast überall sieht man sie, die Staus, welche der individuellen Mobilität den Garaus zu machen drohen. Durch gute Vorbereitung und ideales Kombinieren von elektronischen Assistenten und eigenem Wissen, verschafft sich der Fahrer Vorteile. In der Folge sich ein paar Fallbeispiele die den Nutzer besser ans Ziel bringen.

Weniger Zeit – weniger Treibstoff

In der Stadt gibt es wegen der vielen Einschränkungen und Fahrverbote nicht allzu viele Möglichkeiten, den Stau zu umfahren, aber dennoch kann Zeit gewonnen werden. Zwei Transporter zweier Gewerbebetriebe fahren hintereinander mit demselben Ziel. Fahrer A müht sich im Go-and-Stop der Ampeln ab, um die Baustelle, die sich links der Ausfallstrasse befindet, an der geeignet erscheinenden Kreuzung verlassen zu können. Er wartet und wartet, bis er endlich grünes Licht erhält. Fahrer B ist ortskundig und biegt eine Kreuzung vorher rechts ab, fährt die nächste Strasse – hier regelt ein Kreisel den Verkehr – links, dann nochmals links und kommt so von der andern Seite auf die gleiche Kreuzung. Er kann diese bei Grün geradlinig überfahren und ist so mehrere Minuten früher am Einsatzort.

Kreisel sind heutzutage sehr beliebt. Aber es gibt hier nicht nur die Regel, dass der von links kommende Verkehr Vortritt hat, sondern auch diese Faustregel hilft, den Verkehr flüssiger zu gestalten, und ist effizienter. Etwa, indem versucht wird, mit langsamer Fahrt in den Kreisel einzufahren, um ihn mit beschleunigtem Tempo an der richtigen Ausfahrt zu verlassen. Das hat den Vorteil, dass häufig nicht angehalten werden muss. Das heisst, das ganze Fahrzeuggewicht muss nicht von Null auf in Fahrt gesetzt werden, sondern kann aus der Bewegung heraus wieder beschleunigt werden. Treibstoffverbrauch und Verschleiss werden so niedrig gehalten.

Noch effizienter und nervenschonend kann über Land oder auf der Autobahn gefahren werden. Beispielsweise, indem weit vorausschauend gefahren wird. Das heisst den Abstand zum Vordermann immer so wählen, dass nicht abrupt gebremst werden muss. Allein durch das Anheben des Gaspedals und Herunterschalten kann bereits deutlich verzögert werden.

Die Umleitung von der Umleitung

Immer öfter werden auch leichte Nutzfahrzeuge mit Navigationsgerät ausgestattet. Dieses Gerät kann auch clever genutzt werden – wenn die genaue Zieladresse bekannt ist. Ein Beispiel: Das Navi meldet Stau voraus und bietet womöglich eine alternative Route mit weniger Zeitverlust an. Wenn der Fahrer rasch reagiert, kann er die Autobahn bei der nächsten Ausfahrt verlassen. Weil vielen andern Fahrern diese Umleitung ebenfalls empfohlen wird, ist dann logischerweise auch die Umfahrung des Staus in den Dörfern verstopft. Es drohen Wartezeiten. Wer allerdings die zweite oder dritte Parallelstrasse wählt, kann meist zufahren. Konkret heisst dies: Auf der Karte des Navis ist der Massstab so einzustellen, dass auch kleine Nebenstrassen erkennbar werden. Sind diese nicht mit einem Fahrverbot belegt, kann der Stau häufig problemlos umfahren oder mindestens die Standzeit deutlich verkürzt werden.Roland Hofer