Publiziert am: 09.12.2016

«Weniger Bürokratie – das unterstützen wir» «Viel Nutzen 
für die SBB»

Stimmen von Nutzern

«Weniger Bürokratie ist eine wichtige Zielsetzung der Verbandsausgleichskassen. Mit einem Swissdec-zertifizierten Lohnbuchhaltungsprogramm können Firmen ihren administrativen Aufwand mit der AHV jetzt wesentlich reduzieren. Das verdient unsere Unterstützung.»

«Die SBB streben eine weitgehende Systemunterstützung aller HR-Prozesse an», sagt Markus Jordi, Leiter Human Resources SBB AG und 
Mitglied der Konzernleitung. «Nur so können die Qualität weiter gesteigert und gleichzeitig die Kosten gesenkt werden.

Seit 2014 haben die SBB die ELM-Version 2.2 (einheitliches Lohnmeldeverfahren) im Einsatz und beliefern viele Kantone direkt mit den Lohnausweisen ihrer Mitarbeitenden. In den nächsten Jahren möchten die SBB in diesem Kontext auf die Version 4.0 umsteigen und damit auch weitere Lohndatenemfpänger (SUVA, AHV etc.) im automatisierten Datenaustausch einschliessen.

Der Nutzen für die SBB liegt auf der Hand: Erstens wird die Jahresabrechnung an die Lohndatenempfänger (SUVA, AHV etc.) mit nachvollziehbaren Daten direkt geliefert.

Und zweitens werden die manuellen Eingriffe im System reduziert, Fehlerquellen eliminiert, die Datenqualität dadurch erhöht und die Prozesse effizienter gestaltet.»