Publiziert am: Freitag, 6. Juni 2014

Symbolhafter Rütli-Auftritt des sgv

1.-AUGUST-FEIER – sgv-Präsident Jean-François Rime setzt auf dem Rütli ein starkes Zeichen für unser vorbildliches duales Berufsbildungssystem und appelliert an den Berufsnachwuchs.

Der Schweizerische Gewerbeverband sgv hat am Nationalfeiertag als erster Wirtschaftsverband einen prominenten Auftritt auf dem Rütli. Dabei stellt er seine Anliegen in der Berufsbildung in den Kontext der traditionellen Feier auf der nationalen Gedenkstätte. Für sgv-Direktor Hans-Ulrich Bigler ist dieser Rütli-Appell an den Schweizer Berufsnachwuchs «eine einmalige Chance, auf national geschichtsträchtigem Boden die Öffentlichkeit für die Schweizer Berufsbildung und deren Anliegen zu sensibilisieren.»

Zusammenarbeit – ein Glücksfall

sgv-Präsident Jean-François Rime freut sich über die Einladung der Schweizerischen Gemeinnützigen Gesellschaft SGG. Er will an der 1.-August-Feier diese Plattform dafür nutzen, die Vielfalt, Stärke und Qualität der dualen Berufslehre einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Ein willkommenes Ziel­publikum sind dabei die 500 bis 600 Kinder und Jugendlichen von Jungwacht Blauring (Jubla), welche die Feier zusammen mit dem sgv ge­stalten.

Für Lukas Niederberger, Geschäftsleiter der SGG, ist diese Zusammenarbeit von Gewerbe- sowie Kinder- und Jugendverband ein Glücksfall: «Hier können wir Synergien nutzen und die Ausbildung sowie die Freizeitgestaltung von Jugendlichen sinnvoll verknüpfen.» Diese Nationalfeier auf dem Rütli sei ein guter Hintergrund, um den Jugendlichen das duale Bildungssystem näher zu bringen, ist Patrick Scherrer, Mitglied der Verbandsleitung der Jubla und Verantwortlicher für das Festprogramm, überzeugt. «Unsere Leitenden sind mit 16 Jahren an einem wichtigen Punkt in ihrem Leben angelangt und müssen sich Gedanken über ihre berufliche Zukunft machen.»

Festliche Umrahmung

Die Musikgesellschaft Brunnen, ein Alphornduo sowie Fahnenschwinger sorgen für eine würdige Umrahmung der «Rütli-Feier». CR