Wirtschaft und Politik

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">«Das Interesse an den Anforderungsprofilen nimmt zu», freut sich sgv-Vizedirektorin und Bildungsverantwortliche Christine ­Davatz (Mitte). Sie stellte diese wichtigen Instrumente zur Unterstützung der Berufswahlvorbereitung anlässlich der Herbst­tagung des SBFI einem breiten Publikum vor.</p>  | Wirtschaft und Politik
10.02.2017

Die meisten Berufe sind eingestuft

ANFORDERUNGSPROFILE – Fast alle Organisationen der Arbeitswelt (OdA) haben die schulischen Anforderungen in den vier Fach­bereichen erarbeitet. Das Interesse an diesen «Berufswahlvorbereitungsinstrumenten» nimmt in der Öffentlichkeit zusehends zu.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Damit das Karussell der Ausgaben verlangsamt werden kann: Der sgv fordert eine weitere Befristung für die direkte Bundessteuer und die Mehrwertsteuer.BILD: Fotolia</p>  | Wirtschaft und Politik
10.02.2017

Kurze Leine für Väterchen Staat

NEUE FINANZORDNUNG 2021 – Der Schweizerische Gewerbeverband verlangt eine weitere Befristung von direkter Bundessteuer und Mehrwertsteuer, um die Ausgabenfreudigkeit von Politik und Verwaltung zu dämpfen.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Der sgv verlangte mehr steuerliche Anreize für die Erhöhung der Energieeffizienz von Gebäuden. Dieses Anliegen wurde in der Revision 
des Energiegesetzes aufgenommen.</p><p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">BILD: Fotolia</p>  | Wirtschaft und Politik
10.02.2017

Die Gewerbekammer sagt Ja

ENERGIEGESETZ – Die Mitgliedorganisationen des sgv beurteilen die Gesetzesrevision unterschiedlich. Die Schweizerische Gewerbekammer, das Parlament des Schweizerischen Gewerbeverbandes sgv, hat die Ja-Parole zum Energiegesetz beschlossen.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Statt sie für die Digitalisierung fit zu machen, legt die Revision des Datenschutzgesetzes der Wirtschaft neue Ketten an.</p>  | Wirtschaft und Politik
10.02.2017

Nein zu neuem Bürokratiewahn

DATENSCHUTZGESETZ – Einmal mehr geht eine Gesetzesrevision einseitig zu Lasten der Wirtschaft. Der Schweizerische Gewerbeverband lehnt die Totalrevision des DSG in der vorliegenden Form ab.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">«Weniger Staat – mehr Freiheit»: Jeder soll selber entscheiden, welches Angebot er nutzen soll und auch nur dafür bezahlen, statt wie heute eine vom Staat verordnete Leistung vollumfänglich berappen zu müssen, die man gar nicht in Anspruch nimmt. Bild: Fotolia</p>  | Wirtschaft und Politik
10.02.2017

Eine Debatte mit viel Zündstoff

MEDIENFREIHEIT – Die Service-public-Debatte ist so richtig aufgeflammt. Just an dem Tag, an dem die Podiumsdiskussion 
der Aktion Medienfreiheit angesagt war, wurde der Entscheid des Bundesverwaltungsgerichts zur Billag-MwSt. veröffentlicht.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Vor lauter IT-Frust hilft oft nur noch beten …</p>  | Wirtschaft und Politik
20.01.2017

Mausallein, gefangen im Endlos-Loop

BÜROKRATIE – Ein simples Beispiel aus dem IT-Bereich zeigt auf, wie empfindlich kleine KMU in Sachen Regulierung sind – und wie sie oft allein gelassen werden.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Gute Verkehrsinfrastrukturen sind unverzichtbar: Feierabendverkehr rund um Zürich.BILD: KEYSTONE/Gaetan Bally</p>  | Wirtschaft und Politik
20.01.2017

Die Strasse bleibt unverzichtbar

VERKEHRSINFRASTRUKTUR – Der NAF garantiert, dass der Bund die Nationalstrassen leistungsfähig erhalten und Verkehrsprojekte in Städten und Agglomerationen ausreichend unterstützen kann. Darum braucht’s am 12. Februar Ihr JA.

20.01.2017

Der NAF bringt’s – und zwar für alle

WER PROFITIERT? – Dank dem NAF können Engpässe beseitigt, Staustunden reduziert und die 
Sicherheit ausgebaut werden – in allen Regionen der Schweiz.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Auch bei der Altersvorsorge 2020 gilt: Wird das Fuder überladen, so droht der Karren zu kippen.</p><p class="Rund-ums-Bild_Fotografen-Hinweis (Extrazeile)_x05">BILD: Fotolia</p>  | Wirtschaft und Politik
20.01.2017

Entscheidende Weichenstellungen

ALTERSVORSORGE 2020 – Bis Mitte März muss das Parlament die Reform der Altersvorsorge 2020 bereinigt haben. Die Differenzen sind nach wie vor gross – ein Scheitern wird immer wahrscheinlicher.

<p class="Autorenportrait-Legende-gross_x05">SVP-Nationalrat Hans Egloff* über Ungereimtheiten
bei der Untermiete.</p>  | Wirtschaft und Politik
20.01.2017

Missbräuche bitte auch hier verhindern

TribüneExponenten des Mieterverbandes werden kaum müde, Hauseigentümer und Vermieter als Mieterschrecke, Halsabschneider oder skrupellose Abzocker zu verunglimpfen. Letztlich sollen die Hauseigentümer nicht unwesentli...