Publiziert am: Freitag, 22. April 2016

Die ersten PelletsExperten sind da

ENERGIE – Die PelletsExperten bezeichnen sich selber als die kompetenten Fachperson im Bereich Pelletheizanlagen. Bauherren, die sich für ein umweltfreundliches Heizsystem interessieren, wird empfohlen, einen PelletsExperten zu Rate zu ziehen.

Mit der Unterstützung des Bundesamtes für Energie hat der Verein proPellets.ch im vergangenen März 68 PelletsExperten ausgebildet. Das Interesse an der Weiterbildung war gross und alle drei Kurse waren ausgebucht. Unter den Teilnehmenden befanden sich hauptsächlich Heizungsinstallateure, -techniker, Planer und Kaminfeger, sodass ein reger Austausch stattfand. Im Kurs wurden Wissen und Fakten über das Produkt, den Markt und den Umgang mit Holzpellets vermittelt. Zudem wurden verschiedene Heizsysteme verglichen und die notwendigen Anpassungen am Gebäude vorgestellt, zum Beispiel in Sachen Brandschutz. Ein weiterer Fokus richtete sich auf die Optimierung der Lagerinstallation, die unter Einbezug von viel Praxiserfahrung behandelt wurde. Den Abschluss des Tages bildete die Besichtigung eines Pelletwerks. Die angehenden PelletsExperten lernten dabei den ganzen Prozess vom Rohstoff über die Herstellung bis zu lieferfertigen Pellets kennen.

Die Experten sind bereit

PelletsExperten verfügen über ausgewiesene Kenntnisse mit Pelletheizanlagen und können für eine kompetente Beratung zum Heizsystem beigezogen werden. Sie sorgen für eine einwandfreie Installation der Anlage und stehen bei bestehenden Anlagen dem Heizungsbetreiber mit Rat und Tat zur Seite. Der PelletsExperte kann auf die Unterstützung des Fachvereins proPellets.ch zählen, der ihn über aktuelle Entwicklungen rund ums Thema Pellets informiert. Interessierte Bauherren finden auf der unten stehenden Webseite die PelletsExperten in ihrer Nähe. Die Heizungssanierungs-Saison kann somit losgehen.

für die holzpellets

Über proPellets.ch

proPellets.ch ist der Verein der Schweizer Holzpelletbranche und setzt sich dafür ein, dass der Bekanntheitsgrad des klimafreundlichen und erneuerbaren Brennstoffs Pellets zunimmt. Mit dem CO2-neutralen Brennstoff wird ein wesentlicher Beitrag an die Energiewende und an den Umweltschutz geleistet. Zudem wird durch die Weiterverarbeitung von Holzresten zu Pellets die regionale Wertschöpfung bedeutend erhöht.