Gewerbe-Blog

13.01.2017 | 09:30

Oui à la réforme fiscale

Michele Bertini, vice-syndic de Lugano, PLR La troisième réforme de l’imposition des entreprises conservera à la place économique suisse son attractivité, évitant ainsi un exode d’entreprises vers l’étranger. Telle qu’elle est proposée, la réforme est le fruit d’un compromis équitable et équilibré, qui renforcera les cantons, offrira aux entreprises une sécurité juridique et préservera des […]

13.01.2017 | 08:00

Für Städte und Gemeinden die richtige Lösung

Yannick Buttet, Gemeindepräsident Collombey-Muraz/VS, Co-Präsident «Gemeinde- und Städtekomitee Ja zur Steuerreform», Nationalrat CVP VS In Visp bietet die Lonza als wohl wichtigster Arbeitgeber des gesamten Oberwallis Arbeit für über 2‘500 Angestellte. Jährlich zahlt das Unter­nehmen, das schon über Jahrzehnte im Kanton tätig ist, rund 300 Millionen Franken in Löhnen aus. Das Volumen, das über Aufträge […]

12.01.2017 | 14:51

Réforme fiscale : Les communes prennent part aux décisions

Hannes Germann, président de l’Association des communes suisses ACS, conseiller aux États UDC SH Un oui à la réforme fiscale est essentiel pour la place économique suisse, les communes et les villes. Sont en jeu 150’000 emplois et plus de 5 milliards de francs d’impôts, dont le manque serait également douloureux au niveau communal. C’est […]

12.01.2017 | 10:00

Steuerreform: Die Gemeinden bestimmen mit

Hannes Germann, Co-Präsident «Gemeinde- und Städtekomitee Ja zur Steuerreform», Ständerat SVP SH Ein Ja zur Steuerreform ist für den Wirtschaftsstandort Schweiz und damit auch für die Gemeinden und Städte elementar wichtig. Auf dem Spiel stehen über 150’000 Arbeitsplätze und über 5 Milliarden Franken Steuereinnahmen, deren Wegfall auch auf kommunaler Ebene schmerzen würde. Darum müssen wir […]

10.01.2017 | 14:00

La réforme fiscale renforce les communes à forte concentration de PME

Madeleine Amstutz, présidente du conseil communal de Sigriswil, députée au Grand Conseil UDC BE Après avoir occupé pendant quatre ans la fonction de responsable des finances et des impôts, je suis actuellement présidente du conseil communal de Sigriswil, sur les rives du lac de Thoune. Peuplée de 4’700 habitants, notre commune compte 11 villages répartis […]

Arbeitsplätze sichern, Schweiz stärken: JA zur Steuerreform!
foto

Am 12. Februar stimmt der Souverän über die Reform der Unternehmenssteuern ab («USR III»). Der Reformbedarf ist unbestritten, da die Schweiz heute Unternehmen nach Regeln besteuert, welche international nicht akzeptiert werden. Ohne die Reform droht ein Steuerloch von über 5 Milliarden und der Verlust von tausenden Arbeitsplätzen. Ein Ja zur Steuerreform stärkt die Schweizer KMU-Wirtschaft und ist ein Ja zum Werkplatz und Innovationsstandort Schweiz.

Lesen Sie in der Abstimmungzeitung die vielen guten Gründe, weshalb Sie am 12. Februar ein JA für die Steuerreform in die Urne legen sollten.

» Abstimmungszeitung (PDF)