Digitalisierung

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Teufelhof-Inhaber Raphael Wyniger 
wurde nicht zuletzt wegen seines ­innovativen Geistes im Jahr 2015 zum Hotelier des Jahres gewählt.</p>  | Digitalisierung
20.01.2017

Es braucht Mut zur Innovation

DIGITALISIERUNG – Im Gastgewerbe kann digitale Technik viele Arbeiten erleichtern. Persönliche Emotionen und Beziehungen ­lassen sich aber nicht digitalisieren. Für die Branche gilt es, den Anschluss nicht zu verpassen und innovativ zu sein.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Links das System für den Chauffeur (Driver-App ist ebenfalls schon erhältlich), rechts die Smartphone-App für den Kunden: go! Mobility setzt auf die Digitalisierung und Technologie aus einer Hand.Bild: go! Mobility</p>  | Digitalisierung
09.12.2016

Taxifahren via App

GO! MOBILITY – Die Taxibranche fährt derzeit mit viel Rückenwind ins digitale Zeitalter. Mit im Gepäck sind Zuverlässigkeit und Transparenz für den Kunden.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">CEO Daniel Troxler im Gespräch mit Eleonore Rickert, <a href="http://DruckEinfach.ch" target="_blank">DruckEinfach.ch</a>: Trotz aller Digitalisierung bildet der persönliche Austausch immer noch den effizienten Weg zur Lösungsfindung.<span class="Autoren Kuerzel">Bilder: Corinne Remund</span></p>  | Digitalisierung
18.11.2016

Alles für den Mehrwert des Kunden

AST & FISCHER AG – Das Berner Traditionsunternehmen steht auf dem soliden analogen Boden der Druckbranche. Gleichzeitig 
rüstet sich das KMU mit viel Weitsicht und Innovation für die digitale Zukunft – mit Erfolg.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05"><span class="Autoren Kuerzel">Starkes Wachstumssegment: Zu den modernsten Errungenschaften der 
AST & FISCHER AG in Wabern/BE gehört die Digitaldruckmaschine, welche in 
Sachen Qualität keine Wünsche offen lässt.</span></p>  | Digitalisierung
18.11.2016

«Grosse Chance für unsere Kunden»

DIGITALISIERUNG – Die AST & FISCHER AG setzt schon lange auf neuste Technologien und bietet so auf KMU zugeschnittene Dienstleistungen an.

  | Digitalisierung
18.11.2016

KMU outen sich als digitale Pioniere

SYNERGY 2016 – Der Gewerbeanlass der Stiftung KMU Schweiz stand dieses Mal ganz im Zeichen der neuen Technologien und gab Einblick in den digitalen Geschäftsalltag der KMU. Der Anlass verzeichnet mit rund 650 Gästen einen Besucherrekord.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Reto Jaussi, Direktor der ASTAG, 
kann der Digitalisierung viele positive Aspekte für die Transportbranche 
abgewinnen.</p>  | Digitalisierung
18.11.2016

Kundeninformationen in Echtzeit

DIGITALISIERUNG – In kaum einer anderen Branche sind die neuen Technologien schon so eingebunden wie in der Logistik. Im Transportwesen dagegen sind noch einige Fragen ungeklärt. Investitionen in die Infrastruktur sind hier unumgänglich.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Zukunftsorientierte IT- und Kommunikationslösungen bringen Kostensicherheit und Flexibilität.</p>  | Digitalisierung
04.11.2016

Zukunftsorientierte Lösungen machen flexibel

DIGITALISIERUNG – Einfach, individuell und flexibel – treffen diese Eigenschaften nicht auf die Festnetztelefonie und 
IT-Infrastruktur im Betrieb zu, ist es Zeit für eine zukunftsorientierte Lösung.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Jung, IT-affin, digital vernetzt und die Verantwortung auf mehreren Schultern verteilt: So könnte das Büro der Zukunft aussehen.</p><p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Bild: Fotolia</p>  | Digitalisierung
21.10.2016

«Die Schweiz ist exzellent positioniert»

DIGITALISIERUNG – Der Arbeitsmarkt wird sich mit der Industrie 4.0 nachhaltig verändern. Dabei wird sich das Angebot der 
Arbeitsplätze in den Sektoren verschieben, nicht aber zurückgehen. Und: Wichtiger denn je wird die Bildung sein.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Thomas Lang ist E-Commerce-Experte, Publizist und Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle und Gründer der Carpathia AG.</p>  | Digitalisierung
07.10.2016

KMU müssen jetzt die Weichen stellen

digitalisierung – Im Bereich E-Commerce liegt gerade für KMU noch sehr viel Potenzial brach. Die Chancen sind enorm – wenn denn sowohl Politik als auch Unternehmer ihre Hausaufgaben machen.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Der Gewerbeverband Basel-Stadt ist der wichtigste Interessenvertreter und das zentrale Dienstleistungszentrum der regionalen KMU-Wirtschaft. Er setzt sich seit 1834 unermüdlich für das Gewerbe ein – seit neustem auch mit der Initiative Smart Regio Basel.Bild: GVBS</p>  | Digitalisierung
16.09.2016

Neue Technologien für das Gewerbe

SMART REGIO BASEL – Der Gewerbeverband Basel-Stadt GVBS und das Basler Energieversorgungsunternehmen IWB haben den 
Verein Smart Regio Basel gegründet, um die Digitalisierung und Vernetzung der Region zu fördern.