KMU-Porträt

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Schlagkräftig und stark dank motivierten Mitarbeitenden: Mit diversen Anlässen und Ausflügen wird der Zusammenhalt des Teams gefördert. BILD: ZVG</p>  | KMU-Porträt
20.10.2017

«Wir ziehen alle am gleichen Strang»

KÄMPFER AG — Der Spezialist für Lüftung, Klima und Heizung setzt auf modernste Technik und neue Innovationen. Dabei stehen sowohl die Mitarbeitenden wie auch die Kunden im Mittelpunkt – ein Rezept, das sich seit über 60 Jahren bestens bewährt.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Innovation dank starker Berufsbildung: Lernende haben in der Kämpfer AG viele berufliche Möglichkeiten und werden auch entsprechend gefördert. BILD: CR</p>  | KMU-Porträt
20.10.2017

Dem Fachkräftemangel aktiv vorbeugen

AUSBILDUNG — Das Haustechnikunternehmen setzt auf eine fundierte Berufsbildung und generiert so eine geballte ­Innovationskraft. Die zehn Lernenden sind daher sehr motiviert und beeindrucken mit hervorragenden Leistungen.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Die Risa in Hägglingen ist eine der letzten verbleibenden Hutmanufakturen in der Schweiz: Julian Huber verbindet in seinen Kollektionen Tradition und Innovation. Kleines Bild: Mit Dampf und Hitze wird dem Filzhut seine Form verliehen.BILD: CR</p>  | KMU-Porträt
06.10.2017

«Immer an den Hut geglaubt»

RISA HUTMANUFAKTUR – Im KMU in Hägglingen werden in Handarbeit jedes Jahr drei Kollektionen Hüte produziert. Tradition, verbunden mit Innovation, bringt das Hutgeschäft zum Erfolg.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Eugen von Rubinberg will einen Beitrag zur Schweiz als Innovationsstandard leisten. Mit der App DROTR ist er auf dem ­besten Weg dazu.</p>  | KMU-Porträt
22.09.2017

«100 Millionen User erreichen »

Technologies Improving the World AG TWI – Das Zürcher Start-up revolutioniert das Messaging und lanciert ein Echtzeit-Übersetzungsprogramm für über 100 Sprachen. Zudem hat es noch zahlreiche innovative Produkte für Unternehmer in der Pipeline.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Vertraut mit alpinen Gefahren: Die Avalanche Control AG in Reichenbach im Kandertal hat weltweit schon 360 Lawinen-Sprengmasten installiert wie hier in Zermatt. Kleines Bild: CEO Samuel ­Wyssen will künftig noch mehr Märkte erschliessen.BildER: zvg/CR</p>  | KMU-Porträt
08.09.2017

Lawinensicher dank Innovationen

WYSSEN AVALANCHE CONTROL AG – Die Firma hat sich durch die Konstruktion von Lawinen-Sprengmasten einen Namen gemacht. Die Marktführerin im Bereich kontrollierte Lawinenauslösung erschliesst die Märkte in Norwegen, Kanada, USA und Chile.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Das Dättwiler Start-up liefert Infrastrukturbilder dreidimensional ins Haus.Bild: zvg</p>  | KMU-Porträt
11.08.2017

Ein Mausklick statt Begehung vor Ort

INOVITAS AG – Die Badener Firma revolutioniert mit dem «infra3D-Service» das Infrastrukturmanagement. Dabei werden Kunden mit intelligenten hoch aufgelösten 3D-Bilddateien beliefert. Das KMU startet mit dieser neuen Technologie zurzeit voll durch.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Auf Erfolgskurs: Der bis jetzt finanziell grösste Auftrag für die ADUNIC AG ist der Pferde­themenpark Apassionata in München. Kleines Bild: CEO Andy Böckli: «Im Museeums­innenausbau sind wir weltweit einer der wichtigsten Player geworden.» BILD: ZVG</p>  | KMU-Porträt
07.07.2017

«Wir schaffen alles in kürzester Zeit»

ADUNIC AG – Das Start-up aus Frauenfeld realisiert temporäre Bauten für Events, Messen und Museen. Seine Stärke ist hohe Professionalität unter Zeitdruck und schwierigsten Bedingungen. Die junge Firma will sich noch mehr etablieren und stetig wachsen.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Innovation durch soziale Verantwortung: Raphaela Häfeli, Betriebsleiterin des Bloomell Coffeehouses in Olten, integriert leistungsbeeinträchtigte Menschen in den ersten Arbeitsmarkt. BILD: ANDRé ALBRECHT</p>  | KMU-Porträt
02.06.2017

Der Mensch steht immer im Zentrum

BLOOMELL COFFEEHOUSE – Der Oltner Gastronomiebetrieb will Menschen zusammenbringen und setzt im Zeitalter der 
Digitalisierung auf den direkten Kontakt. Innovation wird durch Zugehörigkeit und Beständigkeit gelebt.

02.06.2017

Menschen eine Chance bieten

INNOVATION – Im Oltner Coffeehouse Bloomell werden leistungsbeeinträchtigte Menschen in den ersten Arbeitsmarkt integriert.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Hauptbild: Die Leidenschaft für Präzision prägt noch heute die Fritz Gyger AG. Kleines Bild: Das KMU ist heute in den Händen der 2. und 3. Generation der Familie ­Gyger: Monika Grossen, Reto, Karin und Fritz Gyger junior (auf dem Bild sind Karin und Fritz Gyger junior).bilder: CR</p>  | KMU-Porträt
19.05.2017

Dank Präzision an der Weltspitze

FRITZ GYGER AG — Die Gyger AG in Thun steht für Innovation, Präzision und Weitsicht. Aus der Produzentin von 
Grammophonnadeln ist ein weltweit führendes Unternehmen für Mikrotechnik geworden.