Wirtschaft und Politik

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Mit dem grossen Hammer am Aktien­recht herumzu­werkeln, 
macht keinen Sinn. Besser ist, die Vor­lage in zwei Teilen zu beraten.</p><p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">BILD: Fotolia</p>  | Wirtschaft und Politik
07.04.2017

Viel besser in zwei Teile zerlegen

AKTIENRECHTSREVISION – Wieder steht eine Monstervorlage an. Wieder sind über 150 000 Unternehmen betroffen. Und wieder einmal wird munter drauflos reguliert – koste es, was es wolle. Diesmal betrifft es die Revision des Aktienrechts.

  | Wirtschaft und Politik
07.04.2017

Gegenvorschlag alleine attraktiver

«MATTER-INITIATIVE» – Die Initiative «Ja zum Schutz der Privatsphäre» ist derzeit knapp mehrheitsfähig. Deutlich mehr Zustimmung wird erwartet, falls die Initiative zurückgezogen wird und nur der Gegenvorschlag zur Abstimmung kommt.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Zeigt sich 
kompromissbereit: SVP-Nationalrat 
Thomas Matter.</p><p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">BILD: ZVG</p>  | Wirtschaft und Politik
07.04.2017

Der Gegenvorschlag 
zieht besonders gut

Die Initiative «Ja zum Schutz der Privatsphäre» ist derzeit nur knapp mehrheitsfähig. Initiant Thomas Matter zeigt sich kompromissbereit.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Die Versorgungssicherheit der Schweiz wird stark davon abhängen, wie sich die erneuerbare Wasserkraft entwickelt: Zervreilasee im bündnerischen Vals. <br />BILD: Fotolia</p>  | Wirtschaft und Politik
07.04.2017

Versorgung nicht gefährden

ENERGIESTRATEGIE 2050 – Der Gewerbeverband sagt Ja zum neuen Energiegesetz. Es kann 
Subventionen abbauen und die neuen erneuerbaren Energien an den Markt führen.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Blick auf 
Konstanz, eines 
der grenznahen 
Shopping­paradiese für Schweizerinnen und Schweizer.BILD: Fotolia</p>  | Wirtschaft und Politik
07.04.2017

Shoppen ohne Geschenke vom Staat

EINKAUFSTOURISMUS – Die Motion Hausammann will sicherstellen, dass der Einkaufstourismus nicht mit Steuergeschenken gefördert wird. Der Vorstoss korrigiert eine Ungleichbehandlung und minimiert eine De-facto-Subvention, deshalb unterstützt ihn der sgv.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Nach der eiskalten Dusche vom 12. Februar muss man in Bern über die Bücher.</p><p class="Rund-ums-Bild_Fotografen-Hinweis (Extrazeile)_x05">BILD: ZVG</p>  | Wirtschaft und Politik
07.04.2017

Wie hoch darf der Preis denn sein?

UNTERNEHMENSSTEUERN – Wie weiter nach der Ablehnung der USR III? Ein völliger Neubeginn wäre keine gute Option.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Die Schweiz ist ein Land von KMU: Blick auf die 1936 gegründete Blaser Swisslube im emmentalischen Hasle-Rüegsau.</p><p class="Rund-ums-Bild_Fotografen-Hinweis (Extrazeile)_x05">Bild: zvg</p>  | Wirtschaft und Politik
07.04.2017

Die KMU sind besonders gefährdet

USR III ODER SV 17? – Teilgewinnbesteuerung fällt erst ab einer Mindestbeteiligungsquote von zehn Prozent an. Dividendenbesteuerung schadet daher den KMU viel mehr als den internationalen Firmen – daran hält niemand zehn Prozent.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">«Es handelt sich um ein rein illustratives, vereinfachtes 
Rechenbeispiel»: 
Peter Uebelhart.</p>  | Wirtschaft und Politik
07.04.2017

«Vereinfachtes Rechenbeispiel»

PETER UEBELHART – Der Leiter Steuern und Mitglied der Geschäftsleitung von KPMG Schweiz zur irritierenden «Tagi»-Grafik.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Das positive Image der Schweizer Landwirtschaft hat National- und Ständerat zur Gesetzesproduktion angeregt.BILD: FOTOLIA</p>  | Wirtschaft und Politik
24.03.2017

Vom Feld bis auf den Teller

ERNÄHRUNGSSICHERHEIT – Der St. Galler FDP-Nationalrat Walter Müller – und mit ihm eine klare Mehrheit in National- und Ständerat – findet es richtig, die Ernährungssicherheit in der Bundesverfassung zu verankern. Der sgv bleibt skeptisch.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Nebst Rüstungsgütern fertigt Lockheed Martin auch zivile Güter: Sikorsky-Helikopter bei einer Rettungsübung.BILD: PD</p>  | Wirtschaft und Politik
24.03.2017

Richter und Zensor ohne Mandat

FINANZANLAGEN – Es ist fahrlässig, wie der Verein für verantwortungsbewusste Kapitalanlagen SVVK auf dem Buckel der Versicherten Richter über Gut und Schlecht spielt und Regulierungen über die Hintertür einführt.