Publiziert am: 03.09.2021

Arbeit – nothing else matters

VOLKSWAGEN CADDY CARGO ENTRY – Er ist noch praktischer, vielseitiger und sparsamer geworden. Selbstredend interessieren sich die Gewerbler von den zahlreichen Derivaten für den Lieferwagen mit Kastenaufbau. Wird sind ihn gefahren.

Den neuen VW Caddy gibt es wiederum in zwei Längen sowie als reines Nutzfahrzeug (Cargo) oder auch als Lifestylevarianten (Familien-Van, Camper) zum Personentransport. Uns stand die Entry-Version des Kastenwagens mit kurzem Radstand, einer Schiebetür rechts und zwei asymmetrisch angeordneten, hinteren Schwenktüren zur Verfügung. In der Kabine waren zwei verstellbare Einzelsitze mit robustem Stoffbezug eingebaut. Die Verstellung von Sitzen, Lenkrad und beheizbaren Spiegeln ist für unterschiedlich grosse Fahrer einfach zu handhaben. Eine stabile Wand mit Gitterrost im oberen Bereich trennt den Laderaum ab. Dahinter ist ein kubischer Laderaum, der sich für Gewerbebetriebe je nach Einsatzspektrum ideal einrichten lässt.

Weil der Unterbau des Caddy vom VW Golf abstammt, ist er auf der Strasse sehr stabil und bestens für eine hohe Digitalisierung vorbereitet. So halten zahlreiche neue Technologien Einzug, etwa das Digital Cockpit sowie das Smartphone auf Rädern. Komplett neu entwickelt wurde die Architektur der Anzeigen- und Bedienelemente: Die interak­tiven Schnittstellen zum Fahrer und Beifahrer bilden die neue Anzeigeneinheit sowie die bis zu 10 Zoll grossen Radio- und Infotainmentsysteme. Weil Radstand und Gesamtlänge etwas angewachsen sind, bietet der neue Caddy mehr Bewegungsfreiheit als zuvor. Der Testwagen verfügte zudem über einen Tempomaten (356 Franken), eine Klimaanlage (1131 Fr.) sowie ein Radio (496 Fr.), die jedoch beim Nettomodell nicht bezahlt werden müssen.

Als überaus praktisch erweist sich die Dachgalerie in der Kabine. Denn da kann alles verstaut werden, was nicht dauernd benötigt wird. Natürlich lässt sich der neue Caddy ganz einfach beschriften. Damit wird er zum Schaufenster eines jeden Gewerbebetriebes.

Bewährte Diesel-Technik

Ausgestattet war unser Caddy Cargo mit dem 2-Liter-TDI-Motor, der 75 kW leistet. Das manuelle 6-Ganggetriebe liess sich butterweich und präzise schalten. Der sparsame Motor lässt auch mit beladenem Caddy gute Fahrleistungen zu. Zudem ist er leise. Leichtfüssig erklimmt der neue Caddy auch steile Strassen und macht auch auf Feld- oder Waldwegen nicht schlapp. Völlig ausreichend ist die Kraft ebenfalls auf der Autobahn, wo der Caddy durch eine ruhige Fahrt auffällt. Mit dem kurzen Radstand erweist er sich als echtes Parkier-Genie. So, dass er auch bei engen Verhältnissen genau dorthin fährt, wo er (oder seine Ladung) gebraucht wird.

Obwohl sich im Testwagen ein Reserverad mit Stahlfelge befand, lagerte auf dem Beifahrersitz ein Reifenreparaturset – offenbar nach dem Motto «Doppelt genäht hält besser».RHo

www.volkswagen-nutzfahrzeuge.ch

WISSENSWERTES

VW Caddy Entry

Karosserie: 4 Türen, 2 Plätze, Transporter

Masse (L × B × H): 4601 × 1855 × 1853 mm

Motor: 4-Zyl. 1968 cm3, Turbo-Diesel

Leistung: 75 kW/102 PS ab 2250/min

Drehmoment:280 Nm ab 1500/min

Kraftübertragung: 6-Gang man./Front

Fahrleistungen: 173 km/h, 0–100 13,0 Sek.

Verbrauch: 5,5 l/100 km, CO2 145 g/km

Laderaum: 1797 lang/1614 breit

Nutzlast/Gesamtgewicht: rund 657 kg/2220 kg

Anhänge-/Dachlast: gebremst 1500 kg/100 kg

Garantie: 2 Jahre/Mobilitätsgarantie

Preis: ab Fr. 18449; Testwagen Fr. 24743

Meist Gelesen