Arbeitsmarkt

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Kommt sie oder kommt sie nicht, die Absage? Auch wenn es schmerzt, nicht angenommen zu werden: Ein «Nein» ist immer noch besser als gar keine Antwort.Bild: Fotolia</p>  | Arbeitsmarkt
02.06.2017

Das Gute an schlechter Kritik

SOZIALE ZURÜCKWEISUNG – Wer einen sozialen Ausschluss erlebt, benötigt nur ein Minimum an Aufmerksamkeit, um sich besser zu fühlen. Sogar eine negative Reaktion ist besser als gar keine.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Das ALFA-Telefon ist der Schlüssel zu einem vielfältigen und kostenlosen Beratungsangebot.Bild: zVg</p>  | Arbeitsmarkt
02.06.2017

Anrufen, bilden, weiterkommen

NACHHOLBILDUNG – Seit Januar 2017 ist das ALFA-Telefon in Betrieb. Anrufende werden von qualifizierten Personen beraten und auf passende Lernangebote in ihrer Region hingewiesen.

02.06.2017

Ältere Arbeitnehmende immer wichtiger «Bienenköniginnen» stellen sich quer Familie und Beruf unter einen Hut bringen

aktuellBund, Kantone und die Sozialpartner setzen sich für die Sensibilisierung in der Thematik der älteren Arbeitnehmenden ein. Sie haben deshalb die Online-Broschüre «ältere Arbeitnehmende» herausgegeben. Zu finden ...

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Kein Ausbau der FlaM und keine zusätzlichen Kontrollen: Der sgv setzt sich dafür ein, dass der Fokus in den 
Kontrollen auf Qualität und nicht auf Quantität gelegt wird.BILD: FOTOLIA</p>  | Arbeitsmarkt
19.05.2017

Keine Ausweitung der Kontrollen

FLANKIERENDE MASSNAHMEN – Der Bundesrat will die Anzahl der Kontrollen der flankierenden Massnahmen von heute 27 000 auf 35 000 pro Jahr erhöhen. Der Gewerbeverband sgv lehnt diese Erhöhung ab und fordert stattdessen mehr Qualität.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Das Projekt «Mit­arbeiter-Sharing» wird an den sogenannten «Career Days» vor­gestellt.</p>  | Arbeitsmarkt
05.05.2017

Sommer am See, Winter im Schnee

«MITARBEITER-SHARING» – Ein Pilotprojekt der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur und der Kantone Graubünden und Tessin will Saisonstellen miteinander verknüpfen.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Personalvermittlung im Fokus: Als Brückenbauer im Arbeitsmarkt ist Temporärarbeit nicht zu unterschätzen.</p><p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">BILD: FOTOLIA</p>  | Arbeitsmarkt
05.05.2017

Neue Regulierungen sind unnötig

ÄLTERE ARBEITNEHMENDE – Der beste Garant für eine tiefe Arbeitslosigkeit ist ein liberaler und flexibler Arbeitsmarkt. Das gilt ­insbesondere auch für ältere Arbeitnehmende. Mehr Kündigungsschutz schadet ihnen mehr, als dass er nützen würde.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Ressourcenknappheit beim Staat: Der Berufsbildung werden zunehmend knappe finanzielle Mittel zur Verfügung stehen.Bild: Fotolia</p>  | Arbeitsmarkt
07.04.2017

Digitalisierung ist der wichtigste Megatrend

aktuell Auf der Plattform berufsbildung2030.ch konnten Nutzerinnen und Nutzer zwischen dem 
17. November und 21. Dezember 2016 über die Bedeutung von neun Megatrends für die Berufsbildung abstimmen. Gleichzeitig konnt...

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Welches sind die passenden Werk­zeuge? National- und Ständerat haben die Differenzen beim Bundesgesetz über die Schwarzarbeit ausgeräumt.BILD: FOTOLIA</p>  | Arbeitsmarkt
24.03.2017

Der Berg hat eine Maus geboren

SCHWARZARBEIT – National- und Ständerat haben die Differenzen beim Bundesgesetz über die Schwarzarbeit ausgeräumt. 
Der Schweizerische Gewerbeverband sgv beurteilt nicht alle nun beschlossenen Massnahmen als zielführend.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">In der Schweiz möchten 73 Prozent der Millennials ihre individuellen Fähigkeiten weiterentwickeln. Dies insbesondere in den Kategorien IT und Technologie sowie Sozialkompetenzen.</p>  | Arbeitsmarkt
10.03.2017

Welche Karriere passt zu mir?

GENERATION Y – Eine Umfrage der Manpower Gruppe über die Generation Y bei der Arbeit 
dokumentiert die Karriereprioritäten der Schweizer Jahrgänger zwischen 1982 und 1996.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Beruf und Familie vereinen: Kantone und Gemeinden haben hier Vorreiterrollen inne.</p>  | Arbeitsmarkt
10.03.2017

Die Familienpolitik unter der Lupe

BERUF UND FAMILIE – Was tun Kantone und Gemeinden für familienfreundliche Arbeitsbedingungen? Eine Studie im Auftrag des Staatssekretariats für Wirtschaft SECO gibt Antworten.