Publiziert am: 21.10.2016

Viele Profis für die Schweiz

FACHKRÄFTEINITIATIVE – Ende Mai dieses Jahres lancierten Bund, Kantone und die Sozialpartner gemeinsam die Webseite «Fachkräfte Schweiz». Darin enthalten sind Projekte und Hintergründe.

Die neue Webseite veranschaulicht die Bemühungen und Erfolge der Verbundpartner für eine Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, den Erhalt und die Wiedereingliederung von älteren Arbeitnehmenden (50+), die Förderung ungenutzter Potenziale bei Flüchtlingen sowie die Qualifizierung der Erwerbsbevölkerung. Die gemeinsame Plattform hat zum Ziel, die Sichtbarkeit der verschiedenen Tätigkeiten zur Förderung des inländischen Arbeitskräftepotenzials in der Öffentlichkeit zu erhöhen und den Informationsaustausch unter allen Partnern zu erleichtern. Zudem legt die Webseite generelle Informationen zur Fachkräfteinitiative und deren Hintergründe dar.

Facettenreiche Beispiele

In einer einfachen und laufend erweiterten Datenbank sind Informationen zu konkreten, guten Praktiken und Projekten von Unternehmen, öffentlichen Ämtern und Institutionen aus der ganzen Schweiz zu finden. Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) und die Konferenz der Kantonsregierungen (KdK) haben diese in Zusammenarbeit mit den Sozialpartnern bei Unternehmen, Verbänden, Kantonen und Gemeinden zusammengetragen. Zu den genannten Schwerpunkten wurden facettenreiche Beispiele gesammelt. Diese reichen von innovativen Arbeitsmodellen- und Formen, Informations- und Sensibilisierungskampagnen bis hin zu Bildungs- und Integrationsprojekten.

Erste Bilanz ist erfreulich

Bei der Lancierung der Webseite am 30. Mai 2016 wurden über 140 Projekte und gute Praktiken illustriert. Dies gelang nicht zuletzt aufgrund der guten Koordination und des 
Engagements der involvierten Kantone, Institutionen, Unternehmen und Verbände. Es ist umso erfreulicher, dass in der Zwischenzeit zahlreiche und vielfältige Beispiele und Projekte hinzugekommen sind. So konnten seit der Lancierung rund 
80 weitere Projekte und gute Praktiken auf der Webseite veranschaulicht werden. Auch in Zukunft wird die Datenbank laufend aktualisiert. Neue Projekte und gute Praktiken sind willkommen und können via fki@seco.admin.ch eingereicht werden.