Wirtschaft und Politik

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Bei der Revision des Aktienrechts sind die «Regulierungslustigen» weit vom rechten Weg abgekommen.BILD: ZVG</p>  | Wirtschaft und Politik
11.08.2017

Unnötig – aber eben trotzdem da

AKTIENRECHT – Die meisten Punkte der Revision des Aktienrechts sind unnötig. Einige sind sogar gefährlich. Aber die Vorlage muss dennoch beraten werden. Warum eigentlich?

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Die eidgenössische Finanzmarktaufsicht Finma muss stärker unter die Lupe genommen werden, fordert der Schweizerische Gewerbeverband.BILD: KEYSTONE/LUKAS LEHMANN</p>  | Wirtschaft und Politik
11.08.2017

Mehr Aufsicht über die Aufsicht

FINANZMARKTAUFSICHT – Der Gewerbeverband verlangt, dass das Parlament die Regulierungspraxis der Finma vertieft unter die Lupe nimmt. Der Grund: Die Finanzmarktaufsicht interpretiert ihr Mandat immer breiter – zum Nachteil der Finanz-KMU.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Negativzinsen: Für die Sparer wirken sie wie Strafzinsen.BILD: FOTOLIA</p>  | Wirtschaft und Politik
11.08.2017

Rückkehr zur Normalität?

NEGATIVZINSEN – Ab dem Moment, wo die Teuerung ­zurückkehrt, kann die Nationalbank ihre Politik ändern.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Der Nationalrat will nicht, dass Genf mittels einer Innenstadtmaut die Verkehrsteilnehmer abzockt. BILD: FOTOLIA</p>  | Wirtschaft und Politik
07.07.2017

Nächster Versuch vom Tisch

ROAD PRICING – Der Nationalrat hat eine Genfer Standesinitiative für eine Innenstadtmaut klar abgelehnt. Nicht einmal die glp konnte überzeugt werden.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Gewisse Defekte an Strassen sind offensichtlich – mit StreetTrace lassen sich auch kleinere Schäden einfach lokalisieren und dokumentieren.BILD: ZVG</p>  | Wirtschaft und Politik
07.07.2017

Es ist wie mit der Zahnpflege

STRASSENUNTERHALT – Die Sicherheit der Gemeindestrassen ist für viele Kommunen ein Kraftakt. Modernste Technologie hilft jetzt beim Aufspüren von Schwachstellen.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">«Die Politik muss die staatsnahen Betriebe zu mehr Sensibilität drängen»: Toni Lenz, Präsident Berner KMU.</p><p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">BILD: CR</p>  | Wirtschaft und Politik
07.07.2017

«Bitte gleich lange Spiesse»

TONI LENZ – Der Präsident des bernischen Gewerbeverbands Berner KMU fordert, dass die Politik staatsnahe Unternehmen stärker an die Kandare nimmt, wenn sie KMU unfair konkurrenzieren.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Nicht nur Jungunternehmer reiben sich ob der verunglückten Scheinreform der Altersvorsorge die Augen. BILD: FOTOLIA</p>  | Wirtschaft und Politik
07.07.2017

Aufstand der Jungen auf breiter Front

AHV-REFORM – «Unsere Generation müsste die Zeche zahlen, ohne mehr Sicherheit zu sehen»: Die ungerechte und unfaire Schein­reform, die am 24. September an die Urne kommt, stösst bei Jungunternehmern gleich wie bei Jungpolitikern auf Widerstand.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Ob alt oder jung – und egal, welcher parteipolitischer Couleur: Die Scheinreform der AHV wird für uns alle teuer. Der sgv-Kostenrechner zeigt, wie viel.bILD: fotolia</p>  | Wirtschaft und Politik
07.07.2017

Man lässt uns alle bluten

AHV-REFORM – Die AHV-Reform wird enorm teuer. Der AHV-Kostenrechner des sgv zeigt, was die ungerechte Scheinreform jeden Einzelnen und jede Einzelne von uns kosten wird.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Mobility Pricing: Realitätsfremde und komplexe Verkehrslenkung mit unabsehbaren Kostenfolgen, welche auf der irrigen Annahme basiert, dass Arbeitnehmende völlig frei in ihrer Entscheidung seien, wann sie den öffentlichen Verkehr oder die Strasse benützen.</p>  | Wirtschaft und Politik
07.07.2017

Was soll denn daran liberal sein?

MOBILITY PRICING – Avenir Suisse will mit Grossfirmen, mit Unis und beim Bund die Verkehrs­lenkung üben. KMU kommen in diesen Planspielen schon gar nicht erst vor.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Seit 1822 eine Alternative zu Rauchtabak: Schwedisches Snus wird in Päckchen konsumiert.BILD: FOTOLIA</p>  | Wirtschaft und Politik
16.06.2017

Schwedens Modell des Snus

TABAKPRODUKTE – «Bern» setzt gemahlenen Tabak auf die Liste und ruft die Wissenschaft zu Hilfe. Wünschenswerter wäre eine moderne Gesetzgebung nach skandinavischem Vorbild.