Publiziert am: Freitag, 16. September 2016

Interaktiv zum Traumjob

DIGITALES LERNEN – Die AMAG Academy beschäftigt sich intensiv mit der Digitalisierung in der Aus- und Weiterbildung.

Die AMAG hat sich mit der Gründung der hauseigenen AMAG Academy vor drei Jahren klar zur Wichtigkeit von Aus- und Weiterbildung positioniert und entschieden, diesen wichtigen Zweig der Mitarbeiterentwicklung voranzutreiben. Darin wurde auch der neue Bereich «Digitales Lernen» geschaffen, welcher sich intensiv mit einem «new way of learning» und der Digitalisierung befasst.

Da neben klassischen Präsenzkursen in Klassenzimmern immer mehr auch schnelle und flexible Lösungen gefragt sind, wurden dieses Jahr diverse Neuerungen eingeführt. In «Vir­tual Classrooms» können sich Wissbegierige aus der ganzen Schweiz via Internet einloggen und so Ausbildungen oder Informationen aus erster Hand zu Hause am Bildschirm mitverfolgen, ohne dafür eine lange Anreisezeit auf sich zu nehmen. Bestehende Trainings werden zum Teil in so genannte «Blended Learnings» (to blend = vermischen) umgewandelt so dass nur noch ein Teil des Trainings live im Klassenzimmer stattfindet, der andere Teil jedoch über e-Learnings (Web Based Trainings) abgewickelt wird.

Via Chat austauschen

Die neuen Technologien führen aber mitnichten dazu, dass jeder nur noch alleine im stillen Kämmerlein sitzt – im Gegenteil: Sie lassen Lernende auch näher zusammenrücken. Zum Beispiel ganz einfach durch einen WhatsApp-Chat nach einem Präsenzkurs, um sich noch über Fragen auszutauschen. Auch das topmoderne «Social Learning», bei welchem nicht vom allwissenden Kursleiter alle Fragen beantwortet werden, sondern die Teilnehmer selbst voneinander und miteinander lernen, ist in der AMAG kein Fremdwort. Im Zuge der Digitalisierung hat AMAG IT neben «Skype for Business» und weiteren innovativen Zusammenarbeitstools auch das AMAG Superbrain gestartet, eine Datenbank für das ganze Vertriebsnetz, wo von jedem Wissbegierigen anonyme Fragen gestellt werden und ebenso von jedem beantwortet werden können.

Um unsere Fachkräfte von morgen für die Berufe rund um die AMAG zu begeistern, wurde der AMAG-Lehrstellen-Navi geschaffen. Eine interaktive Anwendung zur Berufswahl, bei welcher Interessierte mit dem Computer, dem Tablet oder ihrem Smartphone durch die virtuelle 3D-Stadt «AMAG City» fahren und dabei auf viele Informationen und humorvolle, von Lernenden erstellte Videos zu diversen Berufen treffen.

Pascal Steiner, Digital Learning Manager

 

Lesen Sie dazu auch