Publiziert am: Freitag, 4. März 2016

Vorsorgedach des Schweizer Gewerbes

PROPARIS – Hinter der Sammelstiftung von nicht weniger als 13 Pensionskassen bzw. Verbandsvorsorgewerken stehen drei grosse Lebensversicherungsgesellschaften als Rückversicherer. Das macht proparis so sicher.

proparis ist das umfassende Vorsorgedach des Schweizer Gewerbes. Wir sind die Sammelstiftung von nicht weniger als 13 Pensionskassen bzw. Verbandsvorsorgewerken. Hinter proparis stehen wiederum drei grosse Lebensversicherungsgesellschaften als Rückversicherer. Das macht proparis ganz besonders sicher. Unsere rund 85 000 Versicherten schätzen diese Sicherheit. Sie fühlen sich bei proparis bestens aufgehoben. Sicher wie die Schweiz – das ist für uns weit mehr als ein Werbeslogan. Das ist unser Programm. Verlassen Sie sich darauf.

«Versicherte suchen Sicherheit»

Jean-Claude Bregnard ist der Leiter Finanz- & Rechnungswesen und stellvertretender Geschäftsführer der proparis.

Schweizerische Gewerbezeitung: Herr Bregnard, Sie sind bei proparis zuständig fürs Finanzielle. Wie gut steht proparis da?

Jean-Claude Bregnard: Auch nach dem für Pensionskassen eher schwierigen Anlagejahr 2015 befinden sich die Vorsorgewerke von proparis in hervorragender finanzieller Verfassung. Das kann ich mit gutem Gewissen bestätigen.

Im Quervergleich mit anderen: Was hat proparis 2015 besser gemacht?

Ich kann nicht behaupten, wir hätten dies oder jenes besser gemacht. Klar ist aber: Wir waren dank unserer Rückversicherungsverträge von der Einführung von Negativzinsen nicht betroffen. Getroffen hat uns hingegen die deutliche Abschwächung des Euro gegenüber dem Franken auf nicht währungsabgesicherten Aktienpositionen. Unter dem Strich resultierte über das ganze Geschäftsjahr eine knapp positive Rendite von etwas über 1 Prozent.

Weshalb kommen Gewerbetreibende mit ihren Vorsorgeanliegen zu Ihnen?

proparis ist keine Pensionskasse im herkömmlichen Sinn, sondern eine Sammelstiftung von 13 rechtlich unselbständigen Vorsorgewerken, die von ihrer Grösse her auch eigenständig auf dem Markt operieren könnten. Die klassischen Aufgaben einer Kasse sowie der Kontakt mit dem Endkunden liegen im Verantwortungsbereich der verbandlichen Ausgleichskassen, die diese Dienstleistungen für ihre Verbände und proparis erbringen. Wir unterstützen sie dabei in wesentlichen Bereichen.

Welche Vorteile bringt proparis den Gewerbetreibenden?

Die Hauptaufgabe der Stiftung besteht darin, den angeschlossenen Kassen die bestmöglichen Rahmenbedingungen für ihre Geschäfte zu schaffen. Wir bieten ein Kompetenzzentrum für rechtliche, finanzielle und organisatorische Fragen. Zudem fungiert proparis als Rechtsmantel und vertritt die Organisation in konsolidierter Betrachtung gegen aussen. Das ist für die angeschlossenen Vorsorgewerke eine hocheffiziente und professionelle Lösung.

Oft wird proparis mit einer Vollversicherung verglichen. Ist das so?

Der Abschluss einer Vollversicherung gibt dem Versicherungsnehmer die Möglichkeit, im Zusammenhang mit Alter, Tod und Invalidität durch die Bezahlung einer Prämie sämtliche Risiken auszulagern und nicht selber zu tragen. Unser traditionelles Finanzierungsmodell baut auf eine Rückversicherung des Spar- wie auch des Risikoprozesses. Daher liegt der Vergleich mit einer Vollversicherung auf der Hand. Es ist aber sehr wichtig zu wissen, dass die Entscheidungsträger der Kassen einen grossen Spielraum haben und sich je nach Risikobereitschaft des Vorsorgewerks die Möglichkeit bietet, den Rückversicherungsgrad zu reduzieren und ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis anzustreben. Ich persönlich rede immer von einer halbautonomen ­Einrichtung mit traditionell hohem Rückversicherungsgrad.

proparis sagt von sich, sie sei sicher wie die Schweiz. Was heisst das?

Versicherte suchen Sicherheit. proparis gibt ihnen diese Sicherheit. Klar: Das risikolose Leben gibt es nicht. Weder im Alltag in unserem schönen Land noch im Pensionskassengeschäft. Aber die Schweiz steht für Werte und Attribute, mit denen wir uns verbunden fühlen und mit denen wir uns identifizieren können. Die Schweiz gilt im internationalen Vergleich als sehr sicheres Land. Wie proparis im Vorsorgebereich. Sicherheit ist bei uns keine Worthülse, sondern alltäglich gelebte Praxis.

Rechtssicherheit ist ganz wichtig

Andrea Hänsenberger-Ris ist Rechtsanwältin von proparis.

Schweizerische Gewerbezeitung: Frau Hänsenberger, Sie sind Juristin und Rechtsanwältin bei proparis. Was ist Ihre Haupt­aufgabe?

Andrea Hänsenberger: Ich sorge dafür, dass alle juristischen Dokumente, insbesondere die Reglemente von proparis und der 13 ihr angeschlossenen Vorsorgewerke den gesetzlichen Vorgaben entsprechen. Zudem berate ich den Stiftungsrat von proparis in juristischen Fragen. Und natürlich sind da auch die Leistungsfälle und Rechtsfragen, die sich im Alltag einer Vorsorgeeinrichtung stellen.

proparis ist das Vorsorgedach des Schweizer Gewerbes. Welches sind aus rechtlicher Sicht die wesentlichen Vorsorgebedürfnisse der Gewerbetreibenden in der Schweiz?

Ich denke, dass auch für Gewerbetreibende eine langfristig gesicherte Vorsorge für das Alter, die Invalidität und im Todesfall für die Hinterbliebenen wichtig ist. Und das natürlich bei möglichst tiefen Kosten und wenig bürokratischem Aufwand.

Sie waren vor Ihrer Tätigkeit für proparis und die Gewerbetreibenden in ähnlicher Funktion für Lehrerinnen und Lehrer tätig. Haben Gewerbetreibende andere Vorsorgebedürfnisse als die Lehrerinnen und Lehrer?

Sicher nicht. Alle dürften das gleiche Bedürfnis haben, nämlich mit ihrem Lohn eine adäquate Altersvorsorge aufzubauen. Das zeigt auch ein Blick in die Geschichte: Die Bernische Lehrerversicherungskasse wurde bereits 1818 als freiwillige Not- und Hilfskasse gegründet. Lehrer, die mindestens 20 Jahre im Dienst waren, erhielten bei Arbeitsunfähigkeit eine geringe Pension. Der Schweizer Gewerbeverband gründete 1957 die Vorsorgestiftung, die heute proparis heisst, weil er Kleinst- und Mittelbetrieben ebenfalls den Zugang zu einer minimalen Vorsorge gewähren wollte. Die ursprüngliche Motivation war die gleiche.

Welches ist Ihr wichtigster Ratschlag: Worauf sollen Gewerbetreibende schauen bei Vorsorgefragen?

Vor allem Selbständigerwerbende sollten darauf achten, dass sie sich eine umfassende Altersvorsorge aufbauen, damit sie einmal nicht «nur» von der AHV oder der IV leben müssen. Die Versicherung in der zweiten Säule ist ja bekanntlich für Selbständigerwerbende freiwillig.

Und weshalb sollen sie sich für proparis entscheiden?

proparis bietet ihnen viele Vorteile. Die Hauptvorteile aus meiner Sicht sind die hohe Sicherheit dank umfassender Garantien. Zudem sind die Abläufe einfach mit einem einzigen Ansprechpartner für erste und zweite Säule. Und die Betreuung ist professionell.

Was unterscheidet proparis von anderen Sammelstiftungen?

proparis ist eine Sammelstiftung mit gemeinschaftlich organisierten Vorsorgewerken. Das heisst, dass die angeschlossenen Arbeitgeber in einem besonderen Verhältnis zueinander stehen. Bei uns gehören sie alle einem Berufsverband an. proparis sind 72 Berufsverbände angeschlossen. Dabei gilt für alle Versicherten das gleiche Vorsorgereglement, und für die Stiftung wird nur eine Rechnung geführt.

Sicher wie die Schweiz – was heisst der Werbeslogan von proparis für Sie als Juristin?

Wie sich die Altersvorsorge in der Schweiz künftig entwickeln wird, ist schwierig vorauszusagen – Stichwort «Altersvorsorge 2020». Es mischen viele Köche mit und es wird um viele Interessen gekämpft. Unabhängig davon, was kommt, bedeutet «Sicher wie die Schweiz» für mich, dass proparis zusammen mit ihren Vorsorgewerken die Aufgabe ins Zentrum stellt, dafür zu sorgen, dass die Versicherten beim Eintreten der Vorsorgefälle Alter, Invalidität und Tod gut versichert sind.

FACHMESSE 2. SÄULE

proparis ist dabei – kommen Sie auch?

Alle zwei Jahre trifft sich die Branche zur grössten Pensionskassen-Messe der Schweiz. An der diesjährigen Fachmesse 2. Säule vom 27. und 
28. April 2016 im Zürcher Kongresshaus erwarten die Veranstalter rund 2500 Besucherinnen und Besucher zur Ausstellung, welche sich wiederum auf ein reichhaltiges Rahmenprogramm freuen können. Der Schweizerische Gewerbeverband sgv ist seit 2016 Messepartner. Da liegt es nahe, dass proparis mit dabei ist. Seit bald sechzig Jahren sind wir das umfassende Vorsorgedach des Schweizer Gewerbes. Sicher wie die Schweiz! Kommen Sie vorbei und besuchen Sie uns am Stand Nr. 22a gleich beim Haupteingang.

Sie haben keine Eintrittskarte?
Senden Sie uns ein E-Mail auf 
directinfo@proparis.ch und wir schenken Ihnen Ihr persönliches proparis-Eintrittsticket. Wir freuen uns, Sie persönlich kennen zu lernen.

Michael Krähenbühl und Team

Geschäftsführer, proparis Vorsorge Stiftung Schweiz