Publiziert am: 21.10.2022

Berufe auf TikTok und Instagram

BERUFSWAHL – Zum zweiten Mal führt der Bündner Gewerbeverband die FIUTSCHER-Kampagne auf Social Media durch. Bereits im letzten Schuljahr gaben zehn Lernende aus dem Kanton Graubünden über acht Monate spannende Einblicke in ihre Berufe auf Instagram und TikTok. Gesucht werden Lernende, welche ihren Beruf mit Freude ausführen und ihre Lehre gerne präsentieren möchten.

Vom Seilbahnmechatroniker zur Coiffeuse, KV-Lernende, Maurer, Drogistin, Elektronikerin über die Kommunikationsfachfrau bis hin zum Schreiner zeigten Lernende aus dem ganzen Kanton Graubünden «ihre Berufslehren». Die Lernenden teilten ihren Arbeitsalltag auf den FIUTSCHER-Profilen bei Instagram und TikTok . Sie waren privat bereits auf Social Media aktiv und konnten nun das Hobby mit ihrer beruflichen Ausbildung verknüpfen. Alle posteten zwei bis drei Storys, Fotos oder Videos pro Monat.

Mehr Frauen fĂĽr technische Berufe

Die erste FIUTSCHER-Kampagne im Schuljahr 2021/22 war ein voller Erfolg. Die meisten Lernenden würden beim Projekt wieder mitmachen. Für Deborah Kamm, Elektronikerin, war es ein besonderes Anliegen, mit ihrem Einsatz mehr Frauen für technische Berufe zu begeistern. Bei den Beiträgen, welche die Lernenden auf Social Media hochgeladen haben, standen aber nicht nur vertiefte Einblicke in ihre Tätigkeiten im Vordergrund. Der Berufsalltag zeigte auch lustige Situationen mit Kollegen und Vorgesetzten sowie auch Arbeiten, die zum Beruf gehören, jedoch weniger Spass machen – authentisch eben, wie der Alltag abläuft. David Cavegn fand es cool, dass er seinen Schreiner-Beruf mit seinem Hobby Fotografieren für Social Media kombinieren konnte.

FIUTSCHER-Lernende werdenprofessionell unterstĂĽtzt

Interessierte Lernende aus Graubünden, die aus ihrem Berufsalltag auf Social Media für FIUTSCHER berichten möchten, erhalten als Einstieg eine halbtägige Schulung und professionelle Begleitung durch die Kommunikationsagentur Rob Nicolas während der Kampagne. Voraussetzung für die Teilnahme ist Freude an der Berufslehre, Erfahrung auf Instagram und/oder TikTok und einen Lehrvertrag im Kanton Graubünden. Es werden insbesondere auch Romanisch und Italienisch sprechende Lernende gesucht, die in ihrer Sprache Beiträge posten. Die neue Kampagne startet im November 2022 und dauert bis Juni 2023. Das Projekt «FIUTSCHER-Kampa-gne» wird unter anderem vom Kanton Graubünden auf der Grundlage des Berufsbildungsgesetzes gefördert. Das Publikum darf auf neue Storys von anderen Berufen gespannt sein.pd/CR

www.explore.fiutscher.ch

Weiterführende Artikel

Meist Gelesen