Publiziert am: 02.02.2024

Solides Bauen und Planen

GAMMA AG HOLDING – Bodenständig, kunden- und zukunftsorientiert sowie wertschätzend – so ist die GAMMA AG Holding unterwegs. Das über 50-jährige Traditionsunternehmen in Schattdorf gehört zu den tragenden Pfeilern der Urner Bauwirtschaft. Die Stiftung Artisana zeichnete das KMU für seine innovative Projekte und sein vorbildliches betriebliches Gesundheitsmanagement aus.

Langlebigkeit und Innovationskraft sind die Markenzeichen der GAMMA AG in Schattdorf. Die Geschichte der Traditionsfirma begann 1966, als Robert Gamma sein eigenes Baugeschäft gründete. Er legte damit die Basis für ein Unternehmen, das heute zum tragenden Pfeiler der Urner Bauwirtschaft zählt. Der Firmengründer entwickelte seine Geschäftsidee stetig weiter – vom Einzelunternehmen zur Generalunternehmung über zusätzliche Fachbereiche wie etwa Gipser- oder Gerüstarbeiten, vom neuen Werkhof und Geschäftsgebäuden bis hin zur ISO-Zertifizierung. Die beiden Söhne Odilo und Bruno Gamma übernahmen 1999 das Lebenswerk des Vaters in grundsolidem Zustand und mit zahlreichen Mitarbeitenden. 2013 wurde eine Holdingstruktur realisiert. Die GAMMA AG Holding vereint die GAMMA AG Bau, GAMMA AG Planung und GAMMA AG Immobilien in sich und deckt damit das gesamte Leitungsspektrum von der Planung über den Bau bis zum Verkauf und der Bewirtschaftung der Immobilien ab. «Mit diesen eigenständigen Organisationseinheiten haben wir ein starkes Fundament in Sachen Wettbewerbsfähigkeit und Arbeitsplatzsicherheit geschaffen», erklärt Bruno Gamma. Die klaren Strukturen schaffen eine sinnvolle Voraussetzung für eine spätere Nachfolgeregelung. «Unsere betriebliche Zukunft sichern wir durch den frühzeitigen Aufbau potenzieller Nachfolger.»

Das Team der GAMMA AG Holding mit ihren Tochterfirmen zählt rund 90 Mitarbeitende. Damit hat das Unternehmen alle Kapazitäten für Grossbauprojekte – es empfiehlt sich dank seiner modernen Logistik und Lagerhaltung sowie den flexiblen Teams auch für Kleinaufträge. «Wir können mit unserer Firmenstruktur hervorragend Synergien nutzen, denn wir sind ein Team und bieten ein breites Leistungsangebot und einen Ansprechpartner. Unsere Entscheidungswege sind kurz, Ressourcen und Know-how können optimal genutzt werden», so Gamma.

Planen, bauen, vermieten

Mit seiner Firmenstruktur ist das KMU professionell aufgestellt, um den ganzen Lebenszyklus eines Gebäudes zu begleiten. Zur Planung gehören Architektur, Baumanagement, Sanierung und Umbau, Energieberatung, Brandschutz. Der Sektor Bau umfasst Hochbau, Tiefbau, Gerüstbau, Sanierung, Kundenmaurer, Muldenservice. Unter dem Standbein Immobilien laufen Immobilienvermarktung & Liegenschaftsverwaltung, Gebäudeunterhaltsplanung sowie Liegenschaftsschätzungen. Die Spezialisten auf dem Bau sind bestens ausgebildet. Das Tätigkeitsgebiet erstreckt sich von Uri bis in Teile der Zentralschweiz. «Unser Team der Kundenmaurer leistet wertvolle Arbeiten bei kleineren Umbauten.» Die Spezialisten im Immobilienbereich haben langjährige Markterfahrung. «Dank dieser Erfahrung sind wir für unsere Kunden ein starker Partner, wenn es um Kauf, Verkauf und alles Weitere rund um Immobilen geht», so Odilo Gamma. Ebenso bei der Planung steht der Kunde bei den Gamma-Spezialisten im Zentrum des Denkens und Handelns: «Als Planer und Berater sind wir uns unserer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft bewusst. Wir nehmen sie wahr, indem wir durch vernetztes Denken ganzheitliche Lösungsansätze erstellen und mit Ressourcen und Aufgaben verantwortungsvoll umgehen.» Das Unternehmen realisiert Projekte für unterschiedliche Auftraggeber wie Öffentliche Einrichtungen, Unternehmen und Private etc.

Verantwortung fĂĽr die Lernenden

Nachhaltigkeit ist im Zentralschweizer Unternehmen grossgeschrieben und bestimmt den Firmenalltag. «Wir sind ein grösstenteils papierloser Betrieb und arbeiten digital.» Physische Bauherrenordner beispielsweise kennt die GAMMA AG nicht mehr. Diese Dokumente werden dem Bauherrn am Schluss eines Projektes alle digital übergeben. «Auf dem Bau benutzen wir Bildschirme und weitere digitale Geräte», so Bruno Gamma. Im Unternehmen herrscht ein grosser Innovationsgeist. So verfügt das KMU über den modernsten Bauwerkhof in Uri. Die grosse Leistungsbereitschaft der Mitarbeitenden, termintreues und kostenbewusstes Arbeiten garantieren höchste Qualität. Ein ebenso zentrales Thema ist die Aus- und Weiterbildung. Dazu Bruno Gamma: «Damit die Mitarbeitenden auch langfristig und gerne bei uns bleiben, ist eine laufende persönliche und berufliche Weiterentwicklung sehr wichtig. Deshalb unterstützen wir unsere Mitarbeitenden jederzeit vollumfänglich, wenn sie sich weiterbilden möchten.» Das Unternehmen bildet zudem Lernende in den Berufen Maurer/in EFZ und Zeichner/in EFZ Fachrichtung Architektur aus. «In unserem Betrieb hat die Lehrlingsausbildung einen grossen Stellenwert. Denn wir sind auf unseren Nachwuchs angewiesen – heute mehr denn je.» Auch in der Baubranche ist der Fachkräftemangel zurzeit gross. Umso wichtiger ist es, dieser Problematik so gut wie möglich entgegenzuwirken, für eine gute berufliche Zukunft. «Eine der wichtigsten Massnahmen ist, unserem Nachwuchs gute Ausbildungsmöglichkeiten zu bieten, damit daraus eines Tages kompetente, verantwortungsbewusste und leistungsfähige Fachleute entstehen, die wir gern in unserem Team behalten.»

Die GAMMA AG ist deshalb im Lehrlingswesen besonders innovativ unterwegs: «Wir bieten jedes Jahr eine Lehrlingsbaustelle an, auf der sich unsere Lernenden besonders in den Bereichen Verantwortung und Selbstständigkeit weiterentwickeln können.» Auf der Lehrlingsbaustelle haben, wie der Name schon sagt, die Lernenden das Sagen. «Dies hat bis jetzt immer sehr gut funktioniert», freut sich Lehrlingsverantwortlicher Thomas Planzer. «Dadurch, dass wir ihnen diese Verantwortung und das Vertrauen entgegenbringen, sind sie motiviert und voller Tatendrang, eine gute Arbeit abzuliefern. Wir sehen dies als einmalige Chance, unsere Lernenden wirklich auf den realen beruflichen Alltag vorzubereiten.» Die GAMMA-Lehrlinge lernen so Entscheidungen zu treffen, Verantwortung zu übernehmen, rücksichtsvoll und selbstständig zu arbeiten.

Das Urner Unternehmen bewegt sich in einer Branche mit gutem Zukunftspotenzial – denn die Nachfrage nach mehr Wohnraum ist vorhanden. Viel Arbeit gibt es auch im Bereich der Umbauten und der Renovationen bestehender Objekte.

Sorge bereitet dem Geschäftsleiter Planung & Immobilien die steigende Inflation, gerade im Immobilienbereich – alles wird teurer. «Dies hat zur Folge, dass die Menschen zurückhaltender werden und unter Umständen zweimal überlegen, ob sie dieses Projekt wirklich realisieren oder die Wohnung kaufen wollen. Wir sind da aber zuversichtlich unterwegs.» Ein weiterer Faktor ist der entsprechende Hypothekarzins. Aktuell ist die GAMMA AG bei einigen Projekten in einer guten Position. «Wir hoffen, noch lange am Markt unsere Leistungen anbieten zu dürfen.» Corinne Remund

www.gamma-holding.ch

Weiterführende Artikel

Meist Gelesen