Publiziert am: 15.06.2018

Frischer Wind und neue Impulse

SWISS LABEL – Die Markenorganisation wächst weiter und erreicht bald 1000 Mitglieder. Als Vertreter der lateinischen Schweiz wurden die Waadtländer Nationalrätin Alice Glauser und der Tessiner Nationalrat Rocco Cattaneo in den Vorstand gewählt. Der Dritte im Bunde ist der Gerlafinger Unternehmer Rolf Locher.

An der gut besuchten Generalver-sammlung von SWISS LABEL im Hotel Schweizerhof in Bern wurden unter der Leitung des Präsidenten Ruedi Lustenberger die statuari-schen Geschäfte zügig abgehandelt. Alt Nationalrat Ruedi Lustenberger ist nach acht Jahren erneut als Präsident von SWISS LABEL bestätigt worden. «Ich mache die Arbeit für SWISS LABEL gerne. Wir haben ein motiviertes Team, engagierte Mitglieder und entwickeln uns prächtig. Ich freue mich, noch in diesem Jahr das tausendste Mitglied begrüssen zu können», sagt Lustenberger.

Wiedergewählt in den Vorstand wurde auch Nationalrat Walter Mül-ler (FDP/SG). Als Nachfolger von Bundesrat Ignazio Cassis wurde Nationalrat Rocco Cattaneo (FDP/TI) gewählt. Als zweite Vertreterin der lateinischen Schweiz ist neu Alice Glauser (SVP/VD) im Vorstand. Dazu die neue Geschäftsführerin Hélène Noirjean: «Es ist mir ein grosses Anliegen, dass in unserem Vorstand Vertreterinnen und Vertreter aller Landesteile der Schweiz präsent sind. Gerade die Westschweiz und das Tessin dürfen nicht zu kurz kommen.» Ferner wurde der Vorstand mit Rolf Locher, Kommunikations- und Verkaufsmann aus Gerlafingen (SO), um ein weiteres Vorstandsmitglied erweitert.

Geehrte für ihr grosses Engagement im Dienste von SWISS LABEL wurden der ehemalige Geschäftsführer Ruedi Horber sowie der langjährige Finanzleiter Urs Wyler. Beide traten am 1. April 2018 in den Ruhestand.

Grosser Mitgliederzuwachs

Der Präsident erinnerte an den Erfolg des 100-Jahr-Jubiläums in Brunnen und lobte das hervorragende Jahresergebnis. Er führte den grossen Mitgliederzuwachs im letzten Jahr unter anderem auch auf diesen Anlass zurück. Die Armbrustorganisation zählte Ende 2017 insgesamt 935 Mitglieder. Vor allem in der Westschweiz sind viele Neueintritte im letzten Jahr zu verzeichnen. «Wir haben rund 300 französischsprechende Mitglieder», freut sich Noirjean. Sie betont, dass das Bekenntnis zur Schweizer Qualität in diesen wirtschaftlich bewegten Zeiten immer wichtiger werde. Sie will SWISS LABEL neue Impulse geben und bis Ende des Jahres den symbolischen Meilenstein von 1000 Mitgliedern erreichen.

Eine Win-Win-Situation für SWISS LABEL ist auch das Sponsoring mit Monika Hurschler aus Steinhausen (ZG). Das Nachwuchstalent im Sportschiessen hat schon mehrfach mit Erfolg an Europa- und Weltmeisterschaften teilgenommen. Hurschler will im nächsten Jahr an den Weltmeisterschaften im Armbrustschiessen in Russland teilnehmen.

Qualität und Identität

Bundesrat Ueli Maurer überbrachte die Grüsse der Landesregierung. Die Schweiz dürfe selbstbewusst auftreten und stolz auf ihre Werte und Qualität sein – dafür werde sie im Ausland auch bewundert. Für hervorragende Produkte brauche es 
allerdings auch die richtig «Verpackung». «Unsere Schweizer Produkte gewinnen an Wert, wenn das Umfeld stimmt, und dafür ist die Politik zuständig», so der Finanzminister. In den nächsten Jahren verschärfe sich der Wettbewerb noch einmal, und Preisdruck sowie Exportfähigkeit seien die grossen Herausforderungen der KMU-Wirtschaft. «Qualität spielt dann noch eine grössere Rolle, im Sinne von Identität», so Maurer.

Corinne Remund

www.swisslabel.ch

Neue Geschäftsführerin HéLèNE Noirjean

«SWISS LABEL modernisieren»

Schweizerische Gewerbezeitung: Sie sind seit dem 1. April die neue Geschäftsführerin von SWISS LABEL. Was bedeutet Ihnen dieses Amt?

Hélène Noirjean: Ich freue mich sehr, dass ich mich für die Schweizer Qualität einsetzen darf. Schweizer Werte sind gefragt, das zeigt unser konstanter Mitgliederzuwachs. Ich hoffe, bald die 1000er-Grenze knacken zu können.

Bringen Sie als junge, dynamische Frau frischen Wind in den Vorstand?

Ich möchte SWISS LABEL ein wenig «entstauben» und modernisieren. Die Digitalisierung beispielsweise macht auch vor unserer Markenorganisation keinen Halt. Sie ist ein wichtiges ­Thema, das wir angehen müssen. Es ist unerlässlich. dass wir in den sozialen Medien präsent sind. Als gebürtige Romande freue ich mich, 
dass SWISS LABEL in jüngster Zeit auch in der Westschweiz einen grossen Mitgliederzuwachs verzeichnen konnte. Diesen Trend gilt es aufrechtzuerhalten.

Wie profitieren KMU von einer Mitgliedschaft bei SWISS LABEL?

SWISS LABEL bietet ein vertrautes Gütesiegel, das Geschäftspartner und Kunden sehr schätzen. Zudem heben sich KMU so von der Konkurrenz ab und sind erfolgreicher am Markt. Mit dem Beitritt bekennen sich KMU zum Standort Schweiz und dessen Stärke wie Tradition, Zuverlässigkeit und Qualität.