Wirtschaft und Politik

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Die beiden Nationalräte Jean-François Rime (SVP, l.) und Hans-Ulrich Bigler (FDP) haben im Tandem als sgv-Präsident und -Direktor in den vergangenen Jahren viel erreicht – auch dank der Strategie des sgv. Bild: Archiv sgv</p>  | Wirtschaft und Politik
18.05.2018

Trotz Erfolgen bleibt viel Arbeit

LEISTUNGSBILANZ – Seit 2010 verfügt der Schweizerische Gewerbeverband sgv 
über eine klare Strategie. Sie macht den sgv nicht nur unabhängig; die Erfolge des grössten Dachverbands 
der Schweizer Wirtschaft sind dadurch auch messbar geworden.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">«Aussen- ist auch Innenpolitik»: Bundesrat Ignazio Cassis.Bild: zVg</p>  | Wirtschaft und Politik
18.05.2018

Bereit sein für die Zukunft

BUNDESRAT IGNAZIO CASSIS – Bis vor wenigen Monaten war der neue Aussenminister 
Präsident von SWISS LABEL, einer Mitgliedorganisation des sgv. Nun gratuliert Gewerbekongress-
Ehrengast Ignazio Cassis dem sgv zu seiner neuen Strategie – und wirbt für aktive Beziehungen zur EU.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Die Schuldenbremse ist für eine nachhaltige Fiskalpolitik unverzichtbar. Bild: zVg</p>  | Wirtschaft und Politik
18.05.2018

Politische Zielsetzungen des sgv für die Jahre 2018 bis 2022

SGV-STRATEGIE 2018 – Der Schweizerische Gewerbeverband sgv ist als grösster Dachverband der Schweizer Wirtschaft die führende und repräsentative Organisation 
der KMU in der Schweiz. Der sgv orientiert sich an mittel- und langfristigen wirtschafts-, finanz- und sozialpolitischen Zielen zur Förderung und Erhaltung einer wettbewerbsfähigen Wirtschaftspolitik für die KMU in der Schweiz. 
Der Abbau von Regulierungen, die die KMU übermässig belasten, nimmt einen zentralen Stellenwert in der politischen Arbeit des sgv zugunsten der über 500 000 Schweizer KMU ein.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Volle Kraft voraus: «Gefährliche» Arbeiten wie das Tragen von Zementsäcken auf dem Bau sollen neu auch ­Jugendlichen unter 18 Jahren erlaubt sein.</p><p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05"><span class="Fotografen-Hinweis">Bild: FOKUS KMU/Archiv sgv</span></p>  | Wirtschaft und Politik
18.05.2018

Bald geht’s voll ran an die Säcke

Jugendarbeitsschutz – Auf Drängen des sgv und der Branchenverbände hat der Bundesrat
die Jugendarbeitsschutzverordnung revidiert. Jugendliche müssen nun nicht länger das 18. Altersjahr abwarten,
bis sie «gefährliche» Arbeiten in ihrem erlernten Beruf verrichten dürfen.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Jetzt brutzelt der Grill wieder: Frau und Herr Schweizer essen pro Jahr rund 60 Kilogramm Fleisch und lassen sich nicht vom Staat über den Tellerrand schauen.<span class="Fotografen-Hinweis">Bild: Fotolia</span></p>  | Wirtschaft und Politik
18.05.2018

Mehr Qualität statt Quantität

SCHWEIZERISCHER FLEISCH-FACHVERBAND SFF – Zunehmende Bevormundung durch den Staat, 
ein starker Margendruck sowie einseitig offene Landesgrenzen machen der Branche nach wie vor zu schaffen. 
An der Verbandsspitze übernimmt Ständerat Ivo Bischofberger neu die Führung.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Zum «Mercosur» gehören die südamerikanischen Staaten Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay – hier mit der Haupstadt Montevideo.<span class="Fotografen-Hinweis">Bild: Fotolia</span></p>  | Wirtschaft und Politik
18.05.2018

Den Fuss im Süden stärken

MERCOSUR – Die Schweiz strebt ein Freihandelsabkommen mit den südamerikanischen Staaten Brasilien, Paraguay, 
Uruguay und Argentinien an. Dessen Früchte sollen auch den Bauern zugute kommen.
Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann erwartet Zolleinsparungen von mehr als 200 Millionen Franken.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Was KMU vom neuen Aktienrecht wirklich zu erwarten haben, ist noch nicht klar ersichtlich. Klar ist einzig: Sie sollen nicht die Zeche für die Grossfirmen zahlen müssen.<span class="Fotografen-Hinweis">Bild: Fotolia</span></p>  | Wirtschaft und Politik
18.05.2018

Flickwerk auf Kosten der KMU

AKTIENRECHT – Bei der Revision des Aktienrechts wurde ein «Kompromiss» gefunden, 
der das schlechteste aus dieser Vorlage und der Konzernverantwortungs-Initiative verbindet.
Verbände, die die Grossunternehmen vertreten, sind blindlings in die Falle getappt.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Mehr Kooperation im Hochland ist das Ziel der Andengemeinschaft: Ein Lastwagen arbeitet sich durch die Nazca-Wüste in Peru.<span class="Fotografen-Hinweis">Bild: Fotolia</span></p>  | Wirtschaft und Politik
18.05.2018

Hohe Ziele für das Hochland

ANDENGEMEINSCHAFT – Bolivien, Kolumbien, Ecuador und Peru wollen wirtschaftlich,
politisch und sozial enger zusammenarbeiten. Doch die hehren Absichten scheitern nicht selten an den Realitäten 
im Nordwesten des südamerikanischen Kontinents.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Die selbstherrliche Art des AHV-Fonds muss gestoppt werden.<span class="Fotografen-Hinweis">Bild: Fotolia</span></p>  | Wirtschaft und Politik
18.05.2018

Missachtung des Auftrags

AHV-FONDS – Ohne jegliche demokratische Legitimation erlaubt sich der Verwaltungsrat des
AHV-Fonds, zu entscheiden, was wirtschaftlich gut oder schlecht ist. Für FDP-Nationalrat und Gewerbedirektor 
Hans-Ulrich Bigler ist diese Haltung inakzeptabel.

18.05.2018

Endlich kommt Bewegung rein

NATIONALSTRASSEN – Mit der Annahme des NAF kommt die vom Schweizerischen Gewerbeverband
seit vielen Jahren geforderte Engpassbeseitigung in Gang.