KMU-Porträt

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">20. September 1946: Prominenter Besuch in der Farbenfabrik in Urdorf. Willy Sax (links) erklärte Sir Winston Churchill die Farbpresse. Der englische Premier verwendete als Hobbymaler selber Saxöl­farben und liess es sich nicht nehmen, die Produktion zu besuchen. </p>  | KMU-Porträt
20.06.2014

Feuer und Flamme für frische Farben

SAX-FARBEN AG – Der Urdorfer Farbenspezialist produziert seit 125 Jahren erfolgreich Farben für Bau und Kunst. Dabei ist die farbenreiche Unternehmensgeschichte über vier Generationen geprägt von Qualität, Innovation und Kreativität.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05"><span class="Kuerzel_Autor">Willy Sax war der Hoflieferant des Weissen Hauses: Am 22. Juli 1955 bedankte sich der amerikanische Präsident Dwight D. Eisenhower persönlich für die gelieferten Olfärben aus Urdorf.</span></p>  | KMU-Porträt
20.06.2014

Farben für Churchill und Eisenhower

INTERNATIONAL – Der Zürcher Farbenhersteller Sax wurde in Künstler-, Kultur- und Philosophenkreisen weltberühmt durch die qualitativ unerreichten Ölfarben. Die prominentesten Kunden waren Sir Winston Churchill und der US-Präsident Dwight D. Eisenhower.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05"><span class="Kuerzel_Autor">Werner Scherrer, Messerschmied in Bülach: «Hochwertige, exklusive Messer sind gefragt – vor allem bei der männlichen Kundschaft.»</span></p>  | KMU-Porträt
06.06.2014

Neuer Markt mit Zukunftspotenzial

MESSERSCHMIEDE SCHERRER – Das Familienunternehmen in Bülach verbindet altes Handwerk mit neuem Lifestyle. Es hat sich auf hochwertige Messer spezialisiert und ist so erfolgreich auf die Trendwelle «Messer als typisches Männer-Accessoire» aufgesprungen.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">«Die Schuldenberge der Regierungen sind nicht etwa kleiner, sondern eher noch grösser geworden», sagt UBS-Chefökonom Daniel Kalt.</p>  | KMU-Porträt
06.06.2014

«Die Krise ist noch nicht gelöst»

INTERVIEW – Daniel Kalt, UBS-Chefökonom Schweiz

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Weitsichtig und nachhaltig: In der Bäckerei Konditorei Kunz werden 12 Lernende in drei Berufen ausgebildet.</p>  | KMU-Porträt
25.04.2014

Leidenschaft bis ins kleinste Detail

BÄCKEREI KONDITOREI CAFE KUNZ – Die Liebe zum Beruf, traditionelle Handwerkskunst und ein hoher Produktestandard wird in dem Vorzeigebetrieb im aargauischen Frick tagtäglich gelebt. Einen grossen Stellenwert hat dabei auch die Lehrlingsausbildung.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Für Floristen fatal: Beat Ryffel wehrt sich vehement gegen die kaum durchsetzbare Mindestlohn-Initiative.</p>  | KMU-Porträt
04.04.2014

«Unsere Produkte würden teurer»

INTERVIEW ZUM MINDESTLOHN – Für Beat Ryffel führt ein Mindestlohn zu höheren Preisen. Zudem schmälert er seine Wettbewebersfähigkeit.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Nachhaltig und weitsichtig mit viel Charme: Die Gärtnerei B. Ryffel in Unterseen bei Interlaken fördert mit elf Lernenden beispielhaft den Nachwuchs.</p>  | KMU-Porträt
04.04.2014

«Hier bei uns wächst die Zukunft»

GARTEN- UND LANDSCHAFTsBAU B. RYFFEL – Vielseitigkeit, im eigenen Betrieb gezogene Pflanzen sowie ein branchenübergreifendes Floristiksortiment machen die Gärtnerei in Unterseen zu einem besonderen regionalen Dienstleister rund um Haus und Garten.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Roland Vonarburg, wehrt sich vehement gegen den Mindestlohn.   </p>  | KMU-Porträt
21.03.2014

«Wir spüren den Kostendruck der Gastronomie»

INTERVIEW ZUM MINDESTLOHN – Bereits jetzt ist es schwierig, ­gegenüber polnischen Champignons konkurrenzfähig zu bleiben.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Höchste Schweizer Qualität: Die Wauwiler Champignons sind bekannt und bei allen Grossverteilern erhältlich. </p>  | KMU-Porträt
21.03.2014

Flexibilität, Regionalität und Swissness

WAUWILER CHAMPIGNONS AG – Das Familienunternehmen ist mit einer Jahresproduktion von 300 Tonnen braunen und 2100 Tonnen weissen Champignons der grösste Champignonsbetrieb in der Schweiz. Vorbildlich wird in der Firma die Nachhaltigkeit gelebt.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Jung, unternehmerisch und kreativ: The Brains rekrutiert und vermittelt schnell die richtigen Leute.</p>  | KMU-Porträt
07.03.2014

«Gute Mitarbeiter sind rar gesät!»

THE BRAINS GmbH – Die Personalvermittlung in Zürich Oerlikon setzt auf den zeitlichen Faktor und gestaltet die Rekrutierungszeit so kurz wie möglich. Das dynamische Start-up beschreitet zudem unkonventionelle Wege der Mitarbeiterrekrutierung.