Publiziert am: 24.06.2016

Regional, frisch und gesund

SCHWEIZERISCHER BÄCKER-CONFISEURMEISTER-VERBAND – Silvan Hotz ist neuer Präsident 
des SBC. Er wurde am 8. Juni in Luzern zum Nachfolger von Kaspar Sutter gewählt.

Wegen Amtszeitbeschränkung ist Kaspar Sutter nach zwölf Jahren an der Spitze des SBC zurückgetreten. «Der 63-jährige diplomierte Bäcker-Konditormeister hat die Geschicke des Verbands gemeinsam mit der Geschäftsleitung mit viel Engagement und Einfühlungsvermögen erfolgreich geleitet», schreibt der SBC.

«Durch die vielen Skandale sind die Kunden sensibler geworden.»

Erst zum zweiten Mal in der gesamten Verbandsgeschichte konnten die Delegierten am 131. Kongress in Luzern zwischen zwei Kandidaten fürs Präsidentenamt wählen. Neben dem frischgewählten Präsidenten Silvan Hotz aus Baar (ZG) trat auch Stefan Romang aus Lauenen b. Gstaad (BE), Präsident der Wettkampfkommission des SBC, an. Silvan Hotz, 42-jährig, ist Betriebsinhaber der Bäckerei Hotz Rust AG in Baar und seit 2012 in der Geschäftsleitung des SBC als Finanzchef tätig. Die Branche und das Verbandsgeschehen sind ihm bestens vertraut. Silvan Hotz sieht die Chancen für die Branche in der Individualität, dem Sichabheben vom Mainstream. «Das sich ändernde Essverhalten der Leute, die Ausserhausverpflegung, gibt uns die Chance, frische Backwaren und Gesundheit miteinander zu verbinden», betont der neue Präsident des SBC. Durch die vielen Skandale in der Lebensmittelbranche seien die Kunden sensibler geworden und legten wieder mehr Wert auf regionale, frische und gesunde Ernährung. Silvan Hotz ist der erste aus der Innerschweiz stammende Präsident des SBC.

Thema

Titel

Text

BÄCKERKRONE 2016

Der Tankstellenshop der anderen Art

Ideenreichtum, Professionalität, Begabung und ausserordentliches Engagement: Dafür steht die Auszeichnung «Bäckerkrone». Der Schweizerische Bäcker-Confiseurmeister-Verband (SBC) und der Schweizerische Hefeverband (SHV) verliehen bereits zum fünften Mal die «Bäckerkrone». Am Kongress des SBC vom 8. Juni 2016 durfte Konrad Pfister, Geschäftsführer der Bäckerei-Conditorei Fleischli AG in Niederglatt, den mit 20 000 Franken dotierten Preis für den «Fleischli BackShop» entgegennehmen.

Grosse Ehre

Der gestiftete Preis wird an Betriebe vergeben, die nachweislich Ausserordentliches geleistet haben und im Rahmen ihrer Tätigkeit das Schweizer Bäckerei-Konditorei-Confiserie-Gewerbe namhaft gefördert und weiterentwickelt haben.

Die Jury unter dem Vorsitz von Nicole Emmenegger, Geschäftsführerin des Schweizerischen Hefeverbands, hat sich die Aufgabe nicht leicht gemacht. Insgesamt fünf Betriebe haben ihre Leistungen in einem umfassenden Dossier eingegeben. Die in die engere Wahl gekommenen Betriebe wurden durch eine Delega­tion der aus insgesamt sechs Personen bestehenden Jury besucht und bewertet.

Schliesslich durften Elsbeth und René Fleischli sowie Konrad Pfister von der Bäckerei-Conditorei Fleischli AG in Niederglatt am Kongress des SBC für den sehr erfolgreichen «Fleischli BackShop» verdientermassen die fünfte «Bäckerkrone» entgegennehmen.