Publiziert am: 13.08.2021

Ein echter Trendsetter

HYUNDAI TUCSON HEV – Ein neues Kapitel bei Hyundai: Moderne Hybrid-Technik kombiniert mit einer überraschenden Formensprache und raffiniertem Interieur. Seine Vielseitigkeit zeichnet ihn im Arbeitsalltag aus.

In rascher Folge lanciert Hyundai auch in der weltweiten Pandemie neue Modelle. Kürzlich war es beim mittelgrossen SUV Tucson (i35) wieder der Fall. Dabei flossen neue Techniken genauso in das Projekt, wie die Tatsache, dass ein gewagtes, frisches Design die Aufmerksamkeit der Betrachter auf sich ziehen soll.

Dabei spielen das Tagfahrlicht sowie die vorderen Blinker eine ganz besondere Rolle. Die parametrischen, verborgenen Leuchten verleihen dem meistverkauften SUV von Hyundai einen unverwechselbaren Charakter und eine einzigartige Präsenz auf der Strasse – auch im Dunkeln. Die «Hidden Lighting»-Technologie genannte Halbspiegel-Lichttechnik verbirgt die LED-Leuchten in der Chromabdeckung. Eingeschaltet, wird das juwelenartige Muster auf dem dunklen Chrom­kühlergrill sichtbar und die sonst schlichte Erscheinung wird zum Blickfang.

Innen ist der Tucson noch etwas geräumiger und aufgeräumter geworden, die Digitalität hat sich durchgesetzt, auch wenn Hyundai nicht alles einfach digitalisiert, sondern der Logik grosses Gewicht beigemessen hat. So werden die beiden zentral vor dem Fahrer platzierten Rundinstrumente zum Aussenspiegel, sobald der Blinker gesetzt ist. Die lange Liste der Assistenzsysteme ist so komplett, dass sogar sogenannte Premiumautos Mühe haben, ebenso viel zu bieten. Die übereinander liegenden Monitore für Navigation sowie die Steuerungen zahlreicher Funktionen (Klima, Radio und vielem mehr) nehmen viel Platz im Armaturenbrett ein. Das vierspeichige Lenkrad passt gut in die Hand und ist nicht mit Tasten überladen.

Mit den räumlichen Verhältnissen kommen auch fünf Grossgewachsene zurecht, zumal das Ladeabteil gross genug ist, um das gesamte am Einsatzort benötigte Material aufzunehmen. Dem Komfort wurde höchste Priorität zugemessen und dabei die Sicherheit nicht vergessen.

Mehr Strom als Benzin

Beim Vollhybridsystem handelt es sich um eine bewährte Form, die vom Fahrer keine besondere Aufmerksamkeit verlangt. Vielmehr kann sich dieser von seinem Hochsitz aus der Umgebung und dem Verkehr widmen. Die Fahrleistungen sind mit total 230 PS überaus gut, denn immer findet sich genügend Strom, um den Tucson vorwärtszubringen. Der Benzinverbrauch bleibt so erstaunlich tief. Sei es bei Fahrten über Land, in der Stadt oder auf der Autobahn, der Tucson fühlt sich überall zu Hause. Nur wer auch abseits der Fahrbahn unterwegs sein möchte, dürfte einer AWD-Version den Vorzug geben.

Die neue Generation wirkt ausgereift, ist gut verarbeitet und trifft den Zeitgeist.RHo

www.hyundai.ch

WISSENSWERTES

Hyundai Tucson, Hybrid, AWD

Karosserie: 5 Türen, 5 Plätze, SUV

Masse (L × B × H): 4500 × 1865 × 1651 mm

Motor: 4-Zyl. 1598 cm3, Turbo-Benzin

Leistung: 132 kW/180 PS 5500/min

Drehmoment: 265 Nm ab 1500/min

E-Motor: 44,2 kW/265 Nm, permanent erregter Synchronmotor

Systemleistung: 169 kW (230 PS)/350 Nm

Traktionsbatterie: Lithium-Polymer, 270 V, 1,49 kWh

Kraftübertragung: 6-Stufen aut./Front

Fahrleistungen: 193 km/h, 0–100 8,8 Sek.

Verbrauch: 5,9 l/100 km; CO2 135 g/km

Laderaum: 616 bis 1795 Liter

Leergewicht/Nutzlast: 1955 kg/460 kg

Anhänge-/Dachlast: gebremst 1650 kg/100 kg

Garantie: 5 Jahre ohne km-Begrenzung; Unlimited-Mobilitätsversicherung

Preis: ab 40 100 Franken; Testwagen 58 200 Franken

Meist Gelesen