Publiziert am: 21.06.2019

Der A6 Avant denkt und lenkt mit

AUDI A6 AVANT – Vor ein paar Monaten erhielt der A6 samt Kombi Avant eine gründliche Überarbeitung. Das Resultat lässt sich sehen: Platzangebot, Assistenzsysteme und der 3-Liter-TDI sind bärenstark. Audi misst sich und seine Modelle an den höchsten Ansprüchen und eifert damit den anderen deutschen Anbietern fleissig nach.

Hinter der klassischen Audi-Front erstreckt sich der A6 Avant auf fast fünf Metern Länge. Dies erlaubt natürlich generöse Platzverhältnisse sowohl im Passagierabteil wie auch im Laderaum. Ohne Strom geht im Innenraum nichts. Da sind einmal die vier grossen Monitore: einer vor dem Fahrer, einer für die Informationen in der Windschutzscheibe sowie zwei übereinander in der Wagenmitte für Navigation und Einstellungen von Klimaanlage, Heizung sowie viele andere Fahrzeugfunktionen.

Von den vielen Assistenzsystemen ist der adaptive Tempomat erwähnenswert, denn er passt die Geschwindigkeit automatisch den im Navigationssystem hinterlegten oder abgelesenen Limits an, was nicht immer dem Fahrerwunsch entspricht. Etwa wenn das Auto urplötzlich spürbar verzögert, weil weiter vorne eine Innerortszone beginnt. Zuweilen führt dies zudem dazu, dass der Audi bei einer nicht optimal beschilderten Autobahnbaustelle munter weiterfährt, obwohl das signalisierte Tempo reduziert wurde. Das kann rasch zu einer Busse führen.

Verarbeitung und Materialwahl erfüllen höchste Erwartungen. Diese sind auch dafür verantwortlich, dass Audi immer etwas mehr und in erlesener Qualität liefern muss als andere. Ausdruck dieses Mehr und Besser sind etwa die wünschbare Musikanlage, die (Leder-)Sitze mit schier unbegrenzten Funktionen sowie die mannigfaltigen Personifizierungsmöglichkeiten von Anzeigen und der Memotaste für Sitz- und Spiegeleinstellung.

Raffinierte Technik

Wunderbar arbeiten die V6-Diesel und die Automatik zusammen. Sportliche Fahrleistungen sind das Resultat. Anstelle eines Anlassers besitzt der A6 einen Startergenerator, der beim Beschleunigen hilft und als Generator Strom erzeugt. Klar dass der Hüne über Allradantrieb sowie Vierradlenkung verfügt. So geht ihm die Strasse bei rassigem Spurwechsel nie aus, und er ist durch den grossen Einschlag vorne und den gegenläufig mitlenkenden Hinterrädern nicht schwieriger einzuparken als ein kleineres Auto. Äusserst präzise Kurvenfahrt sichert die direkte Lenkung sowie das aufwendige Fahrwerk mit mehreren Längs- und Querlenkern vorn und hinten. Die Luftfederung sorgt für hohen Reisekomfort sowie eine den Bedingungen anpassbare Ladehöhe.

Es ist ein Fahrzeug der Topklasse, das hält, was es verspricht. Ein 46 000 Franken teures Auto gäbe es allein für die im Testwagen eingebauten, häufig sinnvollen Optionen. Da bleiben also keine Wünsche offen, sodass der Ingolstädter im Berufsalltag ebenso gute Dienste leistet wie als Familien- und Freizeitkutsche.

Roland Hofer

www.audi.ch

WISSENSWERTES

Audi A6 Avant 50 TDI Sport quattro

Karosserie: 5 Türen, 5 Plätze, Kombiwagen

Motor: 6-Zyl., 2967 cm3, Turbodiesel direkt

Leistung (kW/PS): 210 kW/286 PS ab 3500/min

Drehmoment: 620 Nm ab 2250/min

Kraftübertragung: 8-Gang aut./Allrad

Fahrleistungen: 250 km/h, 0–100 5,5 Sek.

Verbrauch (EU-Norm): 5,7 l/100 km, CO2 147 g/km

Masse (L × B × H): 4939 × 1886 × 1467 mm

Laderaum/Dachlast: 565 bis1660 Kubikdezimeter/100 kg

Nutz-/Anhängelast: bis 605 kg/1800 kg gebremstPreis: ab 82 850 Fr.; Testwagen 128 645 Fr.