Publiziert am: Freitag, 11. Dezember 2015

Von Unternehmern für Unternehmer

Klosters 2016 – Der Schweizerische Gewerbeverband sgv bietet allen Teilnehmenden zwischen dem 13. und dem 15. Januar 2016 ein spannendes Programm rund ums Thema «Die alternde Gesellschaft – und ihre Folgen».

Die 67. Gewerbliche Winterkonferenz wird am Mittwoch, 13. Januar, von SVP-Nationalrat und sgv-Präsident Jean-François Rime eröffnet. Die Moderation übernimmt zu Beginn der Tagung Patrick Müller, Chefredaktor der «Schweiz am Sonntag».

Bildung und Altersvorsorge

Spannung verspricht der Donnerstag, 14. Januar. Neben diversen Referaten (bspw. von Gymnasiallehrer Andreas Pfister zum Thema «Die Berufslehre stirbt aus», vom Direktor des VSEI, Simon Hämmerli, unter dem Titel «Plädoyer für die Berufslehre – Die Sicht der Praxis» sowie von Christine Davatz zum Thema «Höhere Berufsbildung – mehr als Lippenbekenntnisse sind gefragt») findet auch eine Podiumsdiskussion statt. Daran nehmen teil: Christine Davatz, Simon Hämmerli, Andreas Pfister, Josef Widmer (stellvertretender Direktor SBFI) und Adrian Wüthrich (Präsident travail­suisse).

Am Nachmittag steht das Thema «Auslegeordnung Altersvorsorge» im Fokus. Unter anderem werden Frank Uwe Schäffler, ehemaliges FDP-Mitglied des deutschen Bundestags und Geschäftsführer der Berliner Denkfabrik Prometheus, sowie Kurt Gfeller (Vizedirektor sgv) für einen Blick über den Tellerrand sorgen. Über die Altersreform 2020 diskutieren anschliessend die Nationalräte Thomas de Courten (SVP) und Ruth Humbel (CVP) sowie Ständerat Paul Rechsteiner (SP) mit FDP-Nationalrat und sgv-Direktor Hans-Ulrich Bigler.

Auslegeordnung Arbeitsmarkt

Schliesslich wird am Freitag, 15. Januar, Myra Fischer-Rosinger, Direktorin von swissstaffing, ein Referat über den «Fachkräftemangel – Realität oder Mythos» halten. Auch zum Thema äussert sich Andreas Beerli, Professor an der ETH Zürich. Im anschliessenden Podium zum Thema «Arbeitsmarkt aus Sicht Arbeitnehmende, Experten, Unternehmer und Politik» diskutieren Vania Aleva (Präsidentin unia) und Gian-Luca Lardi (Unternehmer und Präsident Schweizerischer Baumeisterterverband), Michel Pernet (Präsident Verband Krea­tivwirtschaft Schweiz) und Oliver ­Rosa (Begründer der Swiss Music Awards). Die Moderation wird hier von Martina Fehr übernommen.

Den Abschluss von «Klosters 2016» macht der aus der Fitness-Szene herausragende Unternehmer Werner Kieser mit seinem Referat vom Freitag (ab 16 Uhr). Unter dem Thema «Ein starker Körper kennt keinen Schmerz» wird der Unternehmer aufzeigen, wie es in der Fitness- und Gesundheitsbranche um das Thema «Alter» steht.

Die Teilnahme ist kostenlos

Die Gewerbliche Winterkonferenz 2016 wird für Persönlichkeiten aus KMU-Wirtschaft und Politik einmal mehr eine ausserordentliche Gelegenheit zu Networking und anregendem Gedankenaustausch. Lassen Sie sich diese nicht entgehen! Die Teilnahme ist kostenlos.