Publiziert am: 24.06.2016

Swissness ist zurzeit voll im Trend

SWISS LABEL – Die Markenorganisation ist mit einem Mitgliederzuwachs gut unterwegs. Neu in den Vorstand gewählt als Vertreterin der Westschweiz wurde die Genfer SVP-Nationalrätin Céline Amaudruz.

An der gutbesuchten Generalversammlung im Hotel Schweizerhof in Bern wurden unter Leitung des Präsidenten Ruedi Lustenberger die statutarischen Geschäfte zügig abgehandelt. Im Vordergrund standen das Wahlgeschäft und ein Ausblick auf das Jubiläumsjahr 2017. Nach dem Rücktritt des Walliser Alt-Nationalrates Jean-René Germanier wurde einstimmig die Genfer Nationalrätin Céline Amaudruz als neues Vorstandsmitglied gewählt. Nächstes Jahr kann SWISS LABEL den hundertsten Geburtstag feiern. Dieses Jubiläum wird am 8. September 2017 in Brunnen gebührend gefeiert werden. Dazu Lustenberger: «Wir möchten an den Gestaden des Vierwaldstättersees, an der Wiege der Armbrust, ein starkes Zeichen für die Swissness setzen.»

Grosser Mitgliederzuwachs

Die Armbrustorganisation zählte Ende 2015 insgesamt 748 Mitglieder, vorwiegend KMU der verschiedensten Branchen aus allen Regionen der Schweiz. Im laufenden Jahr konnten bis Ende Mai bereits wieder über 70 Neueintritte verzeichnet werden. Eine Win-win-Situation für SWISS LABEL ist auch das Sponsoring mit Monika Hurschler aus Steinhausen. Das Nachwuchstalent Sportschiessen Armbrust bereitet sich zurzeit für die EM in Zürich vor. Ein Höhepunkt war der Besuch von Bundesrätin Simonetta Somaruga. Die Justizministerin rühmte SWISS LABEL für seine Schaffenskraft. Des Weiteren informierte sie über die aktuelle Situation Schweiz-EU: «Es ist mir bewusst, dass die jetzige Rechtunsicherheit Gift für die Wirtschaft ist und schnell eine Lösung gefunden werden muss.»

Text und Bilder: Corinne Remund