Publiziert am: Freitag, 23. Mai 2014

Erfolgreiche bildungspolitische Pionierarbeit

Pilotprojekt – Der sgv und die KMU Frauen Schweiz lancieren einen neuen eidg. Fachausweis.

Ein Höhepunkt des Gewerbekongresses war das 20-Jahr-Jubiläum der KMU Frauen Schweiz. «Seit 20 Jahren arbeiten die KMU Frauen überregional und über alle Branchen hinweg wirkungsvoll zusammen und schaffen so Strukturen, die den Frauen Aufstieg und Karriere erleichtern», betont Christine Davatz, sgv. Vizedirektorin und Initiantin dieses Netzwerkes. Um das Potenzial der Frauen für die Arbeitswelt zu fördern, gehen die KMU Frauen und der Schweizerische Gewerbeverband sgv innovative Wege. Mit dem neu geschaffenen «Fachausweis Unternehmensführung KMU» leisten sie bildungspolitische Pionierarbeit. Dieser kann auf zwei verschiedenen Wegen erlangt werden: über das Gleichwertigkeitesverfahren (Validation des acquis) oder über einen Modul-Lehrgang beim schweizerischen Institut für Unternehmensschulung SIU.

Die 22 ersten Absolventinnen und Absloventen ausgezeichnet

22 Diplomandinnen und Diplomanden (12 mit dem Modul-Lehrgang und zehn mit dem Gleichwertigkeitsverfahren) haben diese erste Berufsprüfung erfolgreich abgeschlossen und erhielten symbolisch ein «Schoggi-Diplom» für ihre grosse Leistung überreicht. «Mit diesem Fachausweis haben die Frauen die Möglichkeit, als wichtigste Kräfte in einem Familienbetrieb anerkannt zu werden. Das gibt ihnen Selbstvertrauen, das wiederum ihrem Betrieb zu Gute kommt», brachte es Béatrice Fornerod, Unternehmerin und Mitglied Qualitätssicherungskommission Fachausweis Unternehmensführung KMU, auf den Punkt. Von Anfang an mit im Boot war bei diesem Pilotprojekt das eidg. Gleichstellungsbüro, das immer an die Idee geglaubt und finanziell tatkräftig unterstützt hat.

«Als wichtigste Kraft im KMU anerkannt zu werden»

Für ihre Pionierarbeit zur Förderung von Frauen in KMU-Kaderpositionen wurden der sgv und die KMU Frauen Schweiz auch auf europäischer Ebene geehrt. 2013 wurde das Projekt in Brüssel von der europäischen Union mit dem zweiten Preis in der Kategorie «Work-based developement and recognition» ausgezeichnet. Bei der Preisvergabe wurde die enge Verknüpfung von innovativen Bildungsanliegen mit wirtschaftlichen Interessen betont. So lanciert der sgv mit dem Netzwerk KMU Frauen Schweiz bereits ein zweites Pilotprojekt auf europäischer Ebene.

Tun Sie es!

In einem Podium unter der Leitung von SRF-Moderator Franz Fischlin kamen die Frauen zum Schluss, ganz gemäss dem Motto der KMU Frauen Schweiz «anerkennen – integrieren – vernetzen», es zu tun und sich als ­Geschäftsfrau zu behaupten.

Corinne Remund

FACHAUSWEIS UNTERNEHMENSFÜHRUNG KMU

Start zum zweiten Begleitprozess

Die KMU Frauen Schweiz haben mit dem eidgenössisch anerkannten Fachausweis «Fachfrau Unternehmensführung KMU» einen wichtigen Meilenstein erreicht. Nach dem erfolgreichen Pilotprojekt geht es bereits in die zweite Runde: Dabei können interessierte Frauen über den innovativen Weg der Validierung ihrer Berufserfahrung den neu geschaffenen Fachausweis erlangen. Die Kandidatin wird in einem Begleitprozess an drei Wochenenden in Gruppen sowie mittels zehn Stunden individuelles Coaching auf die Erarbeitung der Dossiers und auf die Berufsprüfung vorbereitet.

Bedingung: Fünf bis achtjährige Erfahrung in einem Familien-KMU, Mitverantwortung für die Geschäftsleitung des Unternehmens sowie Personalführungskompetenzen.

Anmeldung: Mit Selbstbeurteilungstest bis zum 30. Juni 2014.

Informationen: Diane Reinhard, 
079 321 09 64, diane.reinhard@potentialyse.ch, oder über die KMU Frauen Schweiz, info@kmufrauenschweiz.ch, www.kmufrauenschweiz.ch

Lesen Sie dazu auch