Publiziert am: 01.10.2021

Schon die zweite Krone für den Yaris

Toyota Yaris Hybrid – Bereits zum zweiten Mal hat der Yaris die Auszeichnung «Auto des Jahres» einer internationalen Jury gewonnen. Aus gutem Grund, denn er bietet modernste Technik und kommt mit viel Selbstvertrauen. Der Neuling ist leichter und kräftiger als sein Vorgänger, also durchaus geeignet, um auch im Unternehmen hart anzupacken.

Der im Nordosten Frankreichs gebaute Yaris ist ein Europäer durch und durch. Das mag der Grund dafür sein, dass er unsere Sinne genau trifft. Aussen und innen. Jedenfalls hat es uns der zweifarbige Testwagen aus der Premium Edition auf Anhieb angetan. Innen ist auf gut gepolsterten Sitzen ausreichend Platz für vier Personen. Sie steigen über vier Türen locker in den optimal ausgemessenen Innenraum. Die strapazierfähigen Sitzüberzüge lassen sich auch von einem hektischen Berufsalltag nicht aus der Fassung bringen und stützen den Körper gut. Der Fahrer hat eine einfache Aufgabe. Denn die Instrumente sind klar ablesbar, und viele elektronische Helfer sorgen für hohe Sicherheit sowie auserlesenen Komfort. Die Konnektivität ist auf heutigem Stand. Im Kaufpreis inbegriffen sind die automatische 2-Zonen-Klimaanlage, das Navigationssystem, die Rückfahrkamera und vieles mehr.

Zum Safety-Sense-Paket von Toyota gehören beispielsweise auch der aktive Frontkollisionswarner mit Notbremsfunktion samt Fussgänger- und Radfahrererkennung, Kreuzungs- und Spurhalteassistenz, Verkehrszeichenerkennung, Fernlichtassistenz und Abstandsregeltempomat. Da wurde nicht gegeizt. Wer noch etwas mehr zu investieren bereit ist, der wählt das Dach in Kontrastfarbe und lässt sich über das Technik-Paket ein Head-up-Display einbauen.

Munterer Sprinter mit Stromstoss

Der unauffällige Benziner des neuen Hybridsystems geht mit grosser Leichtigkeit mit dem Yaris um. Insbesondere in Ortschaften spielt der Elektromotor eine wichtige Rolle, denn er sorgt einerseits für sportliche Fahrwerte, andererseits für einen erstaunlich tiefen Verbrauch an Benzin. Neue Lithium-Ionen-Akkus sparen Bauraum und zwölf Kilogramm Gewicht, zudem sind sie durch eine neue Leistungselektronik doppelt so schnell geladen wie bisher und füttern den 80 PS starken Elektromotor um 50 Prozent schneller als zuvor mit Energie. Aber nicht bloss in der Stadt, sondern auch über Land oder gar auf der Autobahn ist der kleine Yaris immer «bei den Leuten». Er legt sich spontan ins Zeug und meistert so auch hektische Situationen im Stadtverkehr, behelligt seine Passagiere auch auf der Autobahn nicht mit nervigen Geräuschen. Die Steuerungselektronik arbeitet perfekt, sodass in Gleit- und Bremsphasen immer wieder Strom rekuperiert wird.

Aussehen, Handling und Ausstattung des Yaris haben europäische Vorbilder, die er allerdings mit der Anzahl an Zutaten locker übertrifft. Mit etwas einfacherer Ausstattung kostet der Yaris bloss rund 22 000 Franken und bleibt auch so ein Leckerbissen.

RHo

www.toyota.ch

WISSENSWERTES

Toyota Yaris 1.5 VVT-i Hybrid

Karosserie: 5 Türen, 5 Plätze, Kleinwagen

Masse (LxBxH): 3940 × 1752 × 1470 mm

Motor: 3-Zyl. 1497 cm3, Benzin-Hybrid

Leistung: 85 kW/115 PS 4800/min

Drehmoment:111 Nm ab 3600/min

E-Motor: 45 kW/169 Nm

Kraftübertragung: stufenlos aut./Front

Fahrleistungen: 175 km/h, 0-100 9,7 Sek.

Verbrauch (WLTP): 4,3 l/100 km CO2; 98 g/km

Nutz-/Anhänge-/Dachlast: 525 kg/450 kg/50 kg

Laderaumvolumen: 286 bis 915 Liter

Garantie: 10 Jahre Werksdeckung und Assistance

Preis: ab 27580 Franken; 32300 Franken

Meist Gelesen